Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Zwei Männer bei Unfall auf der Bundesstrasse 243 schwerst verletzt

Hildesheim (ots) - (clk.) - Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 243 zwischen Ochtersum und Egenstedt sind am frühen Freitagmorgen zwei junge Männer, einer 21-Jährig aus Groß Düngen stammend, der andere 21-Jährig und aus Hildesheim stammend, schwerst verletzt worden. Ihre Fahrzeuge, zwei BMW, waren gegen 3.30 Uhr auf der Marienburg-Kreuzung zwischen Beusterstraße und Bundesstraße 243 zusammengestoßen. Der 21-Jähriger wurde in seinem Auto eingeklemmt. Die Berufsfeuerwehr Hildesheim befreite den Mann mit hydraulischem Rettungsgerät aus dem Fahrzeugwrack. Beide Autofahrer kamen mit schwersten Verletzungen in Hildesheimer Krankenhäuser. Warum und wie genau die beiden Wagen kollidierten, ist bislang nicht geklärt. Die Hildesheimer Staatsanwaltschaft hat das Hinzuziehen eines Sachverständigen für Verkehrsunfälle angeordnet. Der Sachverständige hat seine Arbeiten zwischenzeitlich beendet. Konkrete Ergebnisse liegen aber noch nicht vor.

Die Polizei Hildesheim hat eine Vollsperrung des Kreuzungsbereiches angeordnet, die zur Zeit ( 11:15 Uhr ) wegen anstehender Aufräumarbeiten noch andauert. Autofahrer werden über den Verkehrswarndienst unterrichtet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: