Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 11.02.2019

Limburg (ots) - 1. Polizei sucht Zeugen nach Fahrraddiebstahl, Limburg, Joseph-Schneider-Straße, Mittwoch, ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

16.05.2018 – 09:04

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (BC) Schemmerhofen - Falscher Polizist ruft an
Misstrauisch genug war eine 78-Jährige am Dienstag in Schemmerhofen.

Ulm (ots)

Gegen 20.30 Uhr klingelte bei der Dame das Telefon. Der Anrufer gab sich als Polizist aus Lindau aus. Er erzählte der Frau von der Festnahme von Einbrechern. Zur Vorsicht hielt er sie an die Türen zu schließen. Die Frau wurde misstrauisch. Sie fragte den Anrufer nach der Telefonnummer. Der legte auf. Die Frau rief die Polizei.

Immer wieder versuchen Betrüger an das Geld ihrer Opfer zu kommen. Sie geben sich dabei auch als Polizisten aus. Um nicht Opfer einer solchen Straftat zu werden empfiehlt die Polizei:

   - Seien Sie vorsichtig bei unbekannten Anrufern. Lassen Sie sich  
     nicht unter Druck setzen oder aushorchen. Legen Sie den Hörer  
     auf, wenn ihnen etwas merkwürdig erscheint. 
   - Werden Sie angerufen, stellen Sie gezielt Fragen an den Anrufer:
     Nach Namen, Adresse und Telefonnummer der Verantwortlichen. - 
     Notieren Sie sich die auf dem Display angezeigte Rufnummer!  
     Achtung: Betrüger können diese Nummern manipulieren. Die Polizei
     verwendet die 110 nicht für Anrufe! 
   - Übergeben Sie niemals Geld oder Wertgegenstände an unbekannte  
     Personen. 
   - Geben Sie niemals persönliche Informationen weiter. Sprechen Sie
     nicht am Telefon über ihre persönlichen oder finanziellen  
     Verhältnisse. 
   - Sprechen Sie mit Ihrer Familie oder anderen Vertrauten über den 
     Anruf. 
   - Wenn Sie unsicher sind: Rufen Sie die Polizei unter der 110 oder
     ihre örtliche Polizeidienststelle an. Nutzen Sie dabei nicht die
     Rückruffunktion. 

Wichtige Tipps zum Schutz vor Telefonbetrügern erhalten Sie in der Broschüre "Vorsicht, Abzocke!". Diese finden sie bei Ihrer örtlichen Polizeidienststelle oder auch im Internet unter www.polizei-beratung.de

++++0901969

Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Auf Facebook (https://www.facebook.com/PolizeipraesidiumUlm/) und Twitter (https://twitter.com/PolizeiUL).

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung