Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Stuttgart mehr verpassen.

17.07.2019 – 14:43

Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Bei Unfallaufnahme gefälschten Führerschein vorgezeigt

Stuttgart-Bad Cannstatt (ots)

Ein 48 Jahre alter Autofahrer hat am Mittwochvormittag (17.07.2019) im Rahmen eines Verkehrsunfalls den aufnehmenden Polizeibeamten einen mutmaßlich gefälschten Führerschein vorgezeigt. Der 48-Jährige war gegen 08.20 Uhr auf der Waiblinger Straße in Richtung Wilhelmsplatz unterwegs, als er nach rechts auf ein Tankstellengelände bog und dabei offenbar einen 42 Jahre alten Radfahrer übersah, der den dortigen Radweg in gleicher Richtung benutzte. In der Folge schnitte der Audi-Fahrer den Radler, dieser stürzte durch das Bremsmanöver und verletzte sich leicht. Bei der anschließenden Unfallaufnahme fielen den Beamten der Verkehrspolizei Ungereimtheiten an dem polnischen Führerschein des 48-Jährigen auf. Bei genauerer Betrachtung erhärtete sich der Verdacht, dass es sich bei dem vorgelegten Dokument um eine Totalfälschung handelte. Bei einer anschließenden Durchsuchung fanden die Beamten auch einen mutmaßlich gefälschten polnischen Ausweis, den er jedoch bei der Unfallaufnahme nicht vorzeigte. Polizeibeamte beschlagnahmten die Dokumente sowie die Fahrzeugschlüssel. Eine gültige Fahrerlaubnis besitzt der 48-jährige Tatverdächtige offenbar nicht.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart
Pressestelle
Telefon: 0711 / 8990 - 1111
E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de
Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: 0711 8990-3333
E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Stuttgart
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Stuttgart