Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DU: 66-jährige Frau vermisst

Duisburg Aldenrade (ots) - Seit dem 13.06.2019, 06.00 Uhr, wird die 66jährige Bärbel B. aus Duisburg ...

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

POL-MS: Unfall auf der Autobahn 43 bei Haltern - Richtungsfahrbahn gesperrt

Haltern/Münster (ots) - Nach einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 43 bei Haltern am frühen Samstagmorgen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Iserlohn

27.05.2019 – 00:28

Feuerwehr Iserlohn

FW-MK: Eichen-Prozessionsspinner an der Dortmunderstraße

FW-MK: Eichen-Prozessionsspinner an der Dortmunderstraße
  • Bild-Infos
  • Download

Iserlohn (ots)

Am Sonntag Abend gegen 18:15 Uhr wurde der Einsatzzentrale der Feuerwehr Iserlohn ein Befall ,der Böschungsbepflanzung an der Dortmunderstraße, durch Larven des Eichen-Prozessionsspinners gemeldet. Daraufhin wurden die angegeben Bereiche kontrolliert.

Da sich die Ausmaße des Befalls als so drastisch da stellten, wurden zur Unterstützung mehre Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr alarmiert. Die Maßnahmen der Feuerwehr stellten sich so da, dass die Nester gezielt mit Gasbrennern abgebrannt und anschließend mit Wasser aus den Büschen gespült wurden. Für diese arbeiten haben sich die Einsatzkräfte mit Wasserdichten Schutzanzügen und Atemschutzfiltern ausgerüstet um sich vor den Haaren der Raupen zu schützen. Aufgrund der einsetzenden Dunkelheit konnte nur die Böschung am Fußweg Stadtauswärts bearbeitet werden. Die entgegengesetzte Richtung wurde für den fußläufigen Verkehr gesperrt. Da auch Teile des Parkplatzes "Am Hauptfriedhof" betroffen sind, wurden auch dort einige Bereiche abgesperrt. Die noch befallenen Bereiche werden am Montag in Zusammenarbeit mit den Stadtbetrieben weiter gereinigt. Die Dortmunderstraße war für die Zeit von 18:15 Uhr bis ca. 22:15 Uhr stadtauswärts komplett gesperrt.

Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr mit insgesamt 30 Einsatzkräften. Für die Eisatzdauer wurde die Feuerwache durch weitere Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr besetzt. Diese Wachbesetzung rückte zu einer Ölspur und zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage aus.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Iserlohn
Marvin Asbeck
Telefon: 02371 / 8066
E-Mail: pressestelle-feuerwehr@iserlohn.de
www.feuerwehr-iserlohn.de
www.facebook.de/Feuerwehr-Iserlohn

Original-Content von: Feuerwehr Iserlohn, übermittelt durch news aktuell