Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bochum

22.11.2019 – 11:55

Polizei Bochum

POL-BO: Versammlungen mit landwirtschaftlichem Hintergrund in NRW - Polizei rechnet mit Verkehrsbehinderungen durch Traktorkonvois

Ein Dokument

Bochum (ots)

Am 25. November wird der in der Pressemeldung des Polizeipräsidiums Bielefeld (https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/4447161) genannte Traktorkonvoi auch Bochumer Stadtgebiet passieren.

Ab circa 14 Uhr bis in die Abendstunden wird diese Staffelfahrt vom Essener Stadtgebiet aus (Bochumer Landstraße) folgende Strecke befahren:

- Wattenscheider Hellweg in Fahrtrichtung Bochum Innenstadt

- Essener Straße

- Alleestraße

- Westring nach links in Richtung Nordring

- Nordring/Schwanenmarkt nach links auf die Castroper Straße

- Castroper Straße in Richtung Harpener Hellweg

- Harpener Hellweg durch bis zur Provinzialstraße auf Dortmunder Stadtgebiet.

Anschließend wird die Staffelfahrt weiter auf dem Gebiet des Polizeipräsidiums Dortmund unterwegs sein (https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4447174).

Es ist davon auszugehen, dass der Konvoi der langsam aufeinanderfolgend fahrenden Traktoren mehrere Kilometer lang sein wird.

Aufgrund der Vielzahl an Einmündungen und Zufahrtstraßen auf der Wegstrecke in Bochum ist mit erheblichen Verkehrsstörungen zu rechnen.

Hiervon wird auch der ÖPNV der BoGeStra betroffen sein. Informationen dazu finden sie unter www.bogestra.de.

Darüber hinaus hat das Polizeipräsidium Bochum ab 8 Uhr unter der Rufnummer 0234 909-4444 ein Bürgertelefon eingerichtet.

Das Bürgertelefon der Stadt Bochum ist unter der Telefonnumer 0234 910-5555 erreichbar.

Besonderheiten melden wir auch auf Twitter @polizei_nrw.bo unter den Hashtags #Traktordemo #Treckerdemo #Bochum.

Planen Sie tagsüber Verzögerungen durch nicht auszuschließende Staus im gesamten Bochumer Stadtgebiet ein. Umfahren Sie die betroffenen Bereiche bitte weiträumig.

Das Polizeipräsidium Bochum bittet alle Verkehrsteilnehmer darum, sich aufmerksam und rücksichtsvoll zu verhalten.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Marco Bischoff
Telefon: 0234 9091022
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell