Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Einbrecher unterwegs, Mehrere Verkehrsunfälle, Zeugenaufrufe

Reutlingen (ots) - Pfullingen (RT): In Wohnung eingebrochen

Am helllichten Tag ist ein noch Unbekannter am Montagmorgen, zwischen ca. 8 Uhr und 12.30 Uhr, in eine Wohnung in der Klosterstraße eingebrochen. Mit brachialer Gewalt drückte der Einbrecher die Wohnungseingangstüre ein und durchsuchte die Schränke und Schubladen in der Wohnung nach Wertvollem. Soweit bislang bekannt ist, fand er lediglich in einem Kinderzimmer einen sehr geringen Taschengeldbetrag vor, den er mitgehen ließ. Der Schaden den er an der Eingangstüre angerichtete übersteigt mit geschätzten 200 Euro den Wert der Beute um ein Vielfaches. Die Polizei Pfullingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise. Polizeirevier Pfullingen, Telefon: 07121/99180. (cw)

Esslingen (ES): Nicht aufgepasst und aufgefahren

Eine kurze Unachtsamkeit ist die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Montagnachmittag, kurz vor 17 Uhr, auf der Bundesstraße 10, in Höhe der Anschlussstelle Oberesslingen ereignet hat. Eine 21-jährige Denkendorferin war mit ihrem Renault Twingo auf der B 10 in Richtung Göppingen unterwegs. Zu spät erkannte sie, dass auf Höhe der Anschlussstelle Oberesslingen der Verkehr ins Stocken geriet. Sie reagiert zu spät und krachte mit voller Wucht ins Heck eines vorausfahrenden VW Polo, der von einem 24-jährigen Denkendorfer gelenkt wurde. Alle Fahrzeuginsassen waren angegurtet, sodass zum Glück niemand verletzt wurde. Der Renault wurde durch den Aufprall so schwer beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen wird auf ca. 10.000 Euro beziffert. Während der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge kam es zu leichten Behinderungen im Berufsverkehr. (cw)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Beim Aussteigen nicht aufgepasst

Auf ca. 8000 Euro wird der Sachschaden beziffert, der bei einem Verkehrsunfall am Montagmorgen, gegen 9 Uhr, auf der Kanalstraße, im Stadtteil Echterdingen entstanden ist. Ein 48-jähriger, aus Leinfelden-Echterdingen stammender Fahrer eines Jaguars hatte am Fahrbahnrand der Kanalstraße, zwischen dem Einkaufsmarkt und der Bank geparkt. Als er zum Aussteigen die Türe öffnete, übersah er, dass von hinten ein Mercedes B-Klasse im gleichen Augenblick an seinem Fahrzeug vorbeifuhr. Der 49-jährige Mercedesfahrer hatte keine Möglichkeit mehr zu reagieren, sodass sein Wagen in die Türe des Jaguars krachte. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der Jaguar war allerdings nach dem Unfall so demoliert, dass er abgeschleppt werden musste. (cw)

Köngen (ES): Frontalzusammenstoß mit zwei Verletzten

Ein heftiger Verkehrsunfall hat sich am Montagnachmittag auf der Köngener Seebrücke ereignet. Ein 39-jähriger VW Golffahrer befuhr gegen 15 Uhr die Gottlieb-Daimler-Straße in Richtung Wendlingen. Auf der Brücke bog er nach links zur Auffahrt auf die B 313 ab. Hierbei übersah er den entgegenkommenden Sprinter eines 50-Jährigen. Die Kollision war so heftig, dass beide Fahrer verletzt wurden und mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden mussten. Zudem waren beide Fahrzeuge so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt wurden. Der Schaden wird auf 30.000 Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme kam es zu kurzfristigen Verkehrsbeeinträchtigungen. Da die Beteiligten zum Unfallhergang widersprüchliche Angaben machen, bittet die Verkehrspolizei, Zeugen sich unter Telefon 0711/3990-420 zu melden. (ms)

Nürtingen (ES): Weißer Lieferwagen gesucht

Nach einem weißen Lieferwagen sucht derzeit die Polizei in Nürtingen, da der Fahrer am Montagnachmittag einen Unfall verursacht hat und anschließend flüchtig gegangen ist. Eine 22-jährige VW Sciroccolenkerin war kurz nach 15 Uhr auf dem rechten Fahrstreifen der Bahnhofstraße unterwegs und bog nach links in die Steinengrabenstraße ab. Im Kurvenbereich wechselte ein bislang unbekannter Lkw Fahrer von der linken auf die rechte Fahrspur und kollidierte mit dem Auto der jungen Frau. Durch Hupen machte sie auf den Unfall aufmerksam und der Fahrer hielt kurz darauf beim Amtsgericht an. Als die Sciroccolenkerin ebenfalls stoppte und aussteigen wollte, fuhr der Verursacher davon. Er flüchtete in Richtung Neuffen und bog trotz Rotlicht nach rechts in die Werastraße ab. Bei dem gesuchten Fahrzeug handelt es sich um einen weißen Lieferwagen vermutlich mit ausländischem Kennzeichen. Dieser müsste an der rechten Seite beschädigt sein. An dem Pkw der Frau ist ein Schaden in Höhe von zirka 5000 Euro entstanden. Hinweise bitte unter Telefon 07022/9224-0 an das Polizeirevier Nürtingen. (ms)

Wernau (ES): Kontrolle über Pkw verloren

Vermutlich aufgrund eines Kreislaufzusammenbruchs ist am Montagnachmittag gegen 14.20 Uhr ein VW Bora Lenker auf eine Gartenmauer geprallt. Der 73-Jährige befuhr die Adlerstraße bergauf in Fahrtrichtung Plochingen. Hierbei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Pkw kam nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Gartenmauer. Ersten Meldungen zufolge sei der Fahrer in seinem Pkw eingeklemmt worden. Daraufhin rückte die Feuerwehr Wernau mit zwei Fahrzeugen und 18 Mann aus. Diese musste jedoch nicht eingreifen, da sich die Insassen selbstständig befreien konnten. Der Unfallverursacher, sowie ein 84-jähriger Beifahrer wurden mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gefahren. Eine auf dem Rücksitz mitfahrende Frau wurde beim Unfall nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 3000 Euro. Der VW musste geborgen werden. (ah)

Plochingen (ES): Alkoholisiert und ohne Führerschein unterwegs

Ein auf dem Gehweg fahrender Mofalenker ist am Montagabend gegen 19:00 Uhr in der Kronenstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen worden. Den Polizisten schlug eine starke Alkoholfahne entgegen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 2 Promille. Gegenüber den Beamten gab der 52-Jährige an, dass er seinen Führerschein erst kürzlich wegen einer anderen Trunkenheitsfahrt abgeben musste. (ah)

Nürtingen (ES): Fahrradsturz ohne Helm

Zu einem Fahrradunfall ist es am Montagabend gegen 17:20 Uhr auf der Straße zwischen Wolfschlugen und Nürtingen gekommen. Der 24-Jährige befuhr mit seinem Mountainbike die L1205 in Fahrtrichtung Nürtingen. Zeugenaussagen zufolge stürzte er ohne Fremdeinwirkung auf der abschüssigen Strecke. Hierbei erlitt er schwere Kopfverletzungen und wurde stationär im Krankenhaus aufgenommen. Der Mann trug keinen Fahrradhelm. Es entstand geringer Sachschaden. (ah)

Tübingen (TÜ): Unfallhergang noch ungeklärt (Zeugenaufruf)

Immer noch unklar ist der Hergang eines Fahrradunfalls, der sich bereits am 24. September auf der Pfrondorfer Straße (K 6911) in Lustnau ereignet hat. Beim Zusammenstoß zweier Radfahrer mitten auf einer Kreuzung wurde eine 57 Jahre alte Frau schwer verletzt. Sie wurde seither mehrfach operiert und konnte zum Unfallhergang noch nicht befragt werden. Während des Unfalls warteten an den roten Ampeln der Unfallkreuzung andere Verkehrsteilnehmer, welche den Unfall gesehen haben dürften. Die Polizei hofft, dass sich Augenzeugen an den Unfall erinnern und melden (Polizeirevier Tübingen, Tel. 07071/9728660). Die Frau war mit einem 13 Jahre alten Kind zusammengestoßen, welches gegen 17.15 Uhr neben oder vor der Frau von der Kreuzstraße über die Pfrondorfer Straße in Richtung Jürgenstraße radelte. In der Kreuzungsmitte überkreuzten sich die Wege der beiden Radfahrer und die 57-Jährige verletzte sich beim Sturz schwer. Das Kind blieb unverletzt. (sh)

Rückfragen bitte an:

Sven Heinz (sh), Telefon 07121/942-1103
Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104
Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1105
Almut Hoffmann (ah), Telefon 07121/942-1115

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.stabst.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: