Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BI: Fahndung nach entwichenem Strafgefangenen

Bielefeld (ots) - ST/ Bielefeld / Bad Salzuflen / Werl - Die Polizei Bielefeld und die Staatsanwaltschaft ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

05.06.2018 – 09:43

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (BC) Laupheim - Fahrradhelm verhindert Schlimmeres
Schwere Verletzungen zog sich eine 53-Jährige bei einem Unfall bereits am Sonntag bei Laupheim zu.

Ulm (ots)

Gegen 18.30 Uhr war der Rennradfahrer mit seiner Begleiterin auf dem Gemeindeverbindungsweg Luß in Richtung Westbahnhof unterwegs. Aus einem Grundstück bog eine VW-Fahrerin nach rechts auf den Gemeindeverbindungsweg ab. Die Zweiradfahrer hatte die Frau nicht gesehen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, lenkte der 54-Jährige sein Rad nach rechts. Seine Begleiterin reagierte nicht mehr rechtzeitig. Die 31-Jährige fuhr gegen das Hinterrad, prallte gegen den Pkw und stürzte. Dabei verletzte sie sich schwer. Ihr Fahrradhelm ging zu Bruch. Ein Krankenwagen brachte die Frau in eine Klinik. Den Gesamtsachschaden an den Fahrzeugen schätzt die Polizei auf ungefähr 1.000 Euro.

Das Risiko von Stürzen kann zwar durch eigenes vorausschauendes und umsichtiges Verhalten, insbesondere bei der Teilnahme im Straßenverkehr, deutlich reduziert werden. Ganz auszuschließen ist die Unfallgefahr durch eigene oder Fehler anderer jedoch nie - wir alle machen Fehler, ob Kinder oder Erwachsene! Die dann drohenden Folgen: Schwere oder leider manchmal sogar tödliche Verletzungen können durch den richtigen Schutz verhindert oder zumindest deutlich gemindert werden. Mit der Aktion "Schütze Dein Bestes!" wirbt die Polizei mit ihren Sicherheitspartnern dafür, beim Radfahren einen Helm zu tragen.

++++1026343

Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Neu: Jetzt auch auf Facebook (https://www.facebook.com/PolizeipraesidiumUlm/) und Twitter (https://twitter.com/PolizeiUL).

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung