Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Mülheim an der Ruhr

06.07.2019 – 06:49

Feuerwehr Mülheim an der Ruhr

FW-MH: Einsatzreiche Schicht für die Feuerwehr und den Rettungsdienst in Mülheim #fwmh

FW-MH: Einsatzreiche Schicht für die Feuerwehr und den Rettungsdienst in Mülheim #fwmh
  • Bild-Infos
  • Download

Mülheim an der Ruhr (ots)

In der Dienstschicht von Freitag, den 05.07.2019 auf Samstag, den 06.07.2019, kam es im Stadtgebiet Mülheim an der Ruhr bis 06.30 Uhr zu sieben Brand-, sieben Hilfeleistungs- und über 60 Rettungsdiensteinsätzen für die Feuerwehr und den Rettungsdienst.

Unter anderem verhinderten in zwei Fällen installierte Rauchmelder Schlimmeres. Gegen 14.15 Uhr konnte auf der Saarner Straße angebranntes Essen schnell abgelöscht werden. Dabei wurde ein in der Wohnung befindlicher Hund durch einen aufmerksamen Nachbarn noch vor Eintreffen der Feuerwehr aus der verqualmten Wohnung über den Balkon gerettet. In den Abendstunden gegen 23:30 Uhr konnte in einer Wohnung in der Straße An den Sportstätten ebenfalls ein Küchenbrand durch angebranntes Essen verhindert werden. Bei diesen beiden Einsätzen wurden keine Personen verletzt.

Ein größerer Brand von Gartenabfällen ereignete sich gegen 23:15 Uhr auf der Hansbergstraße. Dieser konnte schnell durch einen Löschzug der Feuerwache Heißen unter Kontrolle gebracht werden. Durch den 45-minütigen Einsatz konnte ein Übergreifen des Brandes auf eine Gartenanlage verhindert werden.

Um 03:00 Uhr wurde die Feuerwehr Mülheim an der Ruhr mit zwei Löschzügen zu einem Brandereignis in der Alvenslebenstraße alarmierte. Dort war aus unbekannter Ursache Sperrmüll an einer Hausfassade in Brand geraten und drohte auf das angrenzende Wohngebäude überzugreifen. Bei Eintreffen der Feuerwehr wurde der Brand von Anwohnern bereits mit haushaltsüblichen Mitteln bekämpft. Alle Bewohner hatten das Haus schon vor Eintreffen der Feuerwehr verlassen. Teile des Gebäudes wurden durch die Flammen- und Raucheinwirkung in Mitleidenschaft gezogen. Das Treppenhaus und die Erdgeschoßwohnung wurden vollständig verraucht und mussten anschließend mit Lüftern vom Brandrauch befreit werden. Durch die Feuerwehr wurde das Gebäude auf mögliche weitere Personen kontrolliert und die Brandreste abgelöscht. Durch den Rettungsdienst und Notarzt wurden alle 20 betroffenen Bewohner des Hauses untersucht. Es wurde bei dem Brand keine Person verletzt. Die Bewohner der betroffenen Erdgeschoßwohnung kamen vorläufig bei Verwandten unter, alle anderen Bewohner konnten in ihre Wohnungen zurückkehren. Der Einsatz war für die Feuerwehr nach eineinhalb Stunden beendet. Zur Ursache des Brandes hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen.

Im Anschluß an diesen Brand wurde der Löschzug der Feuer- und Rettungswache Broich auf dem Heimweg noch zu einer eingelaufenen Brandmeldeanlage gerufen. Vor Ort konnte dort kein Brandereignis festgestellt werden. (HJF)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Mülheim an der Ruhr
Telefon: 0208-455 92
E-Mail: feuerwehr-leitstelle@muelheim-ruhr.de
http://www.feuerwehr-muelheim.de

Original-Content von: Feuerwehr Mülheim an der Ruhr, übermittelt durch news aktuell