Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen

09.05.2019 – 13:27

Polizei Essen

POL-E: Essen: Junge Räuber verfolgten ihr späteres Opfer nach der Busfahrt- Fahndungsbild- Mit einem ersten Foto fahndet die Polizei nach einem der Täter

POL-E: Essen: Junge Räuber verfolgten ihr späteres Opfer nach der Busfahrt- Fahndungsbild- Mit einem ersten Foto fahndet die Polizei nach einem der Täter
  • Bild-Infos
  • Download

Essen (ots)

45309 E.- Schonnebeck: Bereits am 5. März 2019, gegen 19:55 Uhr, verfolgten fünf junge Männer einen 16-jährigen Essener und überfielen ihn gemeinsam in Schonnebeck, nahe der Einmündung Langemarckstraße/ Donatweg. Mit einem ersten Fahndungsbild versucht der zuständige Kriminalbeamte der Ermittlungsgruppe Jugend, den noch unbekannten Räuber zu identifizieren. Gegen 19:41 Uhr stieg der Jugendliche an der Haltestelle "Eiserne Hand" in den Bus der Linie 155, der in Richtung Gelsenkirchen/ Achternbergstraße fuhr. An der Haltestelle Bonifaciusstraße verließ er den Bus, verfolgt von den späteren Räubern. Am Überfallort sprach ihn einer der jungen Männer an und fragte: "Warum schreibst du mit meiner Cousine?" Unmittelbar darauf griffen die Männer an, schlugen ihn zu Boden und beraubten den Jugendlichen. Die Räuber sollen etwa 18-20 Jahre alt sein und deutsch und arabisch gesprochen haben. Mit der Veröffentlichung des ersten Überwachungsbildes, das einen der jungen Räuber im Linienbus zeigt, fragt die Polizei mögliche Zeugen nach der Identität des noch unbekannten Räubers. Hinweise erbittet die Polizei unter ihrer zentralen Rufnummer 0201- 8290. / Peke

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de


https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell