Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

15.01.2018 – 15:02

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

BPOLI-KA: Mehrere größere Äste auf Bahngleise gelegt: Bundespolizei sucht Zeugen

Karlsruhe (ots)

Am Sonntag gegen 2 Uhr nachts überfuhr der Intercityexpress 519, auf der Fahrt von Mannheim nach Karlsruhe, auf Höhe von Walldorf (Bahnkilometer 30,0) mehrere größere Äste.

Der Triebfahrzeugführer leitete daraufhin eine Schnellbremsung ein und kam im Bahnhof Wiesloch-Walldorf zum Stehen. Am Triebfahrzeug wurden mehrere Beschädigungen festgestellt. Durch den Aufprall wurde die vordere Kupplungsabdeckung, die Gläser der Scheinwerfer sowie ein Windspoiler an der unteren Verkleidungskante des Zuges beschädigt.

Der Zug setzte seine Fahrt bis zum Hauptbahnhof Karlsruhe fort und wurde dort, zur weiteren Untersuchung, ausgestellt. Für die Reisenden wurde ein Ersatzzug bereitgestellt.

Am Tatort wurden drei größere Äste festgestellt, die vermutlich durch den Aufprall aus den Gleisen geschleudert wurden.

Die genaue Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt.

Durch den Vorfall erhielten vier Züge eine Verspätung von 50 Minuten. Durch die Schnellbremsung wurden keine Reisenden verletzt.

Die Ermittlungen wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr dauern an.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0721-120 160 oder unter der kostenfreien Servicenummer der Bundespolizei unter 0800-6 888 000 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe
Carolin Bartelt
Telefon: 0721 12016 - 103
E-Mail: bpoli.karlsruhe.oea@polizei.bund.de
www.polizei.bund.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe