Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Reutlingen mehr verpassen.

10.01.2018 – 16:27

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Verkehrsunfälle, Epoxidharz gestohlen, Straßenverkehrsgefährdung; Grundschule geräumt; Einbruch in Gaststätte;

Reutlingen (ots)

Trochtelfingen (RT): Vorfahrt missachtet

Einen Sachschaden von etwa 9.000 Euro hat eine 47-Jährige am Dienstagmittag an der Einmündung der Bachstraße in die Hauptstraße verursacht. Die Frau war gegen 12.30 Uhr mit ihrem VW Golf auf der Bachstraße unterwegs und wollte an der Einmündung nach links in die Hauptstraße einbiegen. Ohne auf die Verkehrszeichen und den Verkehr zu achten, fuhr sie dabei in die Hauptstraße ein. Eine von links kommende und vorfahrtsberechtigte 43-jährige Subaru-Fahrerin hatte keine Möglichkeit mehr zu reagieren, sodass beide Autos im Einmündungsbereich zusammenkrachten. Verletzt wurde zum Glück niemand. Der Subaru war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. (cw)

Metzingen (RT): Über eine Tonne Epoxidharz geklaut (Zeugenaufruf)

Aus einer, wegen Bauarbeiten nur provisorisch mit einem Bauzaun abgesperrten, Tiefgarage in der Ulmer Straße 81 sind in der Nacht auf Mittwoch 1150 Kilogramm Epoxidharz verschwunden. Unbekannte Täter hatten die insgesamt knapp 40 Eimer in der Zeit von 17 Uhr bis sieben Uhr offensichtlich über die Garagenzufahrt zur Ulmer Straße geschleppt und diese dort in ein bereitstehendes Transportfahrzeug eingeladen. Die Polizei geht davon aus, dass dafür mindestens ein Fahrzeug in der Größenordnung eines Lieferwagens erforderlich war. Der Wert der klebrigen Beute wird auf 4.000 Euro geschätzt. Das Polizeirevier Metzingen bittet Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich unter der Telefon-Nummer 07123/924-0 zu melden. (fn)

Owen (ES): Polizei sucht Fahrer einer Mercedes A-Klasse (Zeugenaufruf)

Zu einer brandgefährlichen Situation wegen eines Überholmanövers ist es am Dienstagnachmittag auf der Bundesstraße 465 zwischen Kirchheim und Owen gekommen. Gegen 15 Uhr hatte ein in Richtung Owen fahrender 83 Jahre alter Daihatsu-Lenker zum Überholen eines vorausfahrenden Sattelzugs angesetzt und das, obwohl sich im Gegenverkehr eine Mercedes A-Klasse älteren Baujahrs näherte. Nur der geistesgegenwärtigen Reaktion des 39-jährigen Truckers, der eine Vollbremsung hinlegte und komplett in den rechten Grünstreifen auswich, war es wohl zu verdanken, dass es nicht zu einer folgenschweren Kollision kam. Nach dem Vorfall setzte der 83-Jährige seine Fahrt unbeirrt fort, konnte bei den weiteren Ermittlungen jedoch identifiziert werden. Auch die A-Klasse setzte ihre Fahrt fort. Die Polizei Kirchheim bittet dessen Fahrer oder Fahrerin, sich dringend unter der Telefon-Nummer 07021/5010 beim Polizeirevier Kirchheim zu melden. (fn)

Filderstadt-Sielmingen (ES): Grundschule nach Brandalarm geräumt

Ein Brandmeldealarm in der Wielandschule hat am Mittwochvormittag Polizei und Feuerwehr auf den Plan gerufen. Gegen 9.45 Uhr hatte der Melder, wie sich später herausstellte, wegen einer Staubentwicklung bei Bauarbeiten, den Alarm ausgelöst. Die Schule wurde unmittelbar nach Eingang der Meldung vorsorglich geräumt, ehe die Kinder nach Feststellung der Ursache wieder zurück in ihre Klassenzimmer konnten. Die Feuerwehr Filderstadt war mit acht Fahrzeugen und 33 Einsatzkräften vor Ort. (fn)

Neckartenzlingen (ES): Unbekannte steigen in Shisha-Bar ein

Eine Shisha-Bar in der Ulrich-Gminder-Straße haben noch unbekannte Täter in der Nacht auf Mittwoch ins Visier genommen. In der Zeit von 23.30 Uhr bis 9.45 Uhr stiegen die Einbrecher über eine aufgewuchtete Terrassentür in den Gastraum ein und machten sich über zwei der drei darin stehenden Geldspielautomaten her. Die Geräte wurden zwar aufgebrochen, doch fanden die Täter darin kein Bargeld, weil es vom Betreiber vorsorglich entnommen worden war. Dennoch gingen die Eindringlinge nicht ganz leer aus. In einer Schublade stießen sie auf einen Bedienungsgeldbeutel, aus dem sie einen Bargeldbetrag in noch unbekannter Höhe entnahmen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. (fn)

Rottenburg-Baisingen (TÜ): Unfall mit zwei Schwerverletzten

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am frühen Mittwochmorgen kurz vor der Kreisgrenze bei Baisingen ereignet. Ein 18-Jähriger war mit einem VW Golf gegen 6.45 Uhr auf der K 6940 von Mötzingen herkommend unterwegs. An der Einmündung in die L 1361 missachtete er die Vorfahrt einer von links kommenden und in Richtung Nagold fahrenden 23-jährigen VW Golf Fahrerin. Das Fahrzeug der jungen Frau prallte seitlich in den Wagen des Unfallverursachers. Die Kollision war so heftig, dass sich der Pkw des jungen Mannes drehte und mit der Beifahrerseite in die Leitplanke stieß. Der 18-Jährige wurde in seinem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Seine Verletzungen waren so schwer, dass er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste. Die 23-Jährige zog sich ebenfalls schwere Verletzungen zu und musste in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden. Der Schaden wird auf 13.000 Euro geschätzt. Die Autos wurden abgeschleppt. Der Rettungsdienst war mit einem Großaufgebot an der Unfallstelle. Neben dem Hubschrauber waren Rettungswagen und ein Notarzt im Einsatz. Die Feuerwehr rückte mit vier Fahrzeugen und 26 Mann aus. (ms)

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Frank Natterer (fn), Telefon 07121/942-1103

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen