Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (GP) Dürnau - Anwohner überraschen Einbrecher
Zwei Männer schlugen in der Nacht zum Dienstag ein Kellerfenster ein.

Ulm (ots) - Die Unbekannten waren gegen 2 Uhr am Werk. Sie entfernten an einem Einfamilienhaus das Sicherungsgitter eines Lichtschachts und kletterten hinein. Anwohner hörten das Glas zersplittern und verständigten die Polizei. Die Täter brachen ihr Vorhaben ab und flüchteten mit einem Auto in unbekannte Richtung. Ins Haus waren sie nicht gelangt.

Die Polizei rät zur Wachsamkeit. Verständigen Sie im Falle von verdächtigen Wahrnehmungen umgehend die Polizei. Geräusche von splitterndem Holz, Glasbruch oder hochgeschobenen Rollläden können ebenso Anzeichen eines Einbruchs sein wie zum Beispiel fremde Personen auf dem eigenen - oder dem Nachbargrundstück. Autos mit Ihnen nicht bekannten Personen fahren mehrmals langsam durchs Wohngebiet, ortsfremde Fußgänger oder Fahrradfahrer sind in einer Wohnstraße unterwegs - vielleicht suchen Straftäter ein lohnendes Objekt? Fremde läuten an der Türe, schauen sich bei Ihnen oder auf Nachbargrundstücken um - vielleicht wollen Straftäter feststellen, ob jemand zu Hause ist? Fensterscheiben klirren, Holz splittert - vielleicht sind es Einbruchgeräusche? Flackerndes, abgeschirmtes Licht scheint im Dunkeln aus dem Nachbarhaus oder dem Betrieb nebenan, Fenster sind ungewohnt verhängt - vielleicht sind gerade Einbrecher am Werk? Unbekannte warten scheinbar grundlos auf der Straße, im Hausflur oder im geparkten Auto - vielleicht steht jemand bei einer Straftat Schmiere?

Wählen sie in solchen Fällen den Notruf 110, damit die Polizei schnell zur Stelle ist.

++++1236875

Uwe Krause, Pressestelle, Telefon: 0731 188 1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: