Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BI: Fahndung nach entwichenem Strafgefangenen

Bielefeld (ots) - ST/ Bielefeld / Bad Salzuflen / Werl - Die Polizei Bielefeld und die Staatsanwaltschaft ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

03.07.2018 – 15:44

Polizei Münster

POL-MS: Hund am Telefon Ursache für Anzeige?

Münster (ots)

Ein Hund am Telefon war offensichtlich indirekt die Ursache, dass ein 60-jähriger Münsteraner heute (03.07.2018) gegen 13:45 Uhr auf der Grevener Straße eine Anzeige erhalten hat. Der Fahrer war von einer Streife des Verkehrsdienstes beobachtet worden, wie dieser während der Fahrt mit dem Handy am Ohr telefonierte. Nachdem sie ihn gestoppt hatten, gab er als Grund an, dass sein Hund seine Freisprecheinrichtung beim offensichtlichen Versuch zu telefonieren "geschrottet" hätte. Auf diese fundamental neue Begründung reagierten die Beamten mit herzhaftem Lachen und fertigten mit Einverständnis des Fahrers eine Anzeige gegen ihn und nicht gegen den selbstständigen Hund.

Verfasser: Klaus Laackman

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster
Andreas Bode
Telefon: 0251-275-1010
E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/muenster

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Münster
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung