Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Braunschweig

25.03.2019 – 14:31

Polizei Braunschweig

POL-BS: Schlangenlinien über mehrere Fahrspuren - 28-Jähriger mit 2,7 Promille

Braunschweig (ots)

24.03.2019, 05.47 Uhr Braunschweig, Auguststraße

Eine Funkstreifenbesatzung beendete die Trunkenheitsfahrt eines Mannes am frühen Sonntagmorgen.

Mehrere Zeugen hatten ein Fahrzeug gemeldet, welches in starken Schlangenlinien auf der A36 in Höhe Stöckheim in Richtung stadteinwärts fuhr.

Eine Funkstreife konnte im Rahmen der Fahndung das gemeldete Auto schließlich auf der Auguststraße stoppen.

Der 28-jährige Fahrer stand deutlich unter Alkoholeinfluss. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,7 Promille. Auf dem Beifahrersitz saß der 30-jährige Halter des grauen Audis, der das Fahren seines Bekannten geduldet hatte.

Den beiden Verdächtigen wurde eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein des Fahrers wurde beschlagnahmt. Beide müssen nun mit einem Strafverfahren rechnen.

Die Zeugen gaben an, dass ein bislang unbekannter Fahrer eines Wagens auf der A36 zwischen den Anschlussstellen BS-Stöckheim und dem Autobahnkreuz Süd stark abbremsen musste, um einen Zusammenstoß mit dem Audi zu verhindern.

Dieser Fahrzeugführer sowie weitere Personen, die am frühen Sonntagmorgen vom Verhalten des betrunkenen Fahrers gefährdet wurden, werden gebeten, sich mit dem Polizeikommissariat Mitte unter der Rufnummer 0531/476-3115 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3032 und -3033
Fax: 0531/476-3035
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei-braunschweig.de

Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell