Feuerwehr Mönchengladbach

FW-MG: Silvesterbilanz der Feuerwehr

.
.

Mönchengladbach, 31.12.2017 - 01.01.2018, gesamtes Stadtgebiet (ots) - Eingesetzt waren alle Standorte der Berufsfeuerwehr, mehrere Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr und die Mönchengladbacher Hilfsorganisationen

Insgesamt hielten sich die Einsätze an Silvester im üblichen Rahmen. Es kam zu 140 Einsätzen im Brandschutz, der Hilfeleistung und im Rettungsdienst. In der Zeit von 22.00 Uhr bis 7:00 Uhr verstärkten die Mönchengladbacher Hilfsorganisationen Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), Deutsches Rotes Kreuz (DRK), Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH) und Malteser Hilfsdienst (MHD) den Rettungsdienst mit jeweils einem Rettungswagen. In diesem Zeitraum fielen 50 Rettungsdiensteinsätze an. Gründe für die Einsätze waren z.B. unsachgemäßer Umgang mit Feuerwerkskörpern, zu hoher Alkoholkonsum oder Verletzungen nach Schlägereien. Im Brandschutz kam es zu 7 Kleinbränden. Am Loosenweg alarmierten Passanten vorsorglich die Feuerwehr, da sie von dem Brand einer Erdgeschoßwohnung ausgingen. Nach Eintreffen der alarmierten Einheiten stellte sich heraus, dass Unrat im Keller brannte. Dieser konnte durch einen eingesetzten Trupp mit Kleinlöschgerät entgültig abgelöscht werden. Danach erfolgte die Belüftung des Gebäudes.

Am Ende waren Silvester 2017/18 weniger Einsätze zu verzeichnen, als im Vorjahr.

Einsatzleiter: Branddirektor Dirk Schattka

Rückfragen bitte an:

Stadt Mönchengladbach
Fachbereich 37 - Feuerwehr
Führungs- und Lagezentrum
Stockholtweg 132
41238 Mönchengladbach
Telefon: 02166/9989-0
Fax: 02166/9989-2114
Pressebetreuung: 02166/9786535
E-Mail: leitstelle.feuerwehr@moenchengladbach.de
http://www.feuerwehr-mg.de/

Original-Content von: Feuerwehr Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Mönchengladbach

Das könnte Sie auch interessieren: