Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Reutlingen mehr verpassen.

20.03.2020 – 11:51

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Auffahrunfall, Am Steuer eingeschlafen; Fußgängerin von Pkw erfasst; Biker gestürzt; Zu schnell und alkoholisiert

Reutlingen (ots)

Metzingen (RT): Nicht aufgepasst und aufgefahren

Unachtsamkeit und nicht ausreichender Sicherheitsabstand sind die Ursachen für einen Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagnachmittag auf der B 312 in Höhe der Auffahrt der L 378a/Rommelsbach ereignet hat. Ein 39-Jähriger war gegen 17.30 Uhr mit seiner Mercedes E-Klasse auf der Bundesstraße in Richtung Reutlingen unterwegs. Zu spät erkannte er, dass ein vorausfahrender 44-Jähriger mit seinem 1er BMW auf Höhe der dortigen Einfädelspur verkehrsbedingt bremsen musste. Weil er zudem zu dicht aufgefahren war, prallte er mit Wucht ins Heck des BMW. Verletzt wurde zum Glück niemand. Allerdings waren beide Autos nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt etwa 13.000 Euro geschätzt. (cw)

Neckartailfingen (ES): Am Steuer eingeschlafen

Auf etwa 17.000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den ein 20-Jähriger bei einem Verkehrsunfall am frühen Freitagmorgen in der Tübinger Straße verursacht hat. Der Heranwachsende war kurz vor fünf Uhr mit seinem Opel Insignia auf der Tübinger Straße in Richtung Neckartenzlingen unterwegs, als er den polizeilichen Ermittlungen zufolge aufgrund von Müdigkeit am Steuer einnickte. Dabei kam er mit seinem Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr ein Verkehrszeichen, bevor er frontal gegen einen Baum knallte. Verletzt wurde zum Glück niemand. An dem Opel entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der Wagen musste nachfolgend von einem Abschleppdienst geborgen werden. Der Führerschein des 20-Jährigen wurde noch an Ort und Stelle beschlagnahmt. (cw)

Esslingen (ES): Fußgängerin von Pkw erfasst und schwer verletzt

Eine 39 Jahre alte Fußgängerin ist am Donnerstagabend von einem Pkw erfasst und schwer verletzt worden. Kurz vor 19 Uhr war eine 66-Jährige mit ihrem Opel Corsa auf der Stuttgarter Straße in Richtung Esslingen-Weil unterwegs und kam mit ihrem Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab. Auf Höhe der Einmündung der Kreuzgartenstraße stieß der Pkw mit der am Straßenrand wartenden 39-Jährigen zusammen, die dadurch mehrere Meter weit auf den Bürgersteig geschleudert wurde und dort zum Liegen kam. Der Corsa beschädigte auf seiner weiteren Fahrt noch ein Verkehrszeichen und prallte schlussendlich gegen einen Baum. Die Fußgängerin musste nach notärztlicher Erstversorgung am Unfallort vom Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert und dort stationär aufgenommen werden. Die Unfallverursacherin, die leichte Verletzungen erlitt, wurde ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. An dem nicht mehr fahrtauglichen Pkw entstand ein Schaden in Höhe von rund 6.000 Euro. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger mit der Erstellung eines Verkehrsunfallgutachtens beauftragt. (mr)

Rottenburg (TÜ): Biker gestürzt

Mit nach derzeitigem Kenntnisstand schweren Verletzungen ist ein 62-jähriger Motorradfahrer am Donnerstagmittag nach einem Sturz vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht worden. Der Mann fuhr mit seiner Kawasaki gegen 13.15 Uhr die Poltringer Straße entlang und wollte in die Schönbuchstraße abbiegen. Hierbei touchierte das Zweirad den Randstein, worauf der Biker die Kontrolle über die Maschine verlor und zu Fall kam. Der Blechschaden am Motorrad beläuft sich auf schätzungsweise 1.000 Euro. (mr)

Meßstetten (ZAK): Betrunkener Pickup-Lenker hatte es eilig

Ein rasender, betrunkener Lenker eines Pickups ist am Donnerstagnachmittag von der Verkehrspolizei Balingen aus dem Verkehr gezogen worden. Kurz nach 14 Uhr war ein Polizeibeamter mit einem Video-Motorrad auf Streife. Am Ortsende von Nusplingen fiel ihm ein Ford Ranger auf, dessen Fahrer zwei Fahrzeuge über eine Sperrfläche und einen Linksabbiegestreifen überholte. Im Anschluss fuhr der Pickup mit einer Geschwindigkeit von 150 km/h bis 160 km/h, bei erlaubten 100 km/h, in Richtung Meßstetten weiter. Am Ortsbeginn konnte der 27-jährige Lenker des Pickups angehalten werden. Bei der Kontrolle schlug dem Polizisten eine Alkoholfahne entgegen. Nachdem ein Test einen Wert von über 0,5 Promille ergeben hatte, musste sich der Mann einer Blutentnahme unterziehen. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. (ms)

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen