Feuerwehr Düsseldorf

FW-D: Motorboot auf dem Rhein aus Notlage gerettet

Düsseldorf (ots) - Sonntag, 17.07.2016, 16:00 Uhr, auf dem Rhein, Rheinkilometer 746 (rechtsrheinisch unterhalb der Theodor-Heuss-Brücke, etwa 100 m stromabwärts der Hafenanlage des Düsseldorfer Yachtclubs)

Am Sonntagnachmittag geriet ein etwa 4 m langes Motorboot mit drei Männern auf dem Rhein in eine Notlage. Der Motor war ausgefallen und das Boot trieb manövrierunfähig den Rhein hinab. Einer der Männer hatte das Boot verlassen und versuchte es mit einer Leine schwimmend in den Düsseldorfer Sporthafen zu schleppen.

Passanten hatten das Winken und die Hilferufe der Passagiere auf dem Boot wahrgenommen und daraufhin die Feuerwehr alarmiert. Mit mehreren Booten und Fahrzeugen rückten die Einsatzkräfte an. Das Rettungsboot der Löschbootstation erreichte nach etwa 10 Minuten das treibende Boot. Die Feuerwehrleute zogen den Schwimmer aus dem Wasser und schleppten das Motorboot in den angrenzenden Sporthafen.

Zum Glück hatte sich keiner der etwa 30jährigen Männer verletzt. Wie der Führer des Rettungsbootes mitteilte, wäre es dem Schwimmer nie gelungen, das Boot gegen die starke Strömung des Rheines in den Hafen zu ziehen. Hierzu reicht die Kraft eines Schwimmers einfach nicht aus. Somit wurde hier ein größeres Unglück vermutlich verhindert.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Düsseldorf
Pressedienst Feuerwehr Düsseldorf
Martin Smirek
Telefon: 0211.8920180
E-Mail: feuerwehr@duesseldorf.de
http://www.feuerwehr-duesseldorf.de

Original-Content von: Feuerwehr Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: