Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bochum

05.03.2019 – 13:19

Polizei Bochum

POL-BO: Raubdelikt in Bochumer Innenstadt - Zeugen gesucht!

Bochum (ots)

Die Polizei Bochum sucht nach einem Raubdelikt am gestrigen Montag (4. März) in der Bochumer Innenstadt Zeugen.

Nach aktuellem Ermittlungsstand trafen ein 21-Jähriger und ein 22-Jähriger (beide aus Wattenscheid) gegen 19 Uhr am Konrad-Adenauer-Platz auf eine Gruppe von fünf jungen Männern. Nach einem kurzen Gespräch machten sich alle zusammen auf in Richtung Humboldtstraße. Auf Höhe des Musikforums auf der Humboldtstraße forderte eine Person aus der Gruppe plötzlich Bargeld. Der 21-Jährige wurde zu Boden gerissen, der 22-jährige wurde unvermittelt ins Gesicht geschlagen.

Die Gruppe flüchtete mit dem erbeuteten Bargeld über die Viktoriastraße in Richtung Schauspielhaus. Der 22-Jährige wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Laut Zeugenaussagen sahen vier Personen der Gruppe "südländisch" aus, ein Mann sei "osteuropäisch". Alle waren dunkel gekleidet, ein Mann war mit einer schwarzer Lederjacke bekleidet, einer der Männer trug einen Vollbart und ein weiterer wird mit kurzen Haaren beschrieben.

Das Bochumer Innenstadtkommissariat (KK 31) hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen: Wer etwas gesehen oder verdächtige Beobachtungen gemacht hat, meldet sich bitte unter der Rufnummer 0234 909 8105 oder außerhalb der Geschäftszeiten unter der Durchwahl -4441 (Kriminalwache).

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Tanja Pfeffer
Telefon: 0234 909-1027
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bochum
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung