Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen

20.11.2018 – 13:18

Polizei Essen

POL-E: Essen: Dritter Raub auf Tankstelle - Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Essen (ots)

45127/45147 E.-Stadtkern/Holsterhausen: Ein Tatverdächtiger beging innerhalb der vergangenen Woche drei Raubüberfälle auf eine Tankstelle. Beim dritten schweren Raubversuch nimmt die Polizei ihn fest. Am Mittwochabend (14. November) kam es zu einem Raubüberfall auf eine Tankstelle auf der Holsterhauser Straße. Gegen 19 Uhr betrat ein Mann die Tankstelle und wartete, bis alle Kunden getankt und bezahlt hatten. Er bedrohte den Mitarbeiter (25) mit einem Messer und verlangte Bargeld aus der Kasse. Wir berichteten. Der zweite Raubüberfall ereignete sich am Abend zu Sonntag (18. November), gegen 18.20 Uhr an derselben Tankstelle in Holsterhausen. Zunächst sah sich der mutmaßliche Räuber in dem Verkaufsraum um, bevor er ein Messer zückte und es dem 23- Jährigen Kassierer vorhielt. Er forderte wiederrum Bargeld. Mit der Beute flüchtete er aus der Tankstelle. Durch Videoauswertungen stellte die Polizei fest, dass es sich in beiden Fällen um denselben Tatverdächtigen handelt. Einen Tag später, am Montagvormittag gegen 11 Uhr, erhielten die Beamten einen Einsatz "Raubüberfall" an einer Tankstelle auf der Ostfeldstraße. Erneut wurde ein 62- jährige Mitarbeiter mit einem Messer bedroht und aufgefordert ihm Zigaretten auszuhändigen. Anschließend flüchtete er zu Fuß aus dem Verkaufsraum. Der Mitarbeiter lief den eingesetzten Beamten entgegen und zeigte in die Fluchtrichtung des Tatverdächtigen, Richtung Frohnhauser Straße. Weitere Streifenwagen wurden so koordiniert, dass sie den mutmaßlichen Räuber einkesselten und auf der Vereinstraße fassen konnten. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten die mögliche Tatwaffe, ein gestohlenes Mobiltelefon und Bargeld. Die Beweismittel wurden sichergestellt. Zudem wurde der 35- jährige Syrer vorläufig festgenommen. Bei seiner Festnahme leistete er noch erheblichen Widerstand gegen die Beamten. Anschließend wurde er in das Polizeigewahrsam gebracht. Die Sachbearbeiter des Raubkommissariats übernahmen die weiteren Ermittlungen. Die Essener Staatsanwaltschaft beantragt einen Haftbefehl. Der Tatverdächtige wird noch heute Nachmittag dem Haftrichter vorgeführt. /JH

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de


https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell