Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Stuttgart

23.03.2015 – 14:10

Bundespolizeiinspektion Stuttgart

BPOLI S: Angriffe auf Fahrscheinprüfer

Stuttgart (ots)

Vergangenes Wochenende kam es zu mehreren Angriffen auf Fahrscheinprüfer. In einer S2 zwischen den Haltestellen Stuttgart - Nürnberger Straße und Stuttgart Bad Cannstatt griff am gestrigen Sonntag (22.03.2015) gegen 18:00 Uhr eine 26-Jährige einen 55-jährigen Prüfer an, nachdem dieser feststellte, dass die Frau kein gültiges Ticket besaß. Der Geschädigte blutete durch einen Schlag in das Gesicht anschließend leicht aus dem Mund. Bundespolizisten stellten die Identität der Frau fest und leiteten ein Strafverfahren wegen Verdacht auf Leistungserschleichung und Körperverletzung ein.

Nur wenige Stunden später kontrollierte eine 36-jährige Zugbegleiterin einen 28-Jährigen in einer Regionalbahn bei Bietigheim. Auch er hatte keinen Fahrschein, weshalb die DB-Mitarbeiterin die Bundespolizei verständigte. Beim nächsten Zughalt in Ludwigsburg flüchtete die Person. Beim Versuch, den 28-Jährigen aufzuhalten, stürzte die Frau und verletzte sich leicht am Schienbein. Aufgrund der Personenbeschreibung nahmen Beamte der Bundespolizei den Flüchtigen wenig später am Hauptbahnhof Stuttgart vorläufig fest. Auch gegen ihn wird nun ermittelt, die Geschädigte stellte Strafantrag wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Bereits am Abend des 21.03.2015 erschien eine 59-jährige Zugbegleiterin gegen 20:30 Uhr im Bundespolizeirevier Stuttgart und berichtete von einem Angriff zwischen Heidelberg und Schönborn-Kronau. In einem Regionalexpress war sie kurz zuvor von einer 49-Jährigen angegangen worden, die in Anwesenheit ihrer 14-jährigen Tochter kein gültiges Ticket vorlegen konnte. Um eine Fahrpreisnacherhebung zu verhindern, ergriff die Mutter laut Zeugenaussagen grob den Arm der Prüferin, sodass das Prüfgerät zu Boden fiel und beschädigt wurde, die Personalien standen jedoch bereits fest.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Stuttgart
Jonas Große
Telefon: 0711 / 55049 - 107
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@polizei.bund.de
www.polizei.bund.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Stuttgart
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung