Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

26.05.2018 – 11:42

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Schlägereien (Zeugenaufrufe), Verkehrsunfälle, Streitigkeiten, Brand

Reutlingen (ots)

Schlägerei unter Pkw-Lenkern (Zeugenaufruf)

Aus heiterem Himmel angegriffen worden ist ein Pkw-Lenker am Freitagabend gegen 20.05 Uhr in der Reutlinger Kaiserstraße. Der Grund der Auseinandersetzung dürfte im Einparkvorgang eines Pkws auf Höhe der Burgstraße liegen, wonach es zu Verzögerungen im unmittelbar nachfolgenden Verkehr kam. Nach ersten Erkenntnissen stieg ein bislang unbekannter Beifahrer aus einem Pkw Smart, Typ Fourfour, aus und schlug mit der Faust auf den Fahrer des vor ihm, ebenfalls wartenden Pkw-Lenker ein. Anschließend kam es auf der Straße zum Gerangel unter Mitwirkung des bislang ebenfalls unbekannten Fahrer des Smart. Erst nach Eingreifen Dritter konnte die Auseinandersetzung beigelegt werden. Die Tatverdächtigen flüchteten anschließend mit dem Smart. Das Polizeirevier Reutlingen bittet unter der Tel. 07121/942-3333 um Zeugenhinweise.

Esslingen (ES): Zwei Personen im Maille Park angegriffen (Zeugenaufruf)

Zu einer Schlägerei zwischen mehreren Personen ist es am Samstag gegen 02.55 Uhr im Maille Park im Bereich des Spielplatzes gekommen. Nach ersten Ermittlungen kam es zu einem Angriff auf zwei Männer im Alter von 27 und 33 Jahren aus einer Personengruppierung von etwa 5-6 Männern heraus. Einer der bislang unbekannten Angreifer soll einen Schlagring benutzt haben. Beide Leichtverletzten wurden vom Rettungsdienst in eine Klinik verbracht. Die Personengruppe, welche sich laut vorliegenden Angaben aus vermutlich türkischstämmigen Männern im Alter von 25-30 Jahren zusammengesetzt haben soll, konnte entkommen. Einer der Tatverdächtigen soll ein weißes T-Shirt, ein weiterer ein rotes Oberteil getragen haben. Das Polizeirevier Esslingen hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen und bittet unter der Tel. 0711/3990-0 um Zeugenhinweise.

Esslingen (ES): Fußgängerin übersehen (Zeugenaufruf)

Am Freitag, kurz vor 12.00 Uhr, hat sich in Esslingen in der Wäldenbronner Straße auf Höhe eines Einkaufsmarktes ein Verkehrsunfall ereignet. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen fuhr eine 58-jährige Esslingerin mit ihrem Honda aus der Tiefgarage des Einkaufsmarktes nach links in die Wäldenbronner Straße ein. Zur gleichen Zeit überquerten zwei Frauen von rechts nach links die Fahrbahn. Hierbei wurde eine 77-Jährige von dem Pkw erfasst. Sie stürzte und zog sich hierbei eine Verletzung an der Hand zu, die in einer Klinik medizinisch versorgt werden musste. Die andere Fußgängerin wurde nicht erfasst und ging weiter. Sie und weitere Personen, die das Unfallgeschehen mitbekommen haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Esslingen, Tel. 0711/3990-0 zu melden.

Kirchheim/Teck (ES): Mit dem Porsche auf Abwegen

Eine 75-jährige Porschefahrerin hat am Freitagmittag beim Abbiegen die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren und ist an einer Hauswand zum Stillstand gekommen. Nach derzeitigem Stand der Unfallermittlungen wollte die 75-Jährige gegen 12.00 Uhr von der Kirchheimer Straße in Kirchheim-Jesingen nach rechts in die Weiherstraße abbiegen. Hierbei kam sie gegen den Bordstein. Wegen eines anschließenden Bedienungsfehlers fuhr der Porsche Cayenne über ein Verkehrszeichen. Im weiteren Verlauf kam die 75-Jährige nach rechts von der Fahrbahn ab, durchbrach einen Zaun und kam schließlich an einer Hauswand zum Stehen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf insgesamt ca. 33.000 Euro. Die 75-Jährige und ihr 76-jähriger Beifahrer wurden glücklicherweise nicht verletzt. Der Porsche musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden.

Leinfelden-Echterdingen (ES): Gegenverkehr übersehen - 5 Verletzte

Ein Verkehrsunfall, bei dem fünf Personen Verletzungen erlitten, ereignete sich am Freitagnachmittag gegen 16.10 Uhr in Leinfelden-Echterdingen, in der Tübinger Straße, auf Höhe der Abzweigung Martin-Luther-Straße. Eine 33-jährige Kia-Fahrerin befuhr die Tübinger Straße in Richtung Ortsmitte. Auf Höhe der Einmündung zur Martin-Luther-Straße wollte sie nach links abbiegen und übersah hierbei den entgegenkommenden Mercedes eines 40-Jährigen aus Leinfelden-Echterdingen. Im Einmündungsbereich kam es zum heftigen Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Die 33-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Die drei Mitfahrer im Mercedes erlitten ebenfalls leichte Verletzungen. Sie wurden zur ambulanten Behandlung in eine Klinik eingeliefert. Der 40-jährige Mercedesfahrer wurde mit schweren Beinverletzungen vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Der entstandene Sachschaden beträgt ca.10.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten durch Abschleppunternehmen geborgen werden. Der Rettungsdienst war mit drei Rettungswagen und einem Notarzt an der Unfallstelle. Der Verkehr wurde durch Polizeibeamte an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Es kam zu leichten Behinderungen.

Tübingen (TÜ): Streit endet im Polizeigewahrsam

Am frühen Samstagmorgen gegen 04:20 Uhr ist es in einer Gaststätte in der Mühlstraße zu Streitigkeiten gekommen, woraufhin einem 30-jährigen Tübinger durch die eingesetzten Polizeibeamte ein Platzverweis ausgesprochen wurde. Da der Störer der Aufforderung die Örtlichkeit zu verlassen nicht nachkam, wurde er auf richterliche Anordnung in Gewahrsam genommen. Er stand erheblich unter Alkoholeinwirkung.

Tübingen (TÜ): Lüfter in Brand geraten

Feuerwehr, Rettungsdienst und die Polizei sind am Freitagnachmittag um 16:25 Uhr zu einem Brand in einem Badezimmer im Falkenweg ausgerückt. Vermutlich geriet aufgrund eines Kurzschlusses ein Lüfter in Brand, weshalb es zu einer Verpuffung und in der Folge zu einer starken Rauchentwicklung kam. Die Wohnung wurde aufgrund dessen unbewohnbar. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro. Die Bewohnerin blieb unverletzt und wurde durch die Stadt Tübingen anderweitig untergebracht.

Rückfragen bitte an:

Tina Rempfer, PvDin - Tel. 07121 / 942 - 2224

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell