Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

19.10.2015 – 16:12

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Rauchbombe gezündet, Zeugenaufrufe, Mehrere Verkehrsunfälle mit Verletzten, Einbrecher in die Flucht getrieben

Reutlingen (ots)

Fußgängerin von Radler erfasst - Zeugen gesucht

An einer Bushaltestelle in der Albstraße ist es am Montagmorgen zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem sowohl ein Radfahrer als auch eine Fußgängerin verletzt wurden. Die 46-jährige Frau stand kurz vor 07 Uhr an der Bushaltestelle gegenüber der Araltankstelle auf dem dortigen Gehweg. In dem Moment als ein 39-jähriger Kohlberger mit seinem Rennrad die Bushaltstelle in Richtung Stadtmitte auf dem Rechtsabbiegestreifen passierte, rutschte die 46-jährige Frau vom Bordstein ab und fiel gegen der Radler. Beim Sturz zogen sich beide vermutlich leichte Verletzungen zu und wurden mit zwei Rettungswagen in die Klinik verbracht. Ein Sachschaden entstand nicht. Die Verkehrspolizei sucht noch weitere Unfallzeugen. Sie werden gebeten, sich unter Tel. 0121/972-3333 zu melden. (jh)

Sondelfingen (RT): Hoher Schaden bei Auffahrunfall mit drei Beteiligten (Zeugenaufruf)

Zwei Leichtverletzte und ein Sachschaden von mindestens 90.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Montagmorgen auf der B28 bei Sondelfingen. Ein 19-jähriger Mercedes-Lenker befuhr gegen 08:30 Uhr hinter einem Lkw die Auffahrt aus Richtung Sondelfingen-Efeu. Der Pkw-Fahrer wechselte sogleich auf die Fahrspuren der B 28. Der Lkw blieb weiter auf dem Beschleunigungsstreifen. Eine von hinten aus Richtung Reutlingen schnell herannahende 52-jährige Mercedes-Lenkerin konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und krachte ins Fahrzeugheck des 19-Jährigen. Durch den Aufprall gerieten beide Mercedes ins Schleudern. Der Vordere schleuderte am Lkw vorbei und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort überschlug sich der Wagen des Reutlingers und blieb auf dem Dach liegen. Der zweite Mercedes prallte in der Folge gegen den Lkw. Die beiden Fahrzeuglenker verletzten sich leicht und wurden mit dem Krankenwagen in die Klinik gebracht. Die drei beteiligen Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten geborgen werden. Die B 28 war für mehrere Stunden nur einspurig befahrbar. Die Verkehrspolizei sucht jetzt noch Zeugen des Unfalls. Diese werden gebeten, sich unter Tel. 07071/972-8660 zu melden. (ah)

Weilheim an der Teck (ES): Alarmanlage verscheucht Einbrecher

In eine Gaststätte in der Schulstraße ist Montagnacht, gegen 03:30 Uhr, eingebrochen worden. Nach Aufhebeln eines im Erdgeschoss liegenden Fensters gelangte ein noch Unbekannter in das alarmgesicherte Gebäude. Als beim Betreten der Alarm auslöste, ergriff der Einbrecher ohne Beute die Flucht. Am Fenster entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 200 Euro. (ah)

Nürtingen (ES): Wer hatte Grün? (Zeugenaufruf)

Zu einem Verkehrsunfall ist es am Montag gegen 09.40 Uhr in der Neuffener Straße (L 1250) gekommen. Die Polizei sucht dringend Augenzeugen (Polizeirevier Nürtingen, Tel. 07022 92240). In der ampelgeregelten Kreuzung zur Schulze-Delitzsch-Straße waren ein in Richtung Roßdorf abgebogener Dreier-BMW und ein in Richtung Neuffen gefahrener Ford Transit zusammen gestoßen. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt. Weder der 79 Jahre alte BMW-Lenker noch der 65 Jahre alte Ford-Lenker wurden verletzt. Weil beide Fahrer behaupten, grünes Ampellicht gehabt zu haben, sucht die Polizei unabhängige Augenzeugen. Der Sachschaden wurde auf 8.000 Euro geschätzt. (sh)

Dettingen an der Erms (RT): Gegen Baum geprallt

Wohl aus Unachtsamkeit ist am Montag ein 19 Jahre alter Mann Höhe Dettinger Industriegebiet Gsaidt von der Straße abgekommen. Der Unfall ereignete sich kurz vor 07.00 Uhr auf der B 28. Als der Peugeot 306 auf den unbefestigten Randstreifen kam, lenkte der junge Mann zu sehr gegen und kam gänzlich von der Fahrbahn ab. Der Pkw beschädigte abseits der Fahrbahn mehrere Bäume und zum Stehen. Der Peugeot wurde schwer beschädigt. Der Lenker blieb unverletzt. Sachschaden ist in Höhe von geschätzt 3.000 Euro entstanden. Trotz zunehmendem Berufsverkehr kam es nur zu geringen Verkehrsbeeinträchtigungen. (sh)

Rottenburg (TÜ): Unbekannter löste durch Zünden eines Rauchkörpers größeren Einsatz aus

Wegen des Verdachts der Herbeiführung einer Brandgefahr ermittelt das Kriminalkommissariat Tübingen nach einem Vorfall am Samstagnachmittag auf dem Gelände eines Baumarktes in der Felix-Wankel-Straße. An einem dort auf dem Parkplatz in unmittelbarer Nähe des Eingangs abgestellten Imbisswagen entdeckten Passanten gegen 16.15 Uhr am Unterboden des Wagens eine starke Rauchbildung. Sie informierten sogleich den im Verkaufswagen befindlichen Angestellten. Dieser löschte den Bereich mit Wasser ab und stellte fest, dass unter dem Wagen zwei etwa 10 cm lange und 3 cm breite Behältnisse angebracht waren. Von diesen Teilen führten dünne Kabel weg an einer Zisterne entlang ins Leere und endeten nach ca. 10 Metern. Nur eines der Behältnisse war gezündet worden. Da nicht bekannt war, um was es sich bei den beiden Gegenständen handelt, wurden vorsorglich der Parkplatz und auch der Baumarkt kurz vor Geschäftsschluss gegen 18.30 Uhr geräumt. Ein Experte des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg kam vor Ort und gab Entwarnung. Nach dessen Inaugenscheinnahme dürfte es sich bei den Gegenständen um Rauchkörper handeln, die elektrisch gezündet werden können. Sie wurden von ihm sichergestellt und zur weiteren Untersuchung mitgenommen. Am Unterboden des Imbisswagens waren lediglich Rußantragungen erkennbar. Ein nennenswerter Schaden ist nicht entstanden. Auch bestand keine Explosionsgefahr. Neben mehreren Streifen des Polizeipräsidiums Reutlingen waren die Feuerwehr Rottenburg mit vier Fahrzeugen und 15 Mann, sowie der Rettungsdienst mit einer Besatzung vor Ort. Weitere Ermittlungen sind noch im Gange. (jh)

Rückfragen bitte an:

Josef Hönes (jh), Tel. 07121/942-1102

Sven Heinz (sh), Tel. 07121/942-1103

Almut Hoffmann (ah), Tel. 07121/942-1115

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.stabst.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen