Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr und Rettungsdienst Bonn

04.12.2019 – 12:16

Feuerwehr und Rettungsdienst Bonn

FW-BN: Austritt von Phosphorsäure aus einem LKW

FW-BN: Austritt von Phosphorsäure aus einem LKW
  • Bild-Infos
  • Download

Bonn (ots)

Bonn-Graurheindorf, An der Margarethenkirche; 04.12.2019, 08:57 Uhr

Auf der Ladefläche eines LKW ist ein 50l Behälter mit 85% Phosphorsäure umgestürzt und leckgeschlagen. Die Säure wurde unter spezieller Schutzausrüstung aufgenommen und beseitigt.

Am Montagmorgen wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bonn ein Austritt von Phosphorsäure aus einem LKW gemeldet. Ein 50l fassender Behälter ist auf der Ladefläche des LKW umgestürzt und dann leckgeschlagen, die Säure breitete sich auf der Ladefläche aus und tropfte vom LKW. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte waren rund 8 Liter der Säure ausgelaufen. Der defekte Behälter wurde unter Einsatz von spezieller Schutzkleidung umgehend geborgen, sodass der Austritt gestoppt werden konnte. Die ausgelaufene Säure wurde nach Rücksprache mit dem Fachberater ABC der Feuerwehr Bonn aufgenommen und in Teilen, mit Wasser verdünnt, abgespült. Hierzu wurde das Umweltamt, die Kanalunterhaltung und das Klärwerk der Bundesstadt Bonn unterrichtet. Eine Produktspur, die sich von der Autobahnanschlussstelle Bornheim der BAB 555 bis zur Einsatzstelle zog, wurde in Zusammenarbeit von Feuerwehr und eines Waschwagens der BonnOrange beseitigt.

Im Einsatz waren rund 50 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst von den Feuerwachen 1 und 3, der ABC-Fachberater der Feuerwehr Bonn sowie die Löscheinheiten Buschdorf, Rheindorf, Bad Godesberg und Röttgen der Freiwilligen Feuerwehr. Um den Grundschutz im Wachbezirk Bad Godesberg aufrecht zu erhalten, besetzten die Löscheinheiten Lannesdorf und Bad Godesberg der Freiwilligen Feuerwehr die Feuerwache 3.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr und Rettungsdienst Bonn
Führungsdienst
Hans-Peter Halbach
Marcus Hinz
Telefon: +49 228 7170
www.bonn.de/feuerwehr-und-rettungsdienst

Original-Content von: Feuerwehr und Rettungsdienst Bonn, übermittelt durch news aktuell