Das könnte Sie auch interessieren:

FW-GE: Brand einer Dachterrasse in Ückendorf

Gelsenkirchen (ots) - Am frühen Nachmittag wurde die Feuerwehr Gelsenkirchen zu einer starken Rauchentwicklung ...

POL-MS: Unfall auf der Autobahn 43 bei Haltern - Richtungsfahrbahn gesperrt

Haltern/Münster (ots) - Nach einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 43 bei Haltern am frühen Samstagmorgen ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachtes des schweren Raubes

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Samstag, 02.05.2019, hat ein bislang unbekannter Mann einen Penny-Markt an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Frankfurt am Main

02.04.2019 – 16:51

Feuerwehr Frankfurt am Main

FW-F: Zwei Verkehrsunfälle mit LKW Beteiligung auf den Autobahnen im Laufe des Tages (02.04.2019).

FW-F: Zwei Verkehrsunfälle mit LKW Beteiligung auf den Autobahnen im Laufe des Tages (02.04.2019).
  • Bild-Infos
  • Download

Frankfurt am Main (ots)

Der erste Unfall ereignete sich auf der A 661, Höhe Kaiserleikreisel, zwischen einem LKW und zwei PKW. Die Kräfte der Feuerwehr Frankfurt wurden, um 09:00 Uhr alarmiert. Insgesamt sind bei dem Unfall drei Personen verletzt worden. Durch den Unfall wurde der Dieseltank des LKW komplett aufgerissen und es sind zirka 400 Liter Dieselkraftstoff auf die Fahrbahn gelaufen. Die Fahrbahn wurde mit Ölbindemittel abgestreut. Da Dieselkraftstoff auch in ein Regenauffangbecken, unterhalb der Autobahn, gelangte, wurde dieses durch die Feuerwehr kontrolliert. Es konnte keine weitere Ausbreitung des Dieselkraftstoffes über das Auffangbecken hinaus festgestellt werden. Die Einsatzstelle wurde im Anschluss an die Autobahnmeisterei für alle weiteren Maßnahmen übergeben.

Zu einem Auffahrunfall zwischen zwei LKW kam es, um 13:50 Uhr auf der A5, zwischen Nordwestkreuz und Bad Homburger Kreuz. Der Fahrer des auffahrenden LKW wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste mit Spezialgerät durch die Feuerwehr befreit werden. Der Fahrer des vorausfahrenden LKW wurde ebenfalls verletzt. Beide Fahrer wurden zur weiteren Versorgung und zum Transport in die Klinik an den Rettungsdienst übergeben. Aufgrund der Fahrbahnsperrung kam es zu einem zirka acht Kilometer langen Stau auf der A5 Richtung Kassel.

In beiden Fällen wird der Unfallhergang durch die Polizei ermittelt. Über die Schadenshöhe liegen keine Informationen vor

Rückfragen bitte an:


Feuerwehr Frankfurt am Main
Informations- u. Kommunikationsmanagement
Jens Seippel
Feuerwehrstraße 1
60435 Frankfurt am Main
Telefon: 0170 / 338 2008 (PvD)
E-Mail: pressestelle.feuerwehr@stadt-frankfurt.de
Internet: http://www.feuerwehr-frankfurt.de

Original-Content von: Feuerwehr Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Frankfurt am Main