Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (GP) Gruibingen - Polizei kontrolliert Lkw
Den Schwerlastverkehr nahmen Spezialisten der Verkehrspolizei am Dienstag genauer unter die Lupe.

Ulm (ots) - Im Jahr 2017 musste das Polizeipräsidium Ulm eine deutliche Zunahme der Verkehrsunfälle mit Lastwägen verzeichnen. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Anzahl um 139 auf 1270 (12 Prozent). Grund genug, die Kontrollen in diesem Bereich zu verstärken. Am Dienstag kontrollierten Spezialisten der Verkehrspolizei nun den gewerblichen Güter- und Personenverkehr auf der A 8 bei Gruibingen. Bei den mehrstündigen Kontrollen wurden die Fahrer und ihre Fahrzeuge auf ihre Verkehrssicherheit überprüft. Dabei mussten die Beamten zum Teil gravierende Verstöße ahnden:

Bei einem Sattelzug stellten die Spezialisten fest, dass das digitale Kontrollgerät zur Kontrolle der Lenk- und Ruhezeiten manipuliert war. An einem anderen Sattelzug waren die Federn gebrochen. Doch damit nicht genug. Außerdem waren auf dem Fahrzeug vier abgefahrene Reifen aufgezogen. Zwei Bremsscheiben erfüllten ebenfalls nicht ihre Funktion. Nachdem sich auch ein Sachverständiger das Fahrzeug genauer angeschaut hatte und es als verkehrsunsicher einstufte, musste der Sattelzug stehen bleiben. Auch ein anderer Sattelzug wurde wegen verschiedener technischer Mängel aus dem Verkehr gezogen. Sechs Lkw-Fahrer erwartet eine Anzeige, weil sie ihre Ruhezeiten nicht eingehalten haben, elf Fahrer, weil sie im Überholverbot überholt haben. Die Polizei wird ihre Kontrollen in diesem Bereich weiterführen.

++++++1961652

Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: