Bundespolizeiinspektion Konstanz

BPOLI-KN: Bundespolizei Konstanz: Zwei Haftbefehle bei Überstellung festgestellt

Singen (ots) - Weil es ihm mit seiner deutschen Duldung nicht gestattet war, sich in der Schweiz aufzuhalten, wurde am letzten Freitag (1. Juli) ein Tunesier durch die Schaffhauser Polizei nach Deutschland überstellt. Der Mann wurde gegen 12:00 Uhr auf dem Bundespolizeirevier im Bahnhof Singen durch Beamte der Bundespolizei Konstanz empfangen. Dabei stellte sich heraus, dass er in Deutschland mit zwei Haftbefehlen gesucht wurde.

Demnach war der 42-Jährige durch die Staatsanwaltschaften Heilbronn und Karlsruhe im April und Mai dieses Jahres wegen Erschleichen von Leistungen und Diebstahl zur Festnahme ausgeschrieben wurden. Dem Mann drohte eine insgesamt 125-tägige Ersatzfreiheitsstrafe, die er auf dem Revier jedoch durch Zahlung einer Geldstrafe in Höhe von 785 Euro abwenden konnte. Bereits gegen 12:30 Uhr konnte er die Dienststelle wieder verlassen.

Rückfragen bitte an:

Benjamin Fritsche
Bundespolizeiinspektion Konstanz
Pressesprecher
Emmishofer Straße 20
78462 Konstanz
Telefon: 07531 1288 - 103 (zentral: -0)
E-Mail: bpoli.konstanz.oea@polizei.bund.de
E-Mail: bpoli.konstanz@polizei.bund.de

Internet: www.bundespolizei.de
Internet: www.komm-zur-bundespolizei.de
Facebook: www.facebook.com/BundespolizeiKarriere
Twitter: bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: