Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

31.08.2018 – 11:53

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Einbrecher sucht Kleingartenanlage heim, mehrere Verkehrsunfälle

Reutlingen (ots)

In Kleingartenanlage eingebrochen (Zeugenaufruf)

In die Kleingartenanlage Fohwasen in Sondelfingen ist in der Zeit zwischen Mittwochabend, 19 Uhr, und Donnerstagmorgen, 7.45 Uhr, eingebrochen worden. Ein bislang unbekannter Täter schnitt die Drahtumzäunung auf und gelangte durch das Loch im Zaun in die Parzellen. Nach derzeitigem Kenntnisstand hebelte der Täter an zehn Gartenhäusern die Türen auf. Weiterhin wurden ein Tisch sowie mehrere Wände mit Graffiti besprüht und ein Trampolin zerstochen. Über das Diebesgut liegen noch keine konkreten Erkenntnisse vor. Der angerichtete Sachschaden lässt sich bislang nicht abschätzen. Es konnten mehrere Spuren gesichert werden. Der Polizeiposten Reutlingen-Nord hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefon 07121/9611-0 um sachdienliche Hinweise. (ms)

Zwiefalten (RT): Hoher Sachschaden nach Vorfahrtsunfall

Vermutlich die Unachtsamkeit eines 25-jährigen Autofahrers hat am frühen Donnerstagabend zu einem heftigen Verkehrsunfall auf der B 312 im Bereich der Zwiefalter Steige geführt. Mit seinem Seat Leon war der junge Mann kurz nach 18.30 Uhr auf der Lindenstraße von Gauingen kommend an den Einmündungsbereich herangefahren. Beim Einfahren in die Bundesstraße missachtete er die Vorfahrt des in diesem Moment von links nahenden VW Crafter eines 51 Jahre alten Mannes. Dessen Fahrer konnte nicht mehr reagieren und wurde vom Seat hinten rechts getroffen. Dabei schaukelte sich der Kleintransporter auf und kippte schließlich um. Beide Fahrzeuglenker, sowie ein 32-jähriger Mitfahrer im VW erlitten leichte Verletzungen und mussten vom Rettungsdienst zu weiteren Untersuchungen in eine Klinik gebracht werden. Ersten Schätzungen zufolge entstand an den beiden nicht mehr fahrtüchtigen Fahrzeugen ein Totalschaden, der sich auf insgesamt 68.000 Euro beläuft. Zur Absicherung der Unfallstelle war die Feuerwehr Zwiefalten mit neun Mann im Einsatz. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Bundesstraße halbseitig gesperrt werden. (fn)

Bad Urach (RT): Pkw fährt Abhang hinunter

Rund drei Stunden hat am Donnerstagabend beim Höhenfreibad die Bergung eines verunglückten Pkw aus einem stark abschüssigen Waldstück gedauert. Kurz nach 20 Uhr kam eine 76 Jahre alte Frau mit ihrem Fiat in einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab und fuhr rund 20 Meter den Abhang hinunter. Der Pkw wurde von der Feuerwehr Bad Urach zunächst gegen weiteres Abrutschen gesichert und anschließend von einem Abschleppunternehmen geborgen. Die 76-jährige erlitt außer einem Schock glücklicherweise keine weiteren Verletzungen, wurde jedoch zur vorsorglichen Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Am Fiat beläuft sich der Schaden auf zirka 3.000 Euro. (mr)

Pfullingen (RT): Pedelec-Fahrerin nach Sturz bewusstlos

Noch völlig unklar ist der Hergang eines Verkehrsunfalls am Donnerstagabend auf der Verlängerung des Ernst-Trumpp-Wegs in Richtung Gönningen. Wohl gegen 21 Uhr kam dort eine 22-jährige Pedelec-Fahrerin zu Fall und blieb ihren eigenen Angaben zufolge für rund drei Stunden bewusstlos am Unfallort liegen. Nachdem sie ihr Bewusstsein wieder erlangt hatte, konnte die Frau gegen 0.15 Uhr mit ihrem Mobiltelefon Hilfe holen, worauf sie von Bekannten aufgefunden wurde. Die 22-Jährige, die bislang keinerlei Erinnerungen an den Unfall hat, kam mit Verletzungen noch unbekannten Ausmaßes ins Krankenhaus. Ihr Pedelec wurde sichergestellt. Die Ermittlungen des Polizeireviers Pfullingen zum Unfallhergang dauern an. (mr)

Filderstadt (ES): Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall

Die Missachtung der Vorfahrt ist ursächlich für einen Verkehrsunfall gewesen, der sich am Donnerstagabend auf der K 1225 ereignet hat. Kurz nach 22 Uhr fuhr auf dieser der 42-jähriger Lenker einer Mercedes A-Klasse von Aichtal kommend in Richtung Bonlanden. An der Eimündung in die abknickende Vorfahrtsstraße nach Harthausen nahm er einem entgegenkommenden Fiat-Lenker, der in Richtung Harthausen unterwegs war, die Vorfahrt. Bei der anschließenden Kollision verletzten sich der 45-jährige Fiat-Lenker und seine 57 Jahre alte Beifahrerin leicht, worauf sie vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht wurden. Beide Fahrzeuge, an denen ein Schaden von jeweils rund 4.000 Euro entstanden war, wurden abgeschleppt. Zum Binden der ausgelaufenen Betriebsstoffe war die Feuerwehr Filderstadt mit zwei Fahrzeugen und 12 Einsatzkräften an die Unfallstelle ausgerückt. Da auch eine Nassreinigung der Fahrbahn erforderlich war, musste zudem eine Spezialfirma angefordert werden. (mr)

Esslingen (ES): Betrunkener Radler stürzt und kommt in Klinik

Etwa zwei Promille hat ein Alkoholtest bei einem 36 Jahre alten Fahrradfahrer ergeben, der am Donnerstagabend in der Wielandstraße zu Fall gekommen ist. An der Kreuzung mit dem Hölderlinweg war er gegen 22.45 Uhr alleinbeteiligt an einen Bordstein geraten, weshalb er die Herrschaft über sein Mountainbike verlor. Da er sich diverse Verletzungen unter anderem im Gesicht zuzog, wurde er von einem Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. (fn)

Dußlingen (TÜ): Unfall wegen Wespen im Auto

Weil eine Autofahrerin wegen mehrerer Wespen in ihrem Fahrzeug erschrocken ist, hat es am Donnerstagnachmittag einen heftigen Verkehrsunfall auf der B 27 bei Dußlingen gegeben. Die 60-Jährige war um 17.10 Uhr mit einem Toyota Yaris auf der Bundesstraße von Tübingen herkommend unterwegs. Etwa 150 Meter vor dem Tunnel bemerkte die Fahrerin die Tiere im Innenraum und erschrak. Sie kam mit ihrem Auto zunächst nach rechts von der Straße ab und überfuhr einen Leitpfosten. Anschließend schleuderte der Toyota zurück auf die Fahrbahn, bevor er nochmals nach rechts abkam und gegen die Lärmschutzwand krachte. Von dieser wurde das Fahrzeug nach links abgewiesen und blieb quer auf der Überholspur stehen. Glücklicherweise kam es zu keiner Kollision mit weiteren Verkehrsteilnehmern und die Fahrerin sowie ihr Enkel blieben unverletzt. Vorsorglich war der Rettungsdienst an die Unfallstelle gerufen worden. Die Sanitäter stellten außer einem gehörigen Schrecken jedoch keine Verletzungen bei ihnen fest. An dem 16 Jahre alten Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Es musste abgeschleppt werden. (ms)

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Frank Natterer (fn), Telefon 07121/942-1103

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen