Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

POL-MG: Pkw überschlägt sich auf der Duvenstraße

Mönchengladbach (ots) - Der 33-jährige Fahrer eines Ford Focus kam gestern gegen 18:40 Uhr auf der ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Stuttgart

25.04.2019 – 11:45

Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Mutmaßlicher Randalierer beschädigt Wahlplakate und Lastwagen - Zeugen und mögliche Geschädigte gesucht

Stuttgart-Feuerbach (ots)

Polizeibeamte haben am Mittwochabend (24.04.2019) einen 23 Jahre alten mutmaßlichen Randalierer festgenommen, der im Verdacht steht, in der Leobener Straße zwei Wahlplakate und einen Lastwagen beschädigt sowie Autofahrer gefährdet zu haben. Eine Anwohnerin beobachtete den Tatverdächtigen gegen 22.05 Uhr, wie er auf der Straße herumschrie, zwei Wahlplakate beschädigte und mit einer Bierflasche auf einen geparkten Lastwagen einschlug, so dass ein Außenspiegel kaputt ging. Anschließend stellte sich der Tatverdächtige auf die Straße und versuchte, mehrere Fahrzeuge zum Anhalten zu zwingen, wobei mindestens ein Autofahrer eine Notbremsung machte. Nach kurzer Fahndung nahmen die alarmierten Beamten den Tatverdächtigen, der zusammen mit einer 16 Jahre alten Jugendlichen und einem 19 Jahre alten Heranwachsenden unterwegs war, fest. Dabei beleidigte er mehrfach einen 38 Jahre alten Polizeibeamten. Der alkoholisierte 23-Jährige wurde in Gewahrsam genommen und am Donnerstagmorgen (25.04.2019), nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen, wieder auf freien Fuß gesetzt. Zeugen und mögliche Geschädigte, insbesondere der Autofahrer, der zu einer Vollbremsung gezwungen wurde, werden gebeten, sich beim Polizeirevier 8 Kärntner Straße unter der Rufnummer +4971189903800 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart
Pressestelle
Telefon: 0711 8990-1111
E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de
Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: 0711 8990-3333
E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Stuttgart