Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

POL-HM: Gemeinsame Pressemitteilung der Stadt Hameln und der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Shisha-Bar-Kontrollen im Landkreis Hameln-Pyrmont und Holzminden

Landkreise Hameln-Pymont und Holzminden (ots) - Die Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden hat am Freitag ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm

23.11.2018 – 12:27

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (BC) Ochsenhausen/Bad Schussenried - Einbrecher scheitern
Zeugen haben am Mittwoch im Kreis Biberach einen Einbrecher gestört.

Ulm (ots)

Kurz nach 17 Uhr wollte der Unbekannte wohl in Bad Schussenried einbrechen. Er machte sich im Sägemühleweg am Fenster einer Firma zu schaffen. Ein Angestellter bemerkte das. Er öffnete das Fenster und blickte dem Einbrecher direkt ins Gesicht. Der erschrak und rannte sofort weg. Mit seinem Werkzeug in der Hand flüchtete er in Richtung Bahnhof. Die Polizei suchte sofort nach dem Unbekannten. Bislang jedoch ohne Erfolg. Jetzt ermittelt die Polizei in Bad Schussenried (Hinweis-Telefon: 07583/942020). Wie der Zeuge mitteilte, war der Einbrecher 20 bis 25 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 m groß und trug einen blauen Kapuzenpullover. Die Kapuze hatte er über den Kopf gezogen. Er trug auch eine dunkelblaue Jeans mit auffallend gezackter Naht an der Seite, dazu schwarze Turnschuhe mit weißen Streifen.

In der Nacht zum Donnerstag versuchte sich ein Unbekannter an einer Firma in Ochsenhausen. An dem Haus in den Unteren Wiesen hebelte er an der Tür. Die war jedoch zu stabil. Der Einbrecher musste unverrichteter Dinge flüchten. Ihn sucht jetzt die Polizei in Ochsenhausen (Tel. 07352/202050), die wegen des Einbruchs ermittelt.

Vorbeugung: Die Fälle zeigten, dass man sich gegen Einbruch und Diebstahl schützen kann, sagt die Polizei. Wie das geht, darüber informieren bei den Polizeidienststellen im Land Kriminalpolizeiliche Beratungsstellen. Für die Menschen im Kreis Biberach ist diese unter Tel. 0731/188-1444 zu erreichen. Sie informiert kostenlos, unabhängig, produktneutral und kompetent, welche Sicherungen am Haus sinnvoll sind. Ergänzend bietet die Polizei Tipps unter www.k-einbruch.de.

++++++++++ 2210555 2208076

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung