Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: E-Bike Fahrer nach Verkehrsunfall verstorben -Ratingen - 1906085

Mettmann (ots) - Am 16.06.2019, gegen 22.30 Uhr, befuhr ein 63-jähriger Ratinger mit seinem Pkw Daimler die ...

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein

11.06.2019 – 10:27

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein

BPOLI-WEIL: Verlustmeldung für Ausweis führt zur einem falschen Führerschein

Lörrach (ots)

Weil ein 26-Jähriger zwar den Verlust seiner Identitätskarte, aber nicht das wiederauffinden angezeigt hatte wurde ihm eine Ausschreibung zum Verhängnis. In seiner Geldbörse fanden die Mitarbeiter der Gemeinsamen operativen Dienstgruppe (GoD) deshalb nämlich einen falschen bulgarischen Führerschein. Der bulgarische Staatsangehörige wurde am Sonntagnachmittag durch die Streife der GoD am Übergang Lörrach-Stetten/Riehen als Beifahrer kontrolliert worden. Dabei stellte die Streife fest, dass die ausgehändigte bulgarische Identitätskarte zur Eigentumssicherung ausgeschrieben ist, weil sie als verloren gemeldet wurde. Zur Verifizierung seiner Identität wurde der 26-Jährige aufgefordert weitere Dokumente auszuhändigen, woraufhin er eine Krankenversicherungskarte aushändigte. Den im Geldbeutel erkennbaren Führerschein gab er nicht heraus, weshalb die Streife den Geldbeutel zur Durchsuchung an sich nahm. Dabei wurde dann schnell klar, weshalb der Mann den Führerschein nicht aushändigte. Es handelte sich um eine Fälschung. Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Verschaffen von falschen amtlichen Ausweisen gegen den 26-Jährigen ein. Der falsche Führerschein wurde sichergestellt. Die Identitätskarte konnte dem bulgarischen Staatsangehörigen belassen werden. Sie stand ihm zu, er hatte lediglich versäumt mitzuteilen, dass er seinen Ausweis wieder gefunden hatte.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
Katharina Keßler
Telefon: 07628 8059-104
E-Mail: pressestelle.weil@polizei.bund.de
http://www.polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein