Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

22.11.2017 – 12:06

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Wohnungseinbrüche; Zahlreiche Verkehrsunfälle; Ladendiebin ertappt; Rauschgift zur Polizei gebracht;

Reutlingen (ots)

Wohnungseinbruch (Zeugenaufruf)

Im Zeitraum zwischen Freitag, 16 Uhr, und Dienstag, 19 Uhr, ist ein bislang unbekannter Täter in eine Wohnung am Lerchenbuckel eingedrungen. Der Einbrecher hatte sich nach Aufhebeln eines Fensters Zugang zu der in einem Mehrfamilienhaus im Kammweg liegenden Wohnung verschafft. Im Anschluss wurden die Räumlichkeiten nach Wertgegenständen durchsucht. Um nicht überrascht zu werden, hatte der Halunke die Sperrkette an der Wohnungstüre vorgelegt, weshalb ein Eintreten nicht ohne weiteres möglich war. Nach bisherigen Erkenntnissen fehlt Bargeld in noch unbekannter Höhe. Am stark beschädigten Fenster wird der Schaden auf mehrere hundert Euro geschätzt. Der Polizeiposten Reutlingen-West hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge in dem Wohngebiet beobachtet haben, sich unter Tel. 07121/93940 zu melden. (jh)

Walddorfhäslach (RT): Unfall nach Vorfahrtsverletzung

Aus Unachtsamkeit ist es am Dienstagnachmittag auf der Kreuzung Dörnacher Weg mit der Straße In den Beundengärten zu einer Kollision zwischen einem Motorrad und einem Pkw gekommen. Der jugendliche Biker wurde dabei leicht verletzt. Der 17 Jahre alte Lenker einer Honda war gegen 16.15 Uhr auf der Straße In den Beundengärten in Richtung Dörnacher Weg unterwegs und missachtete an der Kreuzung die Vorfahrt einer von rechts kommenden 45-jährigen Mercedes-Fahrerin. Obwohl der Zweiradfahrer noch nach links auswich, konnte er einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Das Motorrad wurde in den Grünstreifen abgewiesen. Während der Sozius noch abspringen konnte und unverletzt blieb, hatte der Lenker weniger Glück. Er zog sich beim Sturz Prellungen und Schürfwunden zu und musste vom Rettungsdienst zur ärztlichen Behandlung in eine Klinik gebracht werden. Am Motorrad und Auto entstand ein Schaden von insgesamt etwa 4.000 Euro. (jh)

Hohenstein (RT): Zu schnell bei überfrierender Nässe

Weil sie ihre Geschwindigkeit nicht den Witterungsverhältnissen angepasst hat, ist eine Ford Fiesta-Fahrerin in den frühen Mittwochmorgenstunden auf der K 6734 von der Fahrbahn abgekommen. Die 18-Jährige war gegen 5.30 Uhr von Bernloch in Richtung Gomadingen unterwegs. Nachdem sie einen vorausfahrenden Pkw überholt hatte, verlor sie aufgrund von plötzlich auftretender überfrierender Nässe etwa auf halber Strecke in einer lang gezogenen Linkskurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug und schleuderte in die Leitplanke. Der Wagen schrammte an mehreren Leitplankenelementen entlang und kam schließlich auf der Gegenfahrbahn zum Stehen. Während der Schaden an der Leitplanke nur gering sein dürfte, entstand am Fiesta Totalschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Fahrerin war angeschnallt und blieb unverletzt. (jh)

Reutlingen (RT): Audi hat nach Unfall nur noch Schrottwert

Kräftig gescheppert hat es am Mittwochvormittag auf der Bundesstraße 28 auf Höhe des Gaskessels. Auf seiner Fahrt in Richtung Tübingen übersah ein 39-jähriger Audi-Lenker gegen 8.45 Uhr, dass der Nissan einer 65 Jahre alten Frau vor ihm verkehrsbedingt abgebremst hatte. Beim Aufprall auf das Heck des Nissan blieben die beteiligten Fahrzeuglenker zwar unverletzt, doch entstand an ihren Autos erheblicher Sachschaden. Am nicht mehr fahrtüchtigen Audi dürfte sogar ein wirtschaftlicher Totalschaden entstanden sein. Die Schadenshöhe beläuft sich auf insgesamt knapp 15.000 Euro. (fn)

Pfullingen (RT): Leicht verletzt nach Auffahrunfall

Die Unachtsamkeit eines 86 Jahre alten Autofahrers hat am Dienstagmittag in der Marktstraße zu einem Auffahrunfall geführt. Gegen 12.30 Uhr bemerkte er erst zu spät, dass eine 48-jährige Mini-Lenkerin vor ihm wegen eines einparkenden Fahrzeugs abgebremst hatte. Der 86-Jährige brachte seinen VW Polo nicht mehr rechtzeitig zum Stillstand und krachte in das Heck des Mini. Dessen Fahrerin erlitt durch den Aufprall leichte Verletzungen und wurde für weitere Untersuchungen vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. An den Personenwagen entstand ein Blechschaden in Höhe von insgesamt rund 8.000 Euro. (fn)

Metzingen (RT): Opel fährt auf VW auf - 20.000 Euro Schaden

Ein Sachschaden von etwa 20.000 Euro ist bei einem Auffahrunfall am Mittwochmorgen entstanden. Gegen acht Uhr erkannte die 25-jährige Lenkerin eines Opel Astra erst zu spät, dass ein 38 Jahre alter VW Tiguan-Fahrer vor ihr, auf Höhe der Einmündung der Heerstraße, verkehrsbedingt angehalten hatte. Nahezu ungebremst fuhr sie auf das Heck ihres Vordermanns auf. Verletzte waren nach bisherigen Erkenntnissen nicht zu beklagen. Aufgrund der massiven Beschädigungen am Opel musste der Pkw von einem Abschleppunternehmen abtransportiert werden. (fn)

Kirchheim/Teck (ES): Einbrecher in Ötlingen unterwegs (Zeugenaufruf)

Zwei in der Bachstraße stehende Reihenhäuser sind am Dienstag, in der Zeit von 9.30 Uhr bis 18 Uhr, ins Visier eines Einbrechers geraten. Während der Versuch, die Terrassentür eines der Gebäude aufzubrechen misslang, hatte er beim anderen Haus mehr Erfolg. Hier gab eine ebenfalls angegangene Terrassentür der Gewalteinwirkung nach und ermöglichte dem Täter einen Zugang zum Gebäude. Auf seiner Suche nach Beute in verschiedenen Zimmern, fielen dem Unbekannten unter anderem etwas Bargeld, Schmuck, ein Tablet und ein Laptop in die Hände. Welchen Wert das Diebesgut hat, konnte bislang noch nicht festgestellt werden. An den beiden Terrassentüren entstand ein Sachschaden von zusammen rund 2.000 Euro. Zur Sicherung von Spuren wurden Spezialisten der Kriminaltechnik hinzugezogen. Das Polizeirevier Kirchheim nimmt unter der Telefon-Nummer 07021/5010 Hinweise zu verdächtigen Wahrnehmungen entgegen, die mit den Einbrüchen in Verbindung stehen könnten. (fn)

Esslingen (ES): Toyota kontra Mercedes

Auf eine Vorfahrtsmissachtung ist ein Verkehrsunfall zurückzuführen, der sich am Dienstagmittag in der Plochinger Straße ereignet hat. Von der Friedrich-Ebert-Straße kommend, wollte eine 77-jährige Toyota-Lenkerin gegen 12.45 Uhr nach links in die Plochinger Straße abbiegen. Den in diesem Moment von links nahenden und vorfahrtsberechtigten Mercedes einer 23-Jährigen hatte sie offenbar nicht gesehen. Bei der Kollision wurde zwar niemand verletzt, doch fällt der Sachschaden an den nicht mehr fahrtüchtigen Autos mit rund 12.000 Euro beträchtlich aus. (fn)

Esslingen (ES): Fußgängerin angefahren - Verursacher flüchtet (Zeugenaufruf)

Zu einer Verkehrsunfallflucht, die sich am Dienstagnachmittag im Bereich der Karmeliter Passage ereignet hat, bittet die Polizei Esslingen unter der Telefon-Nummer 0711/3990-330 um Zeugenhinweise. Beim Rangieren hatte der noch unbekannte Lenker eines weißen Transporters gegen 14.25 Uhr eine hinter dem Fahrzeug befindliche Fußgängerin übersehen und angefahren. Die 29-Jährige stürzte zu Boden und zog sich Verletzungen zu, die sie wenig später von einem Arzt behandeln lassen musste. Der Transporter-Fahrer setzte seine Fahrt indes fort. Insbesondere ein noch unbekannter Rollstuhlfahrer, der den Unfall wohl beobachtet hat, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. (fn)

Weilheim/Teck (ES): Wegen Wildwechsel gebremst - Auffahrunfall

Wegen Wildwechsel hat ein 34-jähriger Autofahrer am Mittwoch, gegen sieben Uhr, seinen Audi auf der Egelsbergstraße in Richtung Autobahn abgebremst. Damit rettete er dem Reh zwar das Leben, brachte allerdings einen nachfolgenden Fiat-Fahrer in die Bredouille. Der 43-Jährige reagierte zu spät auf das unerwartete Bremsmanöver seines Vordermanns und fuhr auf den Audi auf. Beide Fahrzeug-Lenker zogen sich dabei leichte Verletzungen zu, wobei der Fiat-Fahrer vom Rettungsdienst zu weiteren Untersuchungen in eine Klinik gebracht werden musste. An den Autos entstand ein Sachschaden von insgesamt 7.000 Euro. Ein Abschleppunternehmen musste sich um den nicht mehr fahrtüchtigen Fiat kümmern. (fn)

Filderstadt (ES): 19 Tonnen Ladung nicht gesichert

Nur durch einen glücklichen Zufall ist es am Dienstagmittag auf den Fildern nicht zu einem schlimmen Verkehrsunfall gekommen. Um die Mittagszeit fuhr ein 47-Jähriger mit einem Sattelzug, beladen mit 21 Rollen Haftmaterial mit einem Gewicht von 19 Tonnen, von einer Firma in Bonlanden in Richtung Flughafen los. Die gesamte Ladung befand sich ohne jegliche Sicherung auf dem Auflieger. Kurz vor dem Ziel, dem Frachthof am Stuttgarter Flughafen, geriet die gesamte Ladung ins Rutschen. Hierbei verschob sich der komplette Aufbau nach rechts und der Auflieger drohte umzukippen. Glücklicherweise hielt die Plane dem Druck stand. Der Fahrer bemerkte gegen 13.20 Uhr das Unglück und konnte auf der Abbiegespur von der Nord-West-Umfahrung Bernhausen zum Frachthof anhalten. Anschließend verständigte er seinen Arbeitgeber. Dieser organisierte drei Gabelstapler, eine Ameise, einen Abschleppwagen sowie einen weiteren Lkw zum Umladen. Nur mit großer Mühe und der Absicherung des Aufliegers durch zwei Gabelstapler gelang es, die Ladung umzuladen. Während des dreistündigen Umladens musste der Verkehr durch zwei Polizeistreifen am Unglücksort geregelt werden. Gegen den Fahrer und den verantwortlichen Verlader wurden entsprechende Bußgeldverfahren eingeleitet. (ms)

Neuhausen (ES): Vier Fahrzeuge ineinander gekracht

Vier Autos sind am Dienstagnachmittag auf der Landstraße zwischen Neuhausen und Nellingen zusammen gestoßen. Eine 45-Jährige befuhr um 14.30 Uhr mit ihrer Mercedes A-Klasse die L 1202 in Richtung Esslingen. Auf Höhe des P + M Parkplatzes an der A 8 bemerkte die Frau zu spät, dass die vor ihr fahrenden Fahrzeuge verkehrsbedingt anhalten mussten. Sie kollidierte mit dem Skoda eines 70-Jährigen, der auf den Renault einer 50-Jährigen geschoben wurde. Aufgrund einer Unachtsamkeit fuhr dann noch kurze Zeit später ein 22-Jähriger mit seinem Opel Astra gegen die verunfallte A-Klasse. Ersten Erkenntnissen nach blieben die Unfallbeteiligten unverletzt. Zwei Pkw mussten abgeschleppt werden. Der Schaden dürfte sich auf über 20.000 Euro belaufen. (ms)

Nürtingen (ES): Fußgängerin übersehen

Zum Glück nur leicht verletzt wurde eine 49-jährige Fußgängerin bei einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwochmorgen am Kreisverkehr Rümelinstraße und Plochinger Straße ereignet hat. Ein 23-jähriger Nürtinger war gegen sieben Uhr mit seinem KIA auf der Rümmelinstraße unterwegs. Am Fußgängerüberweg vor dem Kreisverkehr zur Plochinger Straße hielt er zunächst an, um einem Fußgänger das Überqueren zu ermöglichen. Als er wieder anfuhr, übersah er die 49-Jährige, die den Überweg ebenfalls von der anderen Richtung her überquerte. Er erfasste die Fußgängerin mit seinem Wagen, wodurch die Frau nach derzeitigem Kenntnisstand leicht verletzt wurde. Ein Rettungswagen brachte sie zur Untersuchung und Behandlung ins Krankenhaus. (cw)

Tübingen (TÜ): Ladendiebin ertappt

Beim Diebstahl von Bekleidung im Wert von fast 1.200 Euro ist am Dienstagmittag eine 42-Jährige ertappt worden. Die aus Österreich stammende Frau fiel gegen 15.30 Uhr in einem Modehaus in der Karlstraße auf. Wie sich herausstellte, hatte die äußerst professionell vorgehende Diebin mit einem mitgeführten Werkzeug die Sicherungsetiketten entfernt und anschließend die Kleidungsstücke entweder angezogen oder eingesteckt. Als sie mit den unbezahlten Waren die Kasse passiert hatte, wurde sie vom Ladendetektiv festgehalten und der Polizei übergeben. Bei der Durchführung der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen fanden und stellten die Polizeibeamten in ihrem Fahrzeug zahlreiche Hygieneartikel und weitere Kleidungsstücke im Wert von etwa 250 Euro, die sie teils mitsamt Kleiderbügel gestohlen hatte, sicher. Die 42-Jährige musste eine Sicherheitsleistung von fast 1.500 Euro hinterlegen, bevor sie ihren Heimweg antreten durfte. (cw)

Tübingen (TÜ): Rauschgift zur Polizei gebracht

Eine feine Nase bewiesen zwei Beamte der Bundespolizei am Dienstagabend auf der Wache des Bundespolizeireviers am Tübinger Bahnhof. Gegen 18.15 Uhr wurde ein 20-jähriger Sonnenbühler vorstellig, um sich nach einem polizeilichen Führungszeugnis zu erkundigen. Die beiden Polizeibeamten, die sich ebenfalls im Wachraum aufhielten, bemerkten, dass der 20-jährige einen typischen Geruch verströmte. Nachdem sie der Sache auf den Grund gingen, fanden und beschlagnahmten sie bei dem Heranwachsenden mehr als 40 Gramm Marihuana, die dieser in seiner Unterhose versteckt hatte. Der Beschuldigte wurde vorübergehend festgenommen. Bis er sich gegebenenfalls gerichtlich verantworten muss, befindet er sich wieder auf freiem Fuß. Die weiteren Ermittlungen wurden durch die Rauschgiftermittlungsgruppe des Polizeipräsidiums Reutlingen übernommen. Diese dauern noch an. (cw)

Neustetten (TÜ): Vorfahrt von 13-jähriger Fahrradfahrerin missachtet

Nach Einschätzung der Polizei nochmals glimpflich ausgegangen ist ein Verkehrsunfall am Dienstagabend, bei dem eine 13-jährige Fahrradfahrerin mit einem Auto zusammenstieß. Verursacht wurde die Kollision von einer 28 Jahre alten Opel Corsa-Lenkerin, die gegen 18.40 Uhr, von der Nellingsheimer Straße aus Richtung Obernau kommend, nach links in die Hauptstraße einbiegen wollte. Nachdem sie an der Einmündung zunächst angehalten hatte, übersah sie beim erneuten Anfahren die von links nahende und vorfahrtsberechtigte Mountainbikerin. Das Mädchen konnte nicht mehr reagieren. Sie stieß mit dem Auto zusammen und stürzte auf die Fahrbahn. Die Polizei geht davon aus, dass die 13-Jährige ein funktionierendes Licht an ihrem Zweirad hatte. Einen Fahrradhelm trug sie dagegen nicht. Verletzungen am Kopf trug sie nach bisherigen Erkenntnissen aber glücklicherweise nicht davon. Nach einer ersten Versorgung der übrigen Blessuren wurde das Kind vom Rettungsdienst zu weiteren Untersuchungen und Behandlung in eine Klinik gebracht. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro. (fn)

Rückfragen bitte an:

Josef Hönes (jh), Telefon 07121/942-1102

Frank Natterer (fn), Telefon 07121/942-1103

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell