Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ulm mehr verpassen.

26.01.2020 – 10:21

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (GP) Göppingen - In Unterführung ausgeraubt - Leichte Verletzungen erlitt ein 30-Jähriger in der Nacht von Samstag auf Sonntag, als er in einer Unterführung ausgeraubt wurde.

Ulm (ots)

Der 30-Jährige hatte zuvor in der Zeit zwischen 22:40 Uhr und 23:20 Uhr in einer nahegelegenen Kneipe reichlich Alkohol konsumiert. Er wurde dort von einem ihm Unbekannten unter dem Vorwand etwas klären zu müssen, aus der Kneipe gelockt. Sie gingen in die Unterführung zwischen der Freihofstraße und dem ZOB. Dort kam auf einmal eine weitere Person hinzu und schlug dem 30-Jährigen mit der Faust gegen die Schläfe. Er fiel zu Boden und verlor kurz das Bewusstsein. Als er wieder zu sich kam, fehlte seine Geldbörse. Bei dem Angriff erlitt er ein Hämatom an der Schläfe sowie eine Prellung und leichte Schürfwunden am Kopf. Das Polizeirevier Göppingen nahm die ersten Ermittlungen auf. Den Mann aus der Kneipe beschreibt der Beraubte als etwa 20 Jahre alt, 170 cm groß und schlank, südländisches Aussehen mit krausem Haar. Er sprach akzentfrei Deutsch und war mit einer dunklen Hose und einer blauen Jeansjacke bekleidet. Zeugen, die Hinweise zu der Tat geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07161/63-2360, beim Polizeirevier Göppingen zu melden.

+++++++++++++++++++ (152630) Polizeiführer vom Dienst/Bo, Telefon 0731 188 1111; E-Mail: ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen aus Ulm
Weitere Meldungen aus Ulm
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm