Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BO: Einbrecher gesucht - Wer kennt diesen Mann?

Bochum (ots) - Bereits am 18.01.2019, zwischen 0 und 2.10 Uhr, kam es in Bochum auf der Herner Straße 357 zu ...

POL-DO: Lisa - wo bist Du?

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0334 Lisa - wo bist Du? Die Dortmunder Polizei sucht nach der 18-jährigen Lisa ...

FW-MG: Person stürzt in Container

Mönchengladbach-Neuwerk, 22.03.2019, 13:12 Uhr, Senefelderstraße (ots) - Die Feuerwehr wurde am Mittag zu ...

27.12.2018 – 14:03

Bundespolizeiinspektion Stuttgart

BPOLI S: Mutmaßlicher Taschendieb vorläufig festgenommen

Stuttgart (ots)

Beamte der Bundespolizei haben am Samstagabend (22.12.2018) gegen 19.15 Uhr einen 32-jährigen mutmaßlichen Taschendieb vorläufig festgenommen. Der türkische Staatsangehörige steht im Verdacht, kurz zuvor versucht zu haben, die Geldbörse eines 40-Jährigen aus dessen Gesäßtasche in der Marktstation im Stuttgarter Hauptbahnhof zu entwenden. Nachdem der Mann dies bemerkte, stieß er den 32-jährigen Tatverdächtigen von sich, welcher anschließend in Richtung kleiner Schalterhalle flüchtete. Auf seiner Flucht warf er zudem eine Tablettablage aus Metall nach dem 40-Jährigen. Eine vor Ort befindliche Streife der Bundespolizei bemerkte die Flucht des Mannes, welcher von drei weiteren Personen verfolgt wurde. Der Aufforderung stehen zu bleiben kam der mutmaßliche Täter nicht nach, weshalb ihn die Bundespolizisten vorläufig festnahmen. Hierbei versuchte der mit etwa zwei Promille alkoholisierte 32-Jährige mehrfach mit dem Kopf und Füßen in Richtung der Polizeibeamten zu schlagen und beleidigte diese fortwährend. Gegenüber den eingesetzten Bundespolizisten zeigte sich der aus dem Rems-Muss-Kreise stammende Mann weiterhin aggressiv und versuchte einen Beamten nach der Verbringung auf das Polizeirevier mit einem Kopfstoß zu treffen. Verletzt wurde hierdurch niemand. Der 40-Jährige verblieb bis zum nächsten Morgen in polizeilichen Gewahrsam und muss nun u.a. mit einem Strafverfahren wegen versuchtem Diebstahls, tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte sowie Beleidigung rechnen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Stuttgart
Pressestelle
Daniel Kroh
Telefon: 0711 / 55049 - 107
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
http://www.twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Stuttgart
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Stuttgart