Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Stuttgart

02.11.2017 – 16:39

Bundespolizeiinspektion Stuttgart

BPOLI S: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Stuttgart und der Bundespolizei: Bundespolizisten ermitteln mutmaßlichen Schläger

Stuttgart/Dettingen/Teck (ots)

Beamte der Bundespolizei in Stuttgart haben einen 31-jährigen türkischen Staatsangehörigen ermittelt, der im Verdacht steht, am frühen Morgen des 25.09.2017 am Bahnhof Oberlenningen den Lokführer einer Regionalbahn brutal zusammengeschlagen zu haben. (Das Polizeipräsidium Reutlingen berichtete hierzu http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/3745619). Die umfangreichen Ermittlungen der Bundespolizisten führten letztlich dazu, dass der zunächst flüchtige unbekannte Mann, der gegenwärtig wohnsitzlos ist, identifiziert wurde und nun wegen gefährlicher Körperverletzung zur Verantwortung gezogen werden kann. Eine Zivilstreife des Polizeireviers Kirchheim/Teck nahm den 31-Jährigen schließlich am Freitag (27.10.2017) im Bereich der elterlichen Wohnanschrift in Dettingen/Teck vorläufig fest. Mit Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart führten ihn die Beamten der Bundespolizei am nächsten Tag dem zuständigen Haftrichter vor, der den Untersuchungshaftbefehl erließ und in Vollzug setzte. Sie verbrachten den Mann im Anschluss in ein Gefängnis.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Stuttgart
Pressestelle
Meriam Kielneker
Telefon: 0711 / 55049 - 109
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
http://www.twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Stuttgart
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Stuttgart