Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Mädchen attackiert; Brand in Einfamilienhaus; Nach Verkehrsunfall verstorben; In Reihenhaus eingebrochen;

Reutlingen (ots) - 15-Jährige von zwei Männern attackiert (Zeugenaufruf)

Noch völlig im Dunkeln liegen die Hintergründe für einen gewaltsamen Übergriff auf ein 15-jähriges Mädchen am Montagnachmittag auf dem Spielplatz in der Carl-Diem-Straße, Ecke Storlachstraße. Sie war dort gegen 15.30 Uhr plötzlich von hinten an der Schulter gepackt und herumgerissen worden. Vor ihr standen zwei junge Männer, die offenkundig ohne Grund und ohne etwas zu sagen auf die 15-Jährige einschlugen und anschließend auf das bereits am Boden liegende Opfer auch noch eintraten. Die Jugendliche erlitt durch den Angriff nicht unerhebliche Verletzungen, musste aber nicht stationär in einer Klinik aufgenommen werden. Die beiden Männer mit dunklem Teint waren etwa 20 Jahre alt, 180 Zentimeter groß und von normaler Statur. Einer der beiden hatte sehr kurze Dreadlocks und war mit einer Blue-Jeans und einem blauen Kapuzenpullover bekleidet. Sein Begleiter hatte sehr kurz rasierte Haare und trug eine schwarze Jacke und eine schwarze Hose. Zur Klärung des genauen Tathergangs und zur Ermittlung der Täter bittet der Polizeiposten Reutlingen-Nord um Zeugenhinweise, die unter der Telefon-Nummer 07121/96110 entgegen genommen werden. (fn)

Owen (ES): Brand in Einfamilienhaus

Ein technischer Defekt an einer Heizdecke könnte den ersten polizeilichen Feststellungen zufolge die Ursache eines Brandes in einem Einfamilienhaus in der Schießhüttenstraße gewesen sein. Gegen 14.30 Uhr gingen mehrere Anrufe bei den Einsatzleitstellen von Polizei und Feuerwehr ein, in denen über starke Rauchentwicklung aus dem Erdgeschoss des Hauses berichtet wurde. Die Feuerwehr, die mit zahlreichen Einsatzkräften rasch vor Ort war, konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen und so ein Übergreifen der Flammen auf das komplette Haus verhindern. Eine 50 jährige Bewohnerin, sowie ihre 19-jährige Tochter und ein Nachbarskind, die sich zum Brandausbruch im Gebäude aufgehalten hatten, mussten vom Rettungsdienst wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung zur Untersuchung und Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Das Haus ist derzeit nicht bewohnbar. Die Bewohner werden von der Gemeinde anderweitig untergebracht. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 50.000 Euro geschätzt. Brandermittler der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Diese dauern derzeit noch an. (cw)

Esslingen (ES): Bei Unfall verletzter 86-Jähriger verstorben

(Nachtrag zur Pressemitteilung des PP Reutlingen vom 16.11.2017, 11.32 Uhr)

Der am 15.11.2017 beim Ausfahren aus einem Parkplatz am Oberesslinger Bahnhof von einem Pkw erfasste 86-jährige Fußgänger ist am 21.11.2017 in der Klinik seinen damals erlittenen Verletzungen erlegen. Eine 26 Jahre alte Honda-Fahrerin war kurz vor 19 Uhr aus der zweiten Parkreihe über einen leeren Stellplatz auf den Fahrweg eingefahren. Hierbei achtete sie nicht auf den Fußgänger, der vor ihr die Fahrbahn überqueren wollte. Mit der Fahrzeugfront touchierte sie den Senior leicht, woraufhin dieser nach hinten umfiel und sich beim Sturz auf die Straße eine Kopfverletzung zuzog. An den Folgen dieser Verletzung ist er nun verstorben. (jh)

Köngen (ES): Einbrecher durchstöberte Reihenhaus

In der Rechbergstraße ist am späten Montagnachmittag in ein Reihenhaus eingebrochen worden. Nach Aufbrechen der Terrassentür in der Zeit zwischen 17 Uhr und 18 Uhr durchstöberte der Einbrecher die Schränke und Schubladen nach Wertsachen. Ob er etwas erbeutet hat, konnte bislang noch nicht geklärt werden. Der von ihm angerichtete Sachschaden dürfte sich jedoch auf rund 1.000 Euro belaufen. (jh)

Rückfragen bitte an:

Josef Hönes (jh), Telefon 07121/942-1102

Frank Natterer (fn), Telefon 07121/942-1103

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: