Bundespolizeiinspektion Konstanz

BPOLI-KN: Bundespolizisten stellen mutmaßliches Stehlgut im Zug sicher

Singen am Hohentwiel (ots) - Bundespolizisten führten am vergangenen Wochenende (10.03.2018) gegen 20 Uhr Kontrollen im Regional-Express 4734 (Konstanz - Offenburg) durch. Etwa auf Höhe Singen überprüften die Beamten einen 28-jährigen Reisenden mit georgischem Identitätsdokument.

Während der Kontrolle wurde der Mann auch zu einem Gepäckstück befragt, das sich über ihm in der Ablage befand. Der Reisende stritt ab, Eigentümer der Tasche zu sein.

In der Tasche stießen die Polizisten dann auf mehr als 150 original verpackte Speicherkarten (geschätzter Verkaufswert: knapp 8.900.- EUR). Nach bislang vorliegenden Erkenntnissen könnte es sich bei den Speicherkarten um Stehlgut handeln.

Rucksack und Speicherkarten wurden sichergestellt. Die weiteren Ermittlungen zur Herkunft der Karten bzw. zu den genauen Eigentumsverhältnissen hinsichtlich des Rucksacks hat die Landespolizei übernommen. Mit Stand von heute (14.03.2018) liegen noch keine Erkenntnisse zu einem etwaigen Geschädigten bzw. Diebstahlsort (auch beidseits der Grenze) vor.

Der Reisende konnte nach Personalienfeststellung seine Fahrt am Samstag fortsetzen.

Werle

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Konstanz
Konrad-Zuse-Str. 6
78467 Konstanz
Telefon: 07531 1288 - 104 (zentral: -0)
Fax: 07531 1288 - 199
E-Mail: bpoli.konstanz.oea@polizei.bund.de
E-Mail: bpoli.konstanz@polizei.bund.de

Internet: www.bundespolizei.de
Internet: www.komm-zur-bundespolizei.de
Facebook: www.facebook.com/BundespolizeiKarriere
Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: