Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DN: 62-Jähriger aus Inden/Lamersdorf vermisst - Hinweise erbeten!

Inden (ots) - Seit Montag wird aus einem Seniorenheim in Inden/Lamersdorf ein 62 Jahre alter Mann vermisst. ...

POL-DO: Nach Sachbeschädigung in Lüner Parkhaus - Polizei fahndet mit Lichtbildern

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0316 Bislang unbekannte Tatverdächtige haben in der Nacht vom 15. auf den 16. ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

22.05.2018 – 13:02

Bundespolizeiinspektion Stuttgart

BPOLI S: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Stuttgart und der Bundespolizei: Festnahme nach gefährlicher Körperverletzung

Stuttgart (ots)

Beamte der Bundespolizei haben in der Nacht zum Samstag (19.05.2018) gegen 02:15 Uhr an der S-Bahnhaltestelle Stuttgart-Stadtmitte zwei 23 und 31 Jahre alte Männer vorläufig festgenommen. Die beiden mutmaßlichen Täter stehen im Verdacht, kurz zuvor zwei junge Reisende in einer S-Bahn der Linie S1 in Richtung Herrenberg attackiert und geschlagen zu haben. Ersten Erkenntnissen zufolge belästigten und bedrängten die irakischen Staatsangehörigen die 24- und 26-jährigen Frauen. Als die ältere Reisende damit drohte, die Männer mit ihrem Mobiltelefon zu fotografieren, versuchte der 31-Jährige ihr dieses zu entreißen. Hierfür trat er ihr mit dem Fuß gegen den Kopf, während sein Begleiter ihr mit der Faust in den Bauch schlug. Der 24-Jährigen schlug einer der Männer auf den Arm, als sie ihrer Freundin zu Hilfe eilte. Nachdem der 31-jährige polizeibekannte Mann im Besitz des Telefons war, warf er es offenbar mit voller Wucht aus der am Bahnsteig in Stuttgart-Stadtmitte stehenden S-Bahn. Zwei alarmierte Streifen der Bundespolizei trafen alle Beteiligten noch vor Ort an. Die 26-Jährige begab sich im Anschluss für eine medizinische Untersuchung in ein Krankenhaus. Während der jüngere mutmaßliche Täter auf freiem Fuß belassen wurde, führten Bundespolizisten den mit über 0,8 Promille alkoholisierten 31-Jährigen mit Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart am frühen Nachmittag (19.05.2018) einem Richter vor, der Haftbefehl erließ und in Vollzug setzte. Die Beamten brachten ihn anschließend in ein Gefängnis.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Stuttgart
Pressestelle
Meriam Kielneker
Telefon: 0711 / 55049 - 109
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
http://www.twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Stuttgart
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Stuttgart