Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein

BPOLI-WEIL: Bundespolizei bringt ausgebüxten Dreijährigen wohlbehalten zur Mutter zurück

Freiburg im Breisgau (ots) - Einen dreijährigen Jungen, der alleine an der Stühlingerstraße Ecke Eschholzstraße saß und spielte, bemerkte ein aufmerksamer Passant am Mittwochnachmittag in Freiburg. Da von den Eltern jede Spur fehlte, brachte der Mann den Jungen zum nahegelegenen Bundespolizeirevier in der Wentzingerstraße. Die Beamten nahmen sich dem Kleinen umgehend an und versuchten herauszufinden, wo er hingehört. Bis auf seinen Vornamen war allerdings nicht viel aus ihm herauszubekommen. Auch ein Smartphone, welches der Dreijährige dabei hatte und als ziemlich faszinierendes Spielzeug für sich entdeckt zu haben schien, brachte keine Erkenntnisse zum Wohnort des Jungen. Letztlich war es dann die klassische Nachfragearbeit im näheren Umkreis des Antreffortes, die zum Erfolg führte. Hier konnte die besorgte Mutter ausfindig gemacht werden, die bereits nach ihrem Sohn suchte. Offenbar war ihr der Kleine vom nahegelegenen Spielplatz ausgebüxt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
Carolin Dittrich
Telefon: +49 7628 8059-103 o.  +49 761 20273-57
E-Mail: bpoli.weil.oea@polizei.bund.de
http://www.polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein

Das könnte Sie auch interessieren: