Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Unfälle mit Kräder, Polizeibeamte angegriffen, Einbrüche, Zusammenprall von 2 Radfahrer

Reutlingen (ots) - Sonnenbühl (RT): Unfall mit 2 Kräder, Zeugen gesucht

Ein Schaden von ca. 8.000,- Euro und 2 leichtverletzten Personen sind die Folge eines Überholvorganges in der Gönninger Steige am Freitag, gegen 16:50 Uhr. Ein 64-jähriger Krad-Lenker fuhr dabei die Gönninger Steige abwärts und überholte mehrere Pkw und einen Traktor. Er reihte sich anschließend hinter einem Jeep, vermutlich Pajero, ein. Kurze Zeit später scherte dieser Jeep aus und setzte zum Überholen an und der 64-Jährige zog diesem Jeep nach. Dabei übersah offensichtlich der Jeep-Fahrer einen entgegenkommenden 76-jährigen Krad-Lenker. Der Jeep-Lenker fuhr dabei offensichtlich mindestens mittig auf der Fahrbahn des entgegenkommenden Krad-Lenkers. Als der Jeep-Lenker dann den Überholvorgang abbrach konnte der überholende Kradlenker seinen Überholvorgang nicht mehr verändern und es kam zur Kollision der beiden Kräder. Beide stürzten und zogen sich dabei leichte Verletzungen zu. Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang um Zeugenhinweise zum Fahrverhalten des Jeeps unter der Rufnummer 07071/9728500 bei der Verkehrspolizei in Tübingen.

Denkendorf (ES): 6-jähriges Mädchen rennt ohne auf den Verkehr zu achten auf die Fahrbahn

Am Freitagnachmittag gegen 15:45 Uhr, rannte ein 6-jähriges Mädchen beim Spielen in der Kirchstraße ohne auf den Verkehr zu achten auf die Fahrbahn und wurde von der Fahrzeugfront eines 52-jährigen Pkw-Lenkers erfasst. Das Kind wurde nach notärztlicher Erstversorgung durch den Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert. Augenscheinlich entstand am Pkw Alfa Romeo kein Sachschaden. Das Verkehrskommissariat Esslingen hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Esslingen: Ohne auf den Verkehr zu achten links abgebogen - 2 Personen verletzt

Am Freitagabend gegen 18:30 Uhr, befuhr eine 22-jährige Smart-Lenkerin die Zollbergsteige in Richtung Stadtmitte Esslingen. An der Kreuzung Jusiweg/Mutzenreisstraße wollte die Smart-Lenkerin nach links in die Mutzenreisstraße einbiegen. Beim Abbiegevorgang übersah die 22-Jährige einen ordnungsgemäß entgegenkommenden Pkw VW-Touran, welcher von einem 33-Jährigen gelenkt wurde. Durch die Kollision im Kreuzungsbereich wurde die 21-jährige Beifahrerin sowie eine weitere 21-jährige Mitfahrerin im Pkw Smart verletzt und durch den Rettungsdienst in umliegende Kliniken eingeliefert. Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch Unternehmen abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf über 10 000 Euro. Das Verkehrskommissariat Esslingen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Esslingen: Nach Schlägerei gegenüber Polizeibeamten Widerstand geleistet

Am Freitagabend kurz nach 21:00 Uhr kam es am Bahnhof Esslingen vor einer Gaststätte zu einer handfesten Auseinandersetzung. Hierbei erlitt ein 45-Jähriger einen Schlag auf den Kopf und musste stationär in einem Klinikum aufgenommen werden. Als der 25-Jährige alkoholisierte Beschuldigte durch die eingesetzten Polizeibeamten in Gewahrsam genommen werden sollte, leistete dieser heftigen Widerstand und beleidigte die eingesetzten Beamten mehrfach mit obszönen Worten. Im Anschluss wurde der 25-Jährige Esslinger in eine Gewahrsamseinrichtung eingeliefert.

Nürtingen (ES): Betrunkener Radfahrer beleidigt und verletzt einen Polizeibeamten

Beamte des Polizeireviers Nürtingen führten in der Nacht von Freitag auf Samstag eine Standkontrolle in Nürtingen durch. Gegen 03:00 Uhr fuhr ein 24 Jahre alter Mann aus dem Neuffener Tal mit seinem Fahrrad ohne Licht an dieser Kontrollstelle vorbei. Der Radfahrer beleidigte mehrfach die Polizeibeamten und fuhr dann weiter. Kurz darauf kehrte er wieder zurück und pöbelte die Beamten erneut an. Im weiteren Verlauf schlug dieser gegen den abgestellten Streifenwagen. Nach kurzer Flucht des Radlers konnte dieser eingeholt und von den Beamten vorläufig festgenommen werden. Der Radfahrer stand deutlich unter Alkoholeinfluss. Bei der richterlich angeordneten Blutentnahme leistete der 24-jährige Beschuldigte erneut massiven Widerstand und biss einem 56-jährigen Polizeibeamten in den Rücken. Der verletzte Polizeibeamte musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Der 24-Jährige wurde einer Gewahrsamseinrichtung zugeführt. Den Beschuldigten erwartet ein Strafverfahren.

Mehrere Wohnungseinbrüche zu Beginn des Wochenendes im Landkreis Esslingen

Gleich mehrere Einbrüche fanden am Freitagnachmittag statt. Ein Einbrecher drang erst in eine Einliegerwohnung in einem Mehrfamilienhaus in Neckartenzlingen in der Hölderlinstraße ein. Dort entwendete er lediglich eine geringe Menge an Bargeld sowie diverses bargeldloses Zahlungsmittel. Im weiteren Verlauf gelangte der Täter aber noch in die Wohnräume des leerstehenden Haupthauses. Dort entwendete er eine geringe Menge an Bargeld. Der Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro.

Ebenfalls in den Nachmittagsstunden fand in Köngen ein Tageswohnungseinbruch statt. Obwohl der Hauseigentümer zu Hause war verschaffte sich der Einbrecher über ein Kellerfenster Zutritt zum Haus. Der 83-jährige Hauseigentümer ertappte den Täter auf frischer Tat, da er durch die Geräusche aufgeschreckt wurde. Der männliche Einbrecher konnte allerdings die Flucht ergreifen. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos.

In Leinfelden brach ein Einbrecher ein Fenster eines Mehrfamilienhauses im Wilhelm-Röntgen-Weg auf. Der Täter durchwühlte sämtliche Schränke im Haus. Ob es entwendetet worden ist, konnte noch nicht geklärt werden.

Esslingen - Unfall mit hohen Sachschaden verursacht und abgehauen -Zeugenaufruf

Am Samstagmorgen im Zeitraum zwischen 01:00 Uhr und 06:30 Uhr beschädigte vermutlich ein hellfarbener VW-Caddy oder ein VW-Transporter beim Vorbeifahren einen in der Mettinger Straße auf Höhe Gebäude Nr. 19 in Fahrtrichtung Stadtmitte ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand abgestellten schwarzen Pkw VW-Golf und flüchtete unerlaubt von der Unfallstelle. Bei dem Verursacherfahrzeug müsste die rechte Fahrzeugseite ebenfalls erheblich in Mitleidenschaft gezogen worden sein. Der Sachschaden am Pkw VW-Golf beläuft sich auf annähernd 10 000 Euro. Das Polizeirevier Esslingen bittet dringend Zeugen und Hinweisgeber zum Verursacherfahrzeug sich unter der Rufnummer 0711/3990-0 zu melden.

Tübingen: Einbruch in Discounter

Vermutlich mehrere Einbrecher suchten am Samstag kurz vor 03:00 Uhr einen Discounter in Tübingen-Bühl heim. Sie gelangten über die Gebäuderückseite und einem aufgehebelten Fenster in das Ladengeschäft. Dort brachen sie noch eine Bürotür auf und erst nachdem sie gestört wurden flüchteten sie ohne Beute. Hinweise in diesem Zusammenhang nimmt das Polizeirevier Tübingen unter: 07071/9728660 entgegen.

Ofterdingen (TÜ): Unfall nach Schwächeanfall

Ein 72-Jähriger erlitt am Freitag gegen 17:30 Uhr, in der Gewerbestraße mit seinem Pkw-Ford einen Schwächeanfall und kam anschließend auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte er gegen einen abgestellten Anhänger. Der Unfallverursacher wurde zur ärztlichen Behandlung in eine Tübinger Klinik verbracht. Insgesamt ist ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.500,- Euro zu beklagen.

Tübingen: Frontalkollision zwischen 2 Radfahrern

Am Freitag gegen 15:20 Uhr, kam es auf dem Neckartalradweg zwischen Kirchentellinsfurt und Tübingen zu einer Kollision zwischen einem 64-jährigen Wannweiler und einer 48-jährigen Tübingerin. Der 64-Jährige kam in einer unübersichtlichen Kurve mit seinem Rad auf die Gegenfahrbahn und prallte dann auf die entgegenkommende radelnde 48-jährige Frau. Beim anschließenden Sturz wurde der Verursacher leicht verletzt und musste in einem Klinikum behandelt werden. Die 48-Jährige beklagte auch leichtere Verletzungen welche jedoch keine ärztliche Versorgung vor Ort erforderlich machten.

Rottenburg am Neckar (TÜ): Unfall mit einem Krad

Um 18:40 Uhr ereignete sich am Freitag ein Verkehrsunfall auf der B 28 a zwischen Rottenburg und Ergenzingen. Ein 44-jähriger Seat-Lenker wendete dabei verbotswidrig auf einer Sperrfläche. Ein 48-jähriger Krad-Lenker, welcher ebenso wie der Pkw-Lenker in Richtung Ergenzingen fuhr, überholte mehrere Fahrzeuge und übersah dabei den wendenden Pkw. Bei der Kollision zog sich die 48-Jährige leichte Verletzung zu welche in einem Klinikum behandelt werden mussten. Insgesamt ist zudem ein Sachschaden in Höhe von ca. 15.000,- Euro entstanden.

Rückfragen bitte an:

Peter Buckenmaier, PvD

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-2224
E-Mail: reutlingen.pp.stabst.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: