Das könnte Sie auch interessieren:

POL-OG: Appenweier, Nesselried - Lamm verendet, Zeugen gesucht

Appenweier (ots) - Wie den Beamten des Polizeipostens Appenweier am heutigen Vormittag gemeldet wurde, halten ...

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / "Unverhofft kommt nicht oft" - Lehnen Sie dieses Millionenerbe sofort ab!

Bochum (ots) - Diese Betrugsmasche um ein unverhofftes Millionenerbe ist nicht neu, funktioniert aber leider ...

POL-NE: Mehrere Einbrüche am vergangenen Wochenende im Rhein-Kreis Neuss

Neuss, Grevenbroich (ots) - Am Freitag (08.03.), zwischen 17:40 Uhr und 19:50 Uhr, hebelten Unbekannte ein ...

07.09.2018 – 13:43

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein

BPOLI-WEIL: Schwerpunkteinsatz im deutsch-französischen Grenzraum

Weil am Rhein/Neuenburg/Breisach/Sasbach (ots)

Zusammen mit ihren Sicherheitspartnern von der Landespolizei und der Bundeszollverwaltung führte die Bundespolizei an den vergangenen zwei Tagen Kontrollmaßnahmen entlang der französischen Grenze durch. An unterschiedlichen Örtlichkeiten von Weil-Friedlingen bis Sasbach errichteten die Einsatzkräfte Kontrollstellen und führten Kontrollen zur Verhinderung und Unterbindung der unerlaubten Einreise sowie der grenzüberschreitenden Kriminalität durch. Dabei wurde in Weil am Rhein ein 43-jähriger Franzose überprüft. Dieser hätte 2010 zu einer Hauptverhandlung in Baden-Baden erscheinen sollen, um sich dort in einem Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Fahren unter Alkoholeinfluss zu verantworten. Da er diesem Gerichtstermin fernblieb, wurde er durch das Amtsgericht Baden-Baden zur Festnahme ausgeschrieben. Der Gesuchte wurde durch die Bundespolizei festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt. Dieser entschied, dass der 43-Jährige nach Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten auf freien Fuß zu entlassen ist.

Im Ergebnis wurden mehrere Verstöße gegen das Aufenthaltsgesetz, Betäubungsmittelgesetz und Waffengesetz sowie zwei zollrechtliche Zuwiderhandlungen festgestellt. Zudem fuhren drei Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Alkohol oder berauschenden Mitteln und zwei ohne Fahrerlaubnis.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
Katharina Keßler
Telefon: 07628 8059-103
E-Mail: bpoli.weil.oea@polizei.bund.de
http://www.polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein