Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-MR: Eisblock durchschlägt Windschutzscheibe - Fahrerin und Beifahrerin verletzt

Marburg-Biedenkopf (ots) - Cölbe - Wie gefährlich nicht entfernte Eisreste von einem Fahrzeugdach sind, ...

25.04.2018 – 16:23

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Rabiater Ladendieb; Verkehrsunfälle; Diebstahl auf Baustelle;

Reutlingen (ots)

Rabiater Ladendieb gesucht (Zeugenaufruf)

Nach einem etwa 25 bis 30 Jahre alten Mann, der im Verdacht steht, am Dienstagmittag in der Metzgerstraße hochwertige Sportbekleidung gestohlen zu haben, fahndet das Polizeirevier Reutlingen. Gegen 15 Uhr wurde der Unbekannte vom Personal des Bekleidungsgeschäftes ertappt, als er mehrere Kleidungstücke in seinen Rucksack packte und danach fluchtartig das Weite suchte. Eine Mitarbeiterin nahm sofort die Verfolgung auf. Mit Hilfe eines Passanten gelang es ihr, den Flüchtigen auf dem Marktplatz am Marktbrunnen zunächst zu stoppen. Dabei kam es zu einem Gerangel, in dessen Verlauf der Unbekannte um sich schlug. Letztendlich konnte er sich losreißen und in Richtung Rathaus flüchten, wobei er seinen Rucksack mit dem Diebesgut zurücklassen musste. Das Polizeirevier Reutlingen sucht nach Zeugen und Hinweisen zu dem Unbekannten, der als etwa 170 cm groß und hellhäutig beschrieben wird. Er soll lockige, braune, bis zu den Ohren reichende Haare sowie einen Dreitagebart gehabt haben. Er sprach deutsch und war mit einer blauen dreiviertel Jeans, einem dunkelblauen T-Shirt und dunklen Turnschuhen bekleidet. Polizeirevier Reutlingen, Telefon 07121/942-3333. (cw)

Walddorfhäslach (RT): Von der Sonne geblendet - Unfall

Weil er durch die tiefstehende Sonne geblendet worden ist, hat ein 23-jähriger Autofahrer am Mittwochmorgen einen Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 464 verursacht. Mit einem Mercedes Sprinter war der junge Mann gegen 7.30 Uhr von Dettenhausen nach Walddorfhäslach unterwegs und wollte an der Einmündung der Dettenhauser Straße nach links in Richtung Walddorf abbiegen. Zwar stoppte er zunächst und ließ noch einige entgegenkommende Fahrzeuge passieren. Beim erneuten Anfahren übersah er im Gegenverkehr aber den Mazda eines 47-Jährigen. Es kam zu einem heftigen Zusammenprall beider Fahrzeuge, bei dem sich der Mazda-Lenker leicht verletzte. Der Sachschaden an den nicht mehr fahrtauglichen Autos beläuft sich nach polizeilichen Schätzungen auf insgesamt 15.000 Euro. (fn)

Walddorfhäslach (RT): Vorfahrt missachtet

Eine leichtverletzte Peugeot-Lenkerin und 5.000 Euro Schaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochvormittag bei Walddorfhäslach ereignet hat. Gegen 11.20 Uhr verließ eine 32-jährige Volvo-Fahrerin die Bundesstraße 27 aus Tübingen kommend und wollte an der darauf folgenden Kreuzung nach links in Richtung Gniebel abbiegen. Den in diesem Moment von links nahenden und vorfahrtsberechtigten Peugeot einer 62 Jahre alten Frau hatte sie offenbar übersehen. Bei der Kollision beider Pkw wurde der Peugeot derart schwer beschädigt, dass er von einem Abschleppunternehmen aufgeladen und abtransportiert werden musste. (fn)

Kirchheim/Teck (ES): Radler stürzt bei Vollbremsung

Leichte Blessuren hat sich ein 33 Jahre alter Fahrradfahrer zugezogen, der am Mittwoch, gegen 12.45 Uhr, wegen eines Autos eine Vollbremsung einleiten musste und dabei zu Fall kam. Ein 55-jähriger Opel-Lenker war auf der Lenaustraße unterwegs und missachtete an der Kreuzung mit der Stuttgarter Straße die Vorfahrt des Radlers. Dieser konnte zwar eine Kollision mit dem Pkw verhindern, nicht aber den Sturz auf den Asphalt. Die Verletzungen des 33-Jährigen wurden noch an der Unfallstelle durch den Rettungsdienst behandelt. Er konnte seine Fahrt anschließend wieder fortsetzen. Ein nennenswerter Sachschaden entstand nicht. (fn)

Leinfelden-Echterdingen (ES): In Schule eingebrochen (Zeugenaufruf)

In eine Schule in der Jahnstraße ist ein Unbekannter in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch eingebrochen. Zwischen 22 Uhr und 7.30 Uhr verschaffte sich der Einbrecher über ein Fenster gewaltsam Zutritt zu einem Klassenzimmer. Dort öffnete und durchsuchte er den Schreibtisch der Lehrkraft. Anschließend flüchtete er unerkannt. Ob etwas gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt. Der zurückgelassene Sachschaden wird auf etwa 1.000 Euro beziffert. Der Polizeiposten Leinfelden-Echterdingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 0711/90377-0 um Hinweise. (cw)

Aichtal (ES): Einsatz der Rettungskräfte nach Verpuffung

Zwei laute Schläge und Brandrauch im Treppenhaus haben am Mittwoch, gegen 10.50 Uhr, die Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Schillerstraße aufgeschreckt. Als zudem noch der Alarm eines Rauchmelders aus einer der Wohnungen zu hören war, alarmierten sie die Einsatzkräfte. Die Feuerwehr, die mit sieben Fahrzeugen und 33 Feuerwehrleuten im Einsatz war, konnte dann aber schnell Entwarnung geben. Eine Verpuffung in einem Ölofen in der Wohnung war ursächlich für die lauten Schläge gewesen. Ein offenes Feuer war nicht entstanden. Nachdem die Wohnung von der Feuerwehr belüftet worden war, konnten alle Bewohner wieder zurück in ihre Wohnungen. Ein Sachschaden ist nach bisherigen Erkenntnissen nicht entstanden. Verletzt wurde niemand, sodass der Rettungsdienst, der vorsorglich mit einem Rettungswagen vor Ort war, nicht zum Einsatz kommen musste. (cw)

Tübingen (TÜ): Parkettboden von Baustelle gestohlen

Am Dienstag, vermutlich in der Zeit von 18 Uhr bis 20 Uhr, haben noch unbekannte Diebe auf einer Baustelle in der Brunnenstraße lange Finger gemacht. Die Täter drangen in das zu dieser Zeit vermutlich nicht verschlossene Baustellengebäude ein und entwendeten fast 40 Pakete Fertigparkett. Der Wert der Beute liegt bei rund 4.000 Euro. (fn)

Rückfragen bitte an:

Frank Natterer (fn), Telefon 07121/942-1103

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen