Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

10.04.2017 – 12:17

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Zahlreiche Einbrüche, viele in Schulen; Unfälle mit mehreren verletzten Motorradfahrern; Brände; Straftaten rund um AFD-Veranstaltung; Pkw-Aufbruch; Exhibitionist festgenommen

Reutlingen (ots)

Einbrecher in der Schule

In das Gebäude des Bildungszentrums Nord ist am vergangenen Wochenende zwischen Samstag, 22 Uhr, und Montagmorgen, acht Uhr eingebrochen worden. Nach dem Aufhebeln der Eingangstür gelangte der Täter ins Gebäudeinnere, wo er weitere Türen aufbrach und insbesondere das Mobiliar der Rektorate und Lehrerzimmer nach Stehlenswertem durchsuchte. Verschlossene Schränke wurden ebenfalls aufgebrochen. Der entstandene Sachschaden dürfte mehrere tausend Euro betragen. Was genau entwendet wurde, muss noch ermittelt werden. Der Polizeiposten Reutlingen-Nord hat die Ermittlungen aufgenommen. (ak)

Reutlingen (RT): Eine Verletzte und hoher Schaden

Eine Verletzte und Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntagabend in der Betzenriedstraße ereignet hat. Ein 80-jähriger Pfullinger war mit seinem Hyundai gegen 18.20 Uhr aus Unachtsamkeit auf einen vor ihm verkehrsbedingt wartenden Mercedes aufgefahren. Dessen 60-jährige Fahrerin wurde bei dem Aufprall leicht verletzt. Der Hyundai des Unfallverursachers war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. (ak)

Sonnenbühl-Genkingen (RT): Motorradfahrer schwer verletzt

Bei einer Kollision zwischen einem Pkw und einem Motorrad ist auf der L 382 am Sonntagnachmittag der Biker schwer verletzt worden. Der Unfall ereignete sich, kurz vor 14.30 Uhr, oberhalb der Stuhlsteige. Ein 72 Jahre alter Lenker eines Citroen C1 aus Pfullingen wollte vom Wanderparkplatz Ruoffseck nach links in die Landstraße Richtung Pfullingen einbiegen. Hierbei missachtete er die Vorfahrt eines aus Richtung Pfullingen kommenden 23-jährigen Yamahafahrers. Der Motoradfahrer versuchte noch nach links auszuweichen. Der Autofahrer bemerkte nun auch das Motorrad. Er wollte seinen Einbiegevorgang abbrechen und geradeaus in einen Feldweg fahren. Durch das Ausweichmanöver des Bikers kam es auf dem Gegenfahrstreifen zum Zusammenstoß, wobei sich der 23-jährige Böblinger so schwer verletzte, dass er stationär in der Klinik aufgenommen werden musste. Die beiden Insassen im Citroen blieben unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 13.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten vom Abschleppdienst geborgen werden. (jh)

Pfullingen (RT): Einbruch in Schulgebäude

In ein Schulgebäude in der Schloßstraße ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag eingebrochen worden. Der oder die Einbrecher versuchten zunächst ein Fenster in ein Büro aufzuwuchten, was nicht gelang, weil dieses gesichert war. Sie begaben sich deshalb zum Haupteingang und zogen die Türe gewaltsam auf. Anschließend traten sie die verschlossene Türe ins Sekretariat auf und durchstöberten dort alle Schränke und Kassen. Nach Aufbrechen einer weiteren Tür gelangten die Eindringlinge in ein zweites Büro, das sie ebenfalls durchsuchten. Hier fanden die Ganoven den Schlüssel für das Lehrerzimmer und richteten dort einen größeren Schaden an indem sie sämtliche Schließfächer aufbrachen. Vermutlich Bargeld in bislang nicht bekannter Höhe und eine Kamera dürften die Einbrecher mitgenommen haben. Zurück blieb ein Schaden, der noch nicht beziffert werden kann. (jh)

Lichtenstein (RT): Motorradfahrer schwer verletzt

Schwere Verletzungen hat ein Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag erlitten, als ihn eine Autofahrerin übersehen hat. Die 29-Jährige fuhr kurz nach 17 Uhr mit ihrem VW Golf von einem Sportgelände herkommend nach links auf die L 387 in Richtung Unterhausen ein. Hierbei übersah sie den von links kommenden und die Holzelfinger Steige aufwärts fahrenden, 33-jährigen Kradlenker. Die Suzuki des Mannes prallte frontal gegen die linke Seite des Pkw. Der Verletzte musste vor Ort notärztlich versorgt und anschließend in eine Klinik eingeliefert werden. Die Frau zog sich leichte Verletzungen zu und wurde durch den Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung ebenfalls in ein Krankenhaus gefahren. Während der Versorgung der Verletzten musste die Landesstraße kurzzeitig voll gesperrt werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Der Schaden wird auf 6.000 Euro geschätzt. Neben drei Polizeistreifen waren ein Notarzt- und zwei Rettungswagen im Einsatz. (ms)

Trochtelfingen (RT): Beim Abbiegen Motorradfahrer übersehen

Ein Motorradfahrer hat bei einem Verkehrsunfall am Sonntagmittag so schwere Verletzungen erlitten, dass er vom Rettungsdienst in eine Klinik gefahren werden musste. Ein 35-Jähriger befuhr mit seinem VW Golf kurz nach 12.30 Uhr die Oberstetter Straße in Steinhilben in Richtung Ortsmitte. Beim Linksabbiegen zum Hülbenplatz übersah er den in ortsauswärtiger Richtung fahrenden 47-Jährigen mit seiner Kawasaki. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von zirka 7.000 Euro. (ms)

Pliezhausen (RT): Vor der Polizei versteckt

Der Lenker eines Motorrollers ist am Sonntag, um 11.30 Uhr, von der Polizei kontrolliert worden. Beim Erkennen der Polizeistreife war der 43 Jahre alte Roller-Lenker von der Daimlerstraße auf ein offenes Werksgelände gefahren. Dies blieb den wachsamen Augen der Polizei nicht verborgen und so folgte die Polizeistreife dem Kleinkraftrad. Der Zweiradfahrer wurde aus seinem Versteck zwischen dort abgestellten Autokränen hervorgebeten und einer Kontrolle unterzogen. Die Beamten bemerkten bei ihm starken Alkoholgeruch, weshalb er auf richterliche Anordnung einer Blutentnahme zugeführt wurde. Eine Fahrerlaubnis besaß der 43-Jährige erst gar nicht. (sh)

Pliezhausen (RT): In Leitplanke gefahren

Ein Autofahrer ist am Sonntagnachmittag, auf der Bundesstraße (B 27), alleinbeteiligt von der Fahrbahn abgekommen. Der Verkehrsunfall ereignete sich um 17.15 Uhr, auf Höhe des Sportstadion Pliezhausen. Der Lenker eines Ford Galaxy war in Fahrtrichtung Stuttgart unterwegs, als er aus noch unbekannten Gründen bei geradem Streckenverlauf ins Schleudern geraten war. Der Ford kam nach rechts von der Fahrbahn ab, beschädigte einen Leitpfosten und touchierte anschließend die Mittelleitplanke. Der Aufmerksamkeit anderer Verkehrsteilnehmer war es zu verdanken, dass diese nicht in den Verkehrsunfall verwickelt wurden. Der Ford-Lenker brachte seinen Van auf dem Seitenstreifen kontrolliert zum Stillstand. Er und ein mitfahrendes, 13 Jahre altes Mädchen, blieben unverletzt. Anschließend entfernte sich der Fahrer, ohne das Eintreffen der Polizei abzuwarten. Zeugen notierten das Kennzeichen. Die Polizei ermittelt wegen Straßenverkehrsgefährdung und suchte den 50-jährigen Fahrer und Halter wenig später an der Wohnanschrift auf. Weil der Mann stark alkoholisiert war, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht und Straßenverkehrsgefährdung rechnen. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von insgesamt 3.500 Euro. Die Polizei musste die B 27 kurzfristig sperren. (sh)

Hayingen (RT): Zwei Verletzte bei Motorradausfahrt

Eine Gruppe Motorradfahrer ist am Sonntag auf der L 245 in einen Verkehrsunfall verwickelt gewesen. Der Unfall ereignete sich um 14.10 Uhr zwischen Schloss Ehrenfels und Hayingen. Die aus dem Großraum Stuttgart stammende Gruppe schloss im Verlauf der kurvigen Strecke auf einen langsam vorausfahrenden Pkw auf. Die Motorradfahrer mussten stark abbremsen, was für einen 34 Jahre alten Lenker einer Ducati Monster zu überraschend kam. Er prallte gegen zwei vorausfahrende Motorräder, wodurch alle drei zu Fall kamen. Ein vierter Motorradfahrer kam wegen herumliegender Fahrzeugteile und umgestürzter Motorräder zu Fall. Der 34-Jährige verletzte sich schwer. Ein 26 Jahre alter Biker wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Die beiden anderen Beteiligten blieben unverletzt. Der Rettungsdienst brachte die Verletzten in umliegende Krankenhäuser. Die Feuerwehr war zum Abbinden ausgelaufener Betriebsstoffe vor Ort. Drei Motorräder mussten durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Der Sachschaden beträgt rund 14.000 Euro. (sh)

Bad Urach (RT): Waldbrand gelöscht

Zu einem kleineren Brand im Wald ist es am Sonntag an der L 245 zwischen Hengen und Seeburg gekommen. Aus unbekannter Ursache waren gegen 14 Uhr, im Bereich des Parkplatzes Hundsloch, rund 100 Quadratmeter Waldfläche in Brand geraten. Die Feuerwehr Bad Urach war mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz. Die Löscharbeiten in dem unwegsamen steilen Gelände dauerten bis etwa 16.30 Uhr an. Was genau den Brand ausgelöst hat, ist unklar. Bei der anhaltend starken Trockenheit kann jede Kleinigkeit, beispielsweise eine achtlos weggeworfene Zigarettenkippe oder die Lichtbrechung einer Glasscherbe, ein solches Ereignis auslösen. Die Polizei lenkte während den Löscharbeiten den Verkehr am Einsatzort vorbei. Die Schadenhöhe ist unbekannt. (sh)

Denkendorf (ES): Stark betrunken Auto gefahren

Ein betrunkener Autofahrer hat am frühen Sonntagmorgen seinen Führerschein abgeben müssen. Der 39-jährige BMW-Lenker wurde kurz vor sieben Uhr von einer Polizeistreife in der Esslinger Straße angehalten. Als sich die Beamten dem Auto näherten, drang ihnen bereits deutlicher Alkoholgeruch aus dem Fahrzeuginneren entgegen. Der Fahrer hatte eine dementsprechende "Fahne". Ein Test ergab bei dem Mann einen Wert von weit über zwei Promille. Nach der fälligen Blutentnahme wurde seine Fahrerlaubnis einbehalten. (ms)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Einbrecher im Kindergarten

Im Laufe des vergangenen Wochenendes ist in den Kindergarten Sonnenbühl in Leinfelden eingebrochen worden. Ein unbekannter Täter warf zwischen Freitag, 17 Uhr, und Montagmorgen, sieben Uhr, eine Fensterscheibe ein und gelangte so in das Gebäude, wo er das Mobiliar durchsuchte. Unter anderem fehlen nun zwei Digitalkameras, mit denen der Täter offenbar das Weite suchte. Der von ihm angerichtete Sachschaden dürfte 300 Euro betragen. (ak)

Leinfelden-Echterdingen (ES): In Schule eingebrochen

In die Realschule in der Stuttgarter Straße in Leinfelden ist am Wochenende eingebrochen worden. In der Zeit zwischen Samstagabend, 18 Uhr, bis Sonntagnachmittag, 16.40 Uhr, gelangte der Einbrecher über eine aufgehebelte Tür auf der Gebäuderückseite ins Innere. In der Schule wurde die Tür zum Sekretariat gewaltsam geöffnet. Über ein mögliches Diebesgut liegen noch keine Erkenntnisse vor. Kriminaltechniker haben die Spuren am Tatort gesichert. (ms)

Filderstadt-Bernhausen (ES): Einbrecher wurde gestört (Zeugenaufruf)

Bargeld und Schmuck hat ein Einbrecher erbeutet, der am Sonntagabend, gegen 21 Uhr, in eine Wohnung in der Echterdinger Straße einstieg. Der unbekannte Täter verschaffte sich nach Aufhebeln der Balkontür Zutritt zum Gebäude. Nachdem er mehrere Räume bereits durchstöbert hatte, kam die Bewohnerin nach Hause. Der Täter rannte daraufhin über den Balkon ins Freie. Die Geldbörse und einen goldenen Ring hatte er mitgenommen. Der Tatverdächtige soll ca. 30 Jahre alt, etwa 175 cm groß, schlank und dunkel gekleidet gewesen sein. Er führte ein Handy mit und leuchtete damit die Wohnung aus. Sachdienliche Hinweise über verdächtige Wahrnehmungen nimmt die Polizei in Filderstadt, Tel. 0711/70913, entgegen. (jh)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Fahrzeugbrand nach technischem Defekt

Ein in der Straße Schafrain abgestellter Renault hat am Sonntagabend, kurz vor 19.45 Uhr, plötzlich gebrannt. Nach einer längeren Fahrt auf der Autobahn traten wenig später nach dem Parken Flammen aus dem Motorraum hervor. Mittels Feuerlöschern konnte ein Ausbreiten des Feuers bis zum Eintreffen der Feuerwehr unterbunden werden. Diese rückte mit drei Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften an und löschte den Wagen vollends ab. An dem über 10 Jahre alten Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Ursächlich dürfte ein technischer Defekt gewesen sein. (jh)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Einsatzmaßnahmen bei Demonstration gegen AfD

Am Sonntagabend fand in der Filderhalle in Leinfelden ein Kongress des AfD-Ortsverbands Filder mit anschließender Kandidatenvorstellung für die Bundestagswahl statt. Vorgesehener Veranstaltungsbeginn war um 19 Uhr. Ab 18 Uhr waren außerdem zwei Protestkundgebungen angemeldet, an denen etwa 80 vorwiegend dem linken Spektrum zuzurechnenden Personen teilnahmen. Schon kurz nach Beginn der Protestkundgebung verließen deren Teilnehmer den von der Versammlungsbehörde zugewiesenen Bereich und blockierten mehrmals die beiden Zugänge zum Haupteingang. Zugang in die Halle war zeitweise nur über den Seiteneingang möglich. Außerdem drängten die Demonstranten in Richtung des Eingangs, weshalb dieser Bereich mehrmals durch Abdrängen der Demonstrationsteilnehmer geräumt werden musste. Gegen 20 Uhr verließen die Versammlungsteilnehmer den Bereich vor der Halle und beendeten die Kundgebungen um 20.15 Uhr an der S-Bahn-Haltestelle Leinfelden. Gegen die beiden Versammlungsleiter wird aufgrund des Verstoßes gegen die von der Versammlungsbehörde erteilten Auflagen ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Zwei Demonstrationsteilnehmer müssen sich wegen Beleidigung von Polizeibeamten verantworten. Zusätzlich wird gegen Unbekannt wegen Sachbeschädigung ermittelt. Der Eingang der Veranstaltungshalle war bereits in der Nacht zum Sonntag mit linken Parolen besprüht worden. (ak)

Kirchheim/Teck (ES): Radlerin nach Sturz in der Klinik

Eine 76-jährige Radlerin ist am Sonntagabend, gegen 18.30 Uhr, ohne Beteiligung anderer Verkehrsteilnehmer verunglückt. Die Frau bog von der Plochinger Straße nach links in einen für Radfahrer freigegebenen Fußweg ab. An der leichten Steigung wurde sie langsamer und verlor die Kontrolle über ihr Rad, weshalb sie nach links kippte und mit dem Kopf gegen ein Geländer einer Tiefgaragenzufahrt prallte. Zur Behandlung ihrer Kopfverletzungen musste die Radlerin, die bei dem Unfall keinen Helm getragen hatte, vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden. (ak)

Nürtingen (ES): BMW aufgebrochen

Auf Fahrzeugteile abgesehen hatte es ein unbekannter Pkw-Aufbrecher in der Nacht zum Montag in der Schellingstraße. Zwischen Mitternacht und 7.15 Uhr schlug der Dieb eine Scheibe an einem BMW X 5 ein und gelangte so ins Fahrzeuginnere, wo er mehrerer Bedienelemente, das Lenkrad und das Navigationsgerät ausbaute. Mit seiner Beute entkam er bislang unerkannt. Kriminaltechniker waren zur Spurensicherung vor Ort. Das Polizeirevier Nürtingen hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt unter Tel. 07022/92240 Hinweise entgegen. (ak)

Nürtingen (ES): Brandausbruch in Schuppen

Ein Schaden in Höhe von mehreren zehntausend Euro ist beim Brand eines Schuppens am Montagmorgen in der Jakobstraße entstanden. Die Besitzer waren, kurz vor 5.30 Uhr, durch Brandgeräusche wachgeworden und sahen von ihrem Schlafzimmerfenster aus, dass es in dem freistehenden Gebäude lichterloh brannte. Als die Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei wenig später an der Brandstelle eintrafen, stand der ganze Schuppen zwischen den Wohnhäusern bereits im Vollbrand. Da kurzzeitig eine Gefahr für die umliegenden Wohnhäuser bestand, wurden die Bewohner aufgefordert, die Wohnhäuser zu verlassen. Sie konnten, nachdem die Gefahr gebannt war, in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Feuerwehr, die mit acht Fahrzeugen und 52 Einsatzkräften vor Ort war, musste das noch verschlossene Tor aufbrechen und hatte das Feuer gegen 6.35 Uhr schließlich abgelöscht. Die Nachlöscharbeiten dauerten noch bis kurz vor acht Uhr. Im Schuppen waren ein Wohnwagen, ein Pkw-Anhänger, ein Motorrad, sowie Gartengeräte und -möbel abgestellt. Der Schuppen bestand aus einer Holzkonstruktion und brannte vollständig aus. Durch die starke Hitzeentwicklung wurde noch die Giebelwand des angrenzenden Wohnhauses in Mitleidenschaft gezogen. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Brandursache ist derzeit noch nicht bekannt. Kriminaltechniker haben die Ermittlungen an der Brandstelle aufgenommen. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung liegen gegenwärtig nicht vor. Neben der Feuerwehr waren auch der Rettungsdienst mit 13 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen, sowie die Polizei mit drei Besatzungen im Einsatz. (jh)

Neuffen (ES): Zu schnell unterwegs und gestürzt

Ein Motorradfahrer ist am Sonntag in der Neuffener Steige (L 1250) verunglückt. Der Unfall ereignete sich gegen 11.45 Uhr. Der 29 Jahre alte Lenker einer Yamaha RN war in Richtung Albhochfläche unterwegs. Zu Beginn der ersten Haarnadelkurve musste der junge Mann sein Motorrad stark abbremsen. Er stürzte, schlitterte samt seinem Motorrad über die Gegenfahrspur und prallte in die Leitplanke. Der Rettungsdienst brachte den leicht verletzten Mann zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Das Motorrad war nicht mehr fahrbereit und musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Der Sachschaden beträgt etwa 1.000 Euro. (sh)

Neckartenzlingen (ES): Rote Ampel überfahren (Zeugenaufruf)

Bei einem Beinaheunfall mit einem Pkw ist am Sonntag ein 13 Jahre alter Radfahrer leicht verletzt worden. Der Junge überquerte um 13.15 Uhr, bei grüner Fußgängerampel in Richtung Pommernstraße, die Steinachstraße. Ungefähr in der Mitte der Straße erkannte er, dass ein von der Stuttgarter Straße gekommener Audi-Fahrer an der roten Ampel nicht anhalten würde. Nur durch eine Notbremsung konnte der 13-Jährige einen Zusammenstoß verhindern. Dabei stürzte er vornüber auf die Fahrbahn und kam hinter dem durchgefahrenen Audi leichtverletzt zum Liegen. Der unbekannte Audi-Lenker fuhr ungeachtet des Geschehens in Richtung Spenglerstraße weiter. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Gesucht wird ein älterer blauer Audi mit Esslinger Kennzeichen. Hinweise zum Unfallhergang und zum gesuchten Pkw nimmt das Polizeirevier in Nürtingen (Tel. 07022/92240) entgegen. (sh)

Esslingen (ES): Ohne Fahrerlaubnis und Versicherung unterwegs

Am Roten Kreuz ist am Sonntag der Fahrer eines Leichtkraftrades einer Polizeikontrolle unterzogen worden. Der 16 Jahre alte Lenker einer Rieju Marathon 125 war um kurz vor 17 Uhr auf der L 1150 in Richtung Esslingen unterwegs. Als der Jugendliche am Fahrbahnrand eine Motorradstreife der Polizei wahrnahm, gab er Gas und überholte trotz Verbot die vorausfahrenden Fahrzeuge. Am Roten Kreuz bog der Schüler auf die K 1267 ab und versuchte, mit seinem geländetauglichen Motorrad, eine Baustelle in Richtung Aichschieß zu umfahren. Am Ende der Baustelle wurde der Jugendliche von der Motorradstreife der Polizei gestoppt. Bei der Kontrolle erklärte sich der Grund für das Wegfahren. Der Jugendliche war nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis. Zudem war das benutzte Zweirad weder zugelassen noch versichert. (sh)

Tübingen (TÜ): Exhibitionist festgenommen dank sofortiger Verständigung der Polizei

Dank der sofortigen Verständigung hat die Polizei einen Exhibitionisten am Sonntagmorgen in Tübingen festnehmen können. Eine 22-Jährige war kurz nach acht Uhr auf dem Weg zur Bushaltestelle Aischbachstraße. Der Mann sprach die junge Frau unflätig an und masturbierte währenddessen an seinem Glied. Sie ignorierte den Sittenstrolch und ging schnellen Schrittes zur Bushaltestelle, wo ihre Freundin auf sie wartete. Nachdem nicht nur die beiden Frauen in den nächsten Bus der Linie 8 einstiegen, sondern auch der Mann, verständigten sie über Notruf die Polizei. Die Beamten konnten den 36-jährigen Pakistani kurze Zeit später am Busbahnhof vorläufig festnehmen. Der Mann stand unter erheblicher alkoholischer Beeinflussung. Ein Test ergab einen Wert von deutlich über einem Promille. Er war bislang nicht einschlägig aber wegen anderer Delikte bei der Polizei bekannt. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (ms)

Bodelshausen (TÜ): Beide auf Fahrbahn gestürzt

Beim Zusammenstoß zweier Fahrradfahrer sind am Sonntag ein Mann und eine Frau schwer verletzt worden. Der Unfall ereignete sich um 15.30 Uhr in der Unterführung unter der B 27. Ein 61-Jähriger war auf seinem Fahrrad von Mössingen in Richtung Bodelshausen unterwegs und überholte eine 78 Jahre alte Radfahrerin. Das Fahrrad des Mannes streifte das Fahrrad der Frau, wodurch beide zu Fall kamen und mit den Köpfen auf der Fahrbahn aufschlugen. Der Mann verletzte sich schwer und wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Seniorin wurde leicht verletzt und konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung verlassen. Es entstand geringer Sachschaden. (sh)

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Tel. 07121/942-1104

Andrea Kopp (ak), Tel. 07121/942-1101

Sven Heinz (sh), Tel. 07121/942-1103

Josef Hönes (jh), Tel. 07121/942-1102

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen