Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-WL: Öffentlichkeitsfahndung nach Raubüberfall auf Tankstelle

Hollenstedt (ots) - Am Donnerstag, 28.02.2019, gegen 21:50 Uhr kam es in 21279 Hollenstedt, Gewerbestraße 1, ...

POL-PPKO: Versuchtes Tötungsdelikt in Vallendar -Polizei sucht Zeugen

Koblenz / Vallendar (ots) - Am Donnerstag, den 07. Februar gegen 19:30 Uhr kam es in Vallendar zu einem ...

13.09.2017 – 11:29

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Rollerdiebe geschnappt; Einbrüche; Auseinandersetzung; Raub auf Straße; Unfälle; Feuerwehreinsatz nach angebranntes Essen;

Reutlingen (ots)

Motorroller-Diebe vorläufig festgenommen

Auf einen in der Rathausstraße abgestellten Motorroller hatten es am Montagabend zwei junge Tatverdächtige abgesehen. Gegen 22.45 Uhr bemerkte eine Anwohnerin, wie sich die Heranwachsenden erfolglos an dem Zweirad zu schaffen machten und anschließend flüchteten. Beamte des Polizeireviers Reutlingen führten aus diesem Grund eine Kontrolle am Vorplatz zum Tübinger Tor durch. Dabei bemerkten die Polizisten einen mit zwei Personen besetzten Motorroller, der auf sie zufuhr. Als der Fahrer erkannte, was auf ihn zukommt, bremste er sofort ab und drehte um. Anschließend gab er Gas und ergriff die Flucht. Möglicherweise weil ihm die Sache zu heiß wurde, sprang der 16 Jahre alte Sozius bei dem Wendemanöver ab. Er konnte vorläufig festgenommen werden. Aber auch die Flucht des 19 Jahre alten Fahrers währte nicht allzu lange. Seine Festnahme erfolgte in der Wilhelmstraße, wo er mit dem Zweirad stürzte. Wie sich herausstellte, hatten die jungen Männer den Motorroller kurz zuvor in der Tiefgarage am Rathaus kurzgeschlossen und gestohlen. Ferner stellten die Beamten bei dem 19-Jährigen Alkohol- und Drogeneinfluss fest, weshalb er eine Blutprobe abgeben musste. Einen Führerschein für das Zweirad konnte er ebenfalls nicht vorlegen. Der junge Mann erlitt bei seinem Sturz leichte Verletzungen. An den Motorrollern entstand ein Sachschaden von zusammen etwa 1.300 Euro. Aufgrund der bisherigen Ermittlungen geht die Polizei davon aus, dass das Duo auch für den versuchten Rollerdiebstahl in der Rathausstraße in Betracht kommt. Nach Abschluss der notwendigen polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden Tatverdächtigen, die der Polizei bereits aus zurückliegenden Verfahren hinlänglich bekannt sind, wieder auf freien Fuß gesetzt. (fn)

Eningen (RT): Einbruch in Friseurgeschäft

In den frühen Mittwochmorgenstunden sind drei noch unbekannte Täter in ein Friseurgeschäft in der Hauptstraße eingebrochen. Gegen drei Uhr drückten die Ganoven ein Fenster in den Verkaufsraum des Friseursalons ein. Während einer Schmiere stand, durchstöberten die beiden anderen die Räumlichkeiten im Erdgeschoss und nahmen zwei Kassen mit einem geringen Bargeldbetrag mit. Als ein Zeuge auf die Tat aufmerksam wurde, flüchteten die Einbrecher zunächst zu Fuß in Richtung Kreissparkasse, stiegen dort in ein Auto ein und konnten unerkannt entkommen. Zwei der männlichen Täter trugen Kapuzenpullis. Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen verliefen ohne Erfolg. Die Kriminaltechnik wurde zur Spurensicherung an den Tatort gerufen. Am Fenster dürfte ein Schaden auf etwa 500 Euro entstanden sein. (jh)

Eningen/Achalm (RT): Vier Verletzte bei Schlägerei

Zu einer Schlägerei, bei der insgesamt vier Beteiligte verletzt wurden, ist es am Dienstagabend in Eningen gekommen. Seinen Ursprung fand die Auseinandersetzung gegen 19.25 Uhr in einem Linienbus. Wegen einer Nichtigkeit gerieten zunächst zwei 22- und 20-jährige Männer in Streit. Die Versuche zweier Begleiter der Protagonisten, den Disput zu schlichten, blieben ohne Erfolg. Was mit Wortgefechten und gegenseitigen Pöbeleien begann, schaukelte sich an der nächsten Bushaltestelle in der Reutlinger Straße weiter hoch. Es kam auf offener Straße zu Handgreiflichkeiten zwischen beiden Lagern, die sogar dafür sorgten, dass der Straßenverkehr anhalten musste. Schlussendlich ergriffen der 20-Jährige und dessen 26 Jahre alter Begleiter, beide irakische Staatsbürger, die Flucht und liefen zur Asylunterkunft im Mühleweg. Da sie von ihren aus Afghanistan stammenden Kontrahenten verfolgt wurden, sprachen die beiden Männer den dortigen Sicherheitsdienst an und baten um Verständigung der Polizei. Dennoch kam es zu weiteren Körperverletzungen, die teils unter Verwendung von Holzlatten und mit geworfenen Steinen ausgetragen wurden. Erst nach einiger Zeit gelang es dem Sicherheitsdienst sowie weiteren Personen der Asylunterkunft, die beiden Lager zu trennen. Als die Polizei wenig später mit mehreren Streifenbesatzungen im Mühleweg eintraf, war der Spuk bereits vorbei. Wie die Beamten feststellten, hatten die vier Beteiligten lediglich Schrammen und Prellungen davongetragen, die jedoch vor Ort keiner medizinischen Versorgung bedurften. Auf die vier Männer kommt nun ein Strafverfahren wegen Körperverletzung zu. (fn)

Münsingen (RT): Porsche rutscht in Böschung - aufwendige Bergung

Wegen der aufwendigen Bergung eines verunglückten Pkw ist die Landesstraße 230 bei Münsingen am Dienstagabend in der Zeit von 21 Uhr bis 23 Uhr zeitweise voll gesperrt gewesen. Die Bergungsaktion mit einem Kran war nötig geworden, nachdem gegen 19.15 Uhr ein 26-jähriger Porsche-Lenker auf seinem Weg von Böttingen nach Magolsheim vermutlich aus Unachtsamkeit in einer Linkskurve rechts von der Straße abkam. Der Sportwagen kollidierte in der angrenzenden und stark abfallenden Böschung mit einem Baumstumpf und rutschte anschließend noch weiter den Hang hinunter. Bei dem Unfall verletzten sich sowohl der Fahrer, als auch ein 23 Jahre alter Mitfahrer leicht. Sie wurden vom Rettungsdienst vorsorglich zu weiteren Untersuchungen in eine Klinik gebracht. Den am Porsche entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf über 100.000 Euro. (fn)

Kirchheim (ES): 23-Jährigen niedergeschlagen und ausgeraubt (Zeugenaufruf)

Ein 23 Jahre alter Mann ist in der Nacht zum Mittwoch Opfer eines Raubüberfalls geworden. Der 23-Jährige war zu Fuß auf dem Nachhauseweg, als er seinen Angaben zufolge gegen Mitternacht plötzlich vor einem Einkaufsmarkt in der Dettinger Straße von zwei noch unbekannten, etwa 25 Jahre alten Männern angegangen und sofort mit Faustschlägen und Fußtritten niedergeschlagen wurde. Am Boden liegend sollen ihm die beiden sein IPhone 5 und den Geldbeutel mit einem geringen Bargeldbetrag und diversen Karten geraubt haben. Anschließend flüchteten sie in Richtung Bahnhof. Der 23-Jährige erlitt bei dem Überfall leichte Verletzungen im Gesicht und Rücken. Die Kriminalpolizeidirektion Esslingen hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise zu den beiden Tätern über die Polizei in Kirchheim unter Tel. 07021/501-0 entgegen. Diese werden wie folgt beschrieben: 1. Täter: ca. 25 Jahre alt, 170 cm groß, braune zur Seite gescheitelte Haare, bekleidet mit heller Trainingsjacke mit Reißverschluss und Jeans. 2. Täter: etwa gleich alt, ca. 160 cm groß, schwarze Haare und bekleidet mit schwarzem T-Shirt und schwarzen Jeans. (jh)

Esslingen (ES): Katze bringt Motorroller-Fahrer zu Fall

Der 28-jährige Fahrer eines Motorrollers ist am Dienstagmorgen, gegen sieben Uhr, in der Rüderner Straße von einer Katze zu Fall gebracht worden. Auf seiner Fahrt in Richtung Kelterstraße rannte der Vierbeiner genau vor ihm über die Fahrbahn. Für ein Ausweichmanöver blieb keine Zeit, sodass die Katze vom Roller erfasst wurde. Dabei verlor der 28-Jährige die Herrschaft über sein Zweirad. Beim Sturz auf den Asphalt zog sich der Mann Verletzungen zu, die in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Sachschaden entstand in Höhe von etwa 300 Euro. Ob auch der Stubentiger verletzt wurde, ist nicht bekannt. Das Tier war nach dem Unfall weitergerannt. (fn)

Nürtingen (ES): Brandalarm in Asylunterkunft

Wegen eines ausgelösten Rauchmelders ist am Dienstagabend, gegen 20.50 Uhr, die Nürtinger Feuerwehr mit 22 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen zur Asylunterkunft in die Max-Eyth-Straße ausgerückt. Die Ursache für die Rauchentwicklung war schnell gefunden. Ein 30-jähriger Bewohner hatte sich in der Küche eine Mahlzeit im Backofen zubereiten wollen, danach aber wohl nicht nur seinen Hunger, sondern auch sein Essen im Ofen vergessen. Die verkohlten Überreste auf dem Backblech wurden entsorgt. Ein Sachschaden entstand nicht. (fn)

Esslingen (ES): Geringe Beute bei Einbruch in Wohnhaus

Durch eine aufgebrochene Terrassentür ist am Dienstagabend, zwischen 19.45 Uhr und 21.10 Uhr, ein noch unbekannter Täter in ein Wohnhaus in der Heilbronner Straße eingedrungen. In einem der Zimmer fand er eine offene Geldkassette, aus welcher er den darin befindlichen kleineren Bargeldbetrag entwendete. Dagegen dürfte der an der Tür verursachte Schaden, welcher mit mehreren hundert Euro angegeben wird, um ein Vielfaches höher ausfallen. (fn)

Bodelshausen (TÜ): In Einfamilienhaus eingebrochen

Am helllichten Tag ist in ein Einfamilienhaus im Amselweg eingebrochen worden. In der Zeit von 13 Uhr bis 14.50 Uhr gelangte am Dienstag ein bislang unbekannter Täter vermutlich über die Haustür in das Wohngebäude. Beim Durchstöbern der Zimmer fand der Einbrecher eine Männerhandtasche mit Bargeld sowie persönlichen Gegenständen. Über den Kellereingang dürfte der Unbekannte das Weite gesucht haben. Kriminaltechniker kamen zur Spurensicherung vor Ort. (ms)

Rückfragen bitte an:

Josef Hönes (jh), Tel. 07121/942-1102

Frank Natterer (fn), Tel. 07121/942-1103

Michael Schaal (ms), Tel. 07121/942-1104

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung