Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Erkrath: Großbrand der Grundschule Sandheide 1. Meldung

Erkrath (ots) - Die Feuerwehr Erkrath wurde am 01.06.2019 um 21:10 Uhr mit dem Einsatzstichwort "Schule - ...

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

POL-PDLD: E-Bike unterschätzt

Edenkoben (ots) - Eine Touristengruppe machte am Samstagmorgen gegen 11 Uhr mit geliehenen E-Bikes eine Radtour ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Münster

22.05.2019 – 15:35

Polizei Münster

POL-MS: Nach Schlägen und Tritten gegen 26-jährigen Telgter - 19-jähriger Tatverdächtiger und 18-jährige Tatverdächtige werden Haftrichter vorgeführt - Mordkommission ermittelt

Telgte/Warendorf/Münster (ots)

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Münster, der Polizei Warendorf und der Polizei Münster

Nach zahlreichen Tritten und Schlägen, unter anderem mit einem Schlagstock und einem Beil, gegen einen 26-jährigen Mann aus Telgte, werden ein 19-jähriger Beschuldigter und eine 18-jährige Frau noch heute (22.5.) einem Haftrichter vorgeführt. Der 19-Jährige wird verdächtigt, am Dienstagabend (21.5., 22:00 Uhr) zusammen mit anderen Personen auf offener Straße in Telgte, sein 26-jähriges Opfer angegriffen und dadurch lebensgefährlich verletzt zu haben. Nach ersten Erkenntnissen war der Beschuldigte zusammen mit seiner Begleiterin und weiteren Personen in einem Auto vorgefahren und ausgestiegen. Plötzlich und unvermittelt soll er dann mit den weiteren Beteiligten auf sein Opfer losgegangen sein. Nach der Tat flüchteten die Beteiligten im Auto. Die Frau soll während der Tatausführung im Auto gewartet haben. Polizisten nahmen die beiden Tatverdächtigen kurze Zeit später in Telgte fest.

"Das Motiv für die Tat ist bislang völlig unklar", erklärte der Leiter der Mordkommission Kriminalhauptkommissar Frank Schneemann. "Wir ermitteln in alle Richtungen."

Die beiden Beschuldigten haben sich bislang noch nicht zu den Vorwürfen eingelassen.

"Die Staatsanwaltschaft Münster hat einen Haftbefehl wegen versuchten Totschlags gegen den 19-Jährigen beantragt. Die 18-Jährige wird der Beihilfe zum versuchten Totschlag beschuldigt", erläuterte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt.

Der 26-jährige Mann aus Telgte befindet sich weiterhin in Lebensgefahr, er erlitt durch den Angriff erhebliche Kopfverletzungen. Die Ermittlungen, auch zu den anderen beteiligten Personen, dauern an.

Medienauskünfte erteilt Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt unter der Telefonnummer 0251 494-2415

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster
Angela Lüttmann
Telefon: 0251 - 275 1010
E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/muenster

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Münster