Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein

15.11.2017 – 15:58

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein

BPOLI-WEIL: Haftbefehl vollstreckt - Bezahlung verschont 22jährigen Tunesier vor der Einlieferung in die JVA

Donaueschingen (ots)

Ein 22-jähriger tunesischer Asylbewerber erhielt am Dienstag einen "Hausbesuch" durch Beamte der Bundespolizei. Dabei hatten sie einen Haftbefehl der Konstanzer Justizbehörden. Wegen Diebstahls war der Mann zu einer Geldstrafe in Höhe von 500,- EUR zzgl. Gerichtskosten von 70,- EUR verurteilt worden. Da er die Geldstrafe nicht bezahlt hatte, drohten ihm nun ersatzweise 50 Tage Haft. Nachdem er in seiner Unterkunft angetroffen und vor die Wahl gestellt wurde, die Geldstrafe zu bezahlen, zückte er die Geldbörse und blätterte 500,- EUR auf den Tisch. Dadurch konnte er seine Verhaftung abwenden. Die Gerichtskosten wir er noch nachträglich bezahlen. Da zwei weitere Staatsanwaltschaften sich für den derzeitigen Aufenthaltsort des Mannes interessieren wurden diese von der Bundespolizei verständigt. Dort sind weitere Strafverfahren wegen Körperverletzung und schwerem Diebstahl anhängig.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
Helmut Mutter
Telefon: +49 7628 8059 - 103
E-Mail: bpoli.weil.oea@polizei.bund.de
http://www.polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein