Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

27.12.2018 – 13:22

Bundespolizeiinspektion Stuttgart

BPOLI S: Schlägerei im Stuttgarter Hauptbahnhof

Stuttgart (ots)

Zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei alkoholisierten Personengruppen ist es in der Nacht von Mittwoch (26.12.2018) auf Donnerstag (27.12.2018) gegen 00.25 Uhr im S-Bahnbereich des Stuttgarter Hauptbahnhofs gekommen. Ersten Ermittlungen zu Folge gerieten zwei 21- und 24-jährige deutsche Staatsangehörige mit einer vierköpfigen männlichen Personengruppe im Alter von 16 bis 18 Jahren zunächst in eine verbale Streitigkeit, welche anschließend in einer körperlichen Auseinandersetzung endete. Hierbei soll ein 18-jähriger türkischer Staatsangehöriger sowie ein bislang unbekannter Täter aus der Vierergruppe heraus, die beiden 21- und 24-Jährigen zunächst geschubst haben. In der Folge kam es offenbar zu weiteren Fußtritten und Schlägen aus der Gruppe heraus sowie zu einem Einsatz eines Bierglases gegenüber einem der vier Jugendlichen. Mehrere alarmierte Beamte der Bundes- und Landespolizei nahmen die Beteiligten vor Ort vorläufig fest. Durch die Auseinandersetzung zerbrach die Brille des 24-Jährigen und die beiden Männer erlitten Verletzungen im Gesichtsbereich und an den Händen. Rettungskräfte brachten die Beiden anschließend in ein Krankenhaus. Die Jugendlichen erlitten Schwellungen im Bereich der Hände. Eine ärztliche Versorgung vor Ort war nicht notwendig. Die Bundespolizei hat nun die Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen sowie einem weiteren, bislang unbekannten, mutmaßlichen Täter. Dieser trug zur Tatzeit blonde Haare und war mit weißen Schuhe, einer blauen Jeans, einem weißen T-Shirt und einer schwarzen Jacke bekleidet. Die Untersuchungen zum genauen Tathergang sind nun Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Sachdienliche Hinweise nimmt das Bundespolizeirevier Stuttgart unter der Telefonnummer +49711870350 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Stuttgart
Pressestelle
Daniel Kroh
Telefon: 0711 / 55049 - 107
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
http://www.twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Stuttgart