Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm

01.12.2018 – 09:41

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (HDH) Heidenheim - Mutter und Kind von Pkw erfasst

Ulm (ots)

Zu tief ins Glas geschaut und hiernach zwei Personen angefahren hat ein 57-jähriger Mann am frühen Freitagabend in Heidenheim. Der Mann war mit seinem VW auf der Seestraße unterwegs gewesen und musste an der Einmündung zur Kanalstraße aufgrund einer roten Ampel anhalten. Als die Ampel für den 57-jährigen auf Grünlicht wechselte, fuhr dieser an und bog nach links in die Kanalstraße ein. Hierbei übersah der VW-Lenker, dass die Fußgängerampel in der Kanalstraße zu diesem Zeitpunkt ebenfalls Grünlicht zeigte und eine 31-jährige zusammen mit ihrem 2-jährigen Sohn soeben die Fahrbahn überquerte. Der Pkw erfasste die beiden Fußgänger mit niedriger Geschwindigkeit, so dass beide auf die Fahrbahn stürzten. Mutter und Sohn zogen sich bei dem Unfall Verletzungen zu und mussten zur weiteren medizinischen Versorgung in eine nahegelegene Klinik eingeliefert werden. Der 57-jährige VW-Lenker kam mit dem Schrecken davon. Der VW blieb bei der Kollision augenscheinlich unbeschädigt. Ein erhebliches Nachspiel hat der Vorfall dennoch für den 57-jährigen. Der Polizei blieb bei der Unfallaufnahme nicht verborgen, dass der Mann Alkohol zu sich genommen hatte. Ein erster Test bestätigte, dass der VW-Lenker absolut fahruntüchtig war. Er musste seinen Führerschein an Ort und Stelle abgeben und sieht einem Strafverfahren entgegen.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ Polizeipräsidium Ulm, Führungs- und Lagezentrum, Polizeiführer vom Dienst (Zi), 0731/188-1111, ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de 2268082

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung