Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Sachbeschädung, Verkehrsunfälle, Brand, Diebstahl hochwertiger Werkzeuge aus Transporter, Einbruch in Postfiliale

Reutlingen (ots) - Mehrere Pkw zerkratzt

Mehrere geparkte Fahrzeuge sind am Sonntag von einem Unbekannten zerkratzt worden. Die drei beschädigten Pkw waren alle hintereinander entlang der Regensburger Straße im Stadtteil Orschel-Hagen geparkt. Alle drei Fahrzeuge wiesen auf der zur Straße hin gerichteten Seite schmale Längskratzer auf. Die Polizei geht davon aus, dass die Beschädigungen nicht von einem vorbeifahrenden Fahrzeug, sondern absichtlich verursacht wurden. Der Sachschaden beträgt mehrere tausend Euro. (sh)

Kirchheim unter Teck (ES): Auto außer Rand und Band

Eine Mercedes-Benz A-Klasse ist am Montagmorgen in der Plochinger Straße völlig außer Kontrolle geraten. Als eine 82-jährige Fahrerin um kurz nach 10.00 Uhr den Mercedes-Benz mit Automatikgetriebe zurücksetze, schoss dieser unkontrolliert über die Plochinger Straße und prallte gegen einen geparkten VW Golf. Beim erneuten Zurücksetzen stieß der Mercedes-Benz gegen einen daneben geparkten Renault Scenic und schob diesen gegen den zuvor schon beschädigten VW Golf. Als die Seniorin eine andere Fahrstufe einlegte, schoss das Fahrzeug erneut quer über die Plochinger Straße und durchbrach ein Garagentor. Die 82-Jährige blieb unverletzt. Die Behörden gehen von einem Bedienfehler aus. Der Sachschaden wird auf insgesamt 18.000 Euro geschätzt. (sh)

Filderstadt (ES): Pkw übersehen

Leichte Verletzungen hat ein 61-jähriger Rollerlenker bei einem Verkehrsunfall am späten Montagnachmittag in Bernhausen erlitten. Der Mann befuhr gegen 17.30 Uhr die Alte Talstraße in Richtung Aicher Straße und hielt zunächst an der Stoppstelle an. Ohne auf den von links aus Richtung Ortsmitte kommenden Peugeot eines 64-Jährigen zu achten, fuhr der Zweiradlenker los. Der Autofahrer konnte trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht vermeiden. Mit einem Rettungswagen wurde der Verletzte zur ambulanten Behandlung in eine Klinik gefahren. Es entstand geringer Sachschaden. (ms)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Vorfahrt missachtet

Zwei Leichtverletzte hat es bei einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag in Stetten gegeben. Ein 62-jähriger Opelfahrer war kurz nach 16 Uhr in der Straße Höfer Äcker unterwegs und sah beim Abbiegen auf die vorfahrtsberechtigte Stettener Hauptstraße den in Richtung Ortsmitte fahrenden Ford eines 51-Jährigen. Der Fordlenker sowie seine 81-jährige Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen. Die Frau musste mit einem Rettungswagen zur Behandlung in eine Klinik gefahren werden. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Der Schaden beträgt mehrere Tausend Euro. (ms)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Brand im Neubau

Zum dritten Mal hat es mittlerweile am Montag in einem Neubau am Stuttgarter Flughafen gebrannt. Ein Arbeiter bemerkte bei einem Kontrollgang kurz nach 16.30 Uhr starke Rauchentwicklung im siebten Stock. Die Feuerwehr räumte das Gebäude und stellte in einem Lüftungsverteilerraum einen Brand fest, der rasch gelöscht werden konnte. Während der Lüftungsmaßnahmen wurde weiterer Rauch im Zwischenboden der siebten Ebene festgestellt, worauf der Bodenbelag in dem betroffenen Bereich geöffnet werden musste. Die Brandursache ist bislang unbekannt. Die Spezialisten der Spurensicherung haben die Ermittlungen aufgenommen. Durch das Feuer wurde ein Großteil des Verteilerraumes stark beschädigt. Eine genaue Schadenshöhe steht noch nicht fest. Zur Brandbekämpfung rückte die Feuerwehr Flughafen mit sechs Fahrzeugen und 14 Mann sowie die Feuerwehr Leinfelden-Echterdingen mit sieben Fahrzeugen und 28 Mann aus. Vorsorglich war der Rettungsdienst mit drei Fahrzeugen vor Ort. Es wurde jedoch niemand verletzt. Während der Löscharbeiten musste die Flughafenstraße einseitig gesperrt werden. Es erfolgte eine örtliche Umleitung. (ms)

Wernau (ES): Verantwortungsloser Taxifahrer

Ein verantwortungsloser Taxifahrer ist am Montagmittag gegen 12.30 Uhr in Wernau angehalten worden, der zwei kleine Kinder ohne die vorgeschriebenen Kindersitze transportiert hatte. Der Mercedes des 57-Jährigen wurde von Beamten der Verkehrspolizei in der Esslinger Straße angehalten. Bei der Kontrolle stellten sie fest, dass der Fahrer zwei sechs Jahre alte Schulkinder nach Hause transportierte, ohne sie ordnungsgemäß zu sichern. Erst nachdem über die Zentrale zwei Kindersitze gebracht wurden, durfte er seine Fahrt fortsetzen. (ms)

Filderstadt-Bonlanden (ES): Werkzeug aus Kleintransporter gestohlen

Auf hochwertige Maschinen und Werkzeuge abgesehen hatte es der noch unbekannte Dieb, der in der Nacht von Montag auf Dienstag einen in der Roggenstraße geparkten VW-Transporter aufgebrochen hat. Vermutlich im Schutz der Dunkelheit brach der Unbekannte die Beifahrertüre des Kleintransporters auf. Aus dem Handwerkerfahrzeug ließ er einen Akkuschrauber, einen elektrischen Fuchsschwanz sowie eine Handkreissäge nebst Akkus und Ladegerät mitgehen. Alle Geräte waren vom Hersteller Makita und in einer hellgrünen Tasche verpackt. Zudem fielen ihm noch zwei schwarz-grüne Koffer der Marke Festool mit einem Akkuschrauber und einer Stichsäge sowie eine Endoskopkamera mit 20 Metern Kabel in die Hände. Mit seiner Beute im Wert von fast 6000 Euro machte er sich dann aus dem Staub. Da die Beute möglicherweise mit einem Fahrzeug abtransportiert wurde, hofft die Polizei Filderstadt auf Hinweise und bittet Zeugen, die in der Nacht von Montag auf Dienstag, zwischen 19 Uhr und 7 Uhr, verdächte Wahrnehmungen gemacht haben, sich zu melden. Polizeirevier Filderstadt, Telefon: 0711/70913. (cw)

Kirchheim/Teck (ES): In Postbank eingebrochen

In eine Filiale der Postbank, am Postplatz, ist ein noch Unbekannter am frühen Donnerstagmorgen, gegen 2 Uhr, eingebrochen. Nach derzeitigem polizeilichem Ermittlungsstand hatte der Unbekannte vermutlich während der Geschäftszeiten unbemerkt ein Fenster geöffnet. Über dieses nicht verschlossene Fenster stieg der Einbrecher dann in der Nacht ins Gebäude ein. Dort durchwühlte er den Filialraum auf der Suche nach Stehlenswertem. Da sich in der Filiale weder Bargeld noch sonstige Gegenstände von Wert befinden, dürfte er vermutlich ohne Beute wieder geflüchtet sein. Kriminaltechniker sicherten Spuren und haben die Ermittlungen aufgenommen. (cw)

Rottenburg ((TÜ): Beim Abbiegen nicht aufgepasst

Auf ca. 5000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, der bei einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag, kurz vor 17 Uhr, an der Einmündung der Burggrabenstraße in die Weggentalstraße entstanden ist. Eine 45-jährige, aus Jettingen stammende Fahrerin eines Omnibusses war auf der Burggrabenstraße, vom Busbahnhof herkommend, unterwegs. An der Einmündung in die Weggentalstraße wollte sie nach links abbiegen, übersah hierbei jedoch einen von rechts heranfahrenden Mercedes. Der 49-jährige Mercedesfahrer hatte keine Möglichkeit mehr rechtzeitig zu reagieren. Beide Fahrzeuge prallten im Einmündungsbereich zusammen. Verletzt wurde zum Glück niemand. (cw)

Tübingen (TÜ): Rollerfahrerin übersehen

Großes Glück hatte eine 53-jährige Tübingerin bei einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagmorgen, kurz nach 7 Uhr, auf der Weilerburgstraße ereignet hat. Die Tübingerin war mit ihrem Roller Piaggio Vespa auf der stark befahrenen Weilerbergstraße in Tübingen unterwegs. An der Engstelle, kurz nach der Einmündung der Heugasse staute sich der Verkehr zurück. Trotz der für sie unklaren Verkehrslage überholte die 53-Jährige die wartende Fahrzeugkolonne. Als der 35-jährige, aus Starzach stammende Lenker eines Ford Fiesta nach links ausscherte um an der Engstelle vorbeizufahren, übersah er die von hinten heranfkommende Rollerfahrerin. Es kam zur Berührung der beiden Fahrzeuge wodurch die Rollerfahrin die Kontrolle über Fahrzeug verlor und auf die Fahrbahn stürzte. Hierbei wurde sie zum Glück nur leicht verletzt und konnte nach der Unfallaufnahme selbstständig einen Arzt aufsuchen. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro beziffert. (cw)

Rottenburg (TÜ): Ältere Fußgängerin angefahren

Eine ältere Fußgängerin ist am Dienstagmorgen gegen 8.10 Uhr von einem Pkw angefahren und vermutlich leicht verletzt worden. Eine 29-Jährige war mit ihrem Fiat in der Poststraße von der Niedernauer Straße herkommend unterwegs. An einem Fußgängerüberweg vor dem Busbahnhof hielt die Fiatlenkerin an. Als sie losfuhr, übersah die Autofahrerin aufgrund der Blendung durch die tiefstehende Sonne die 82-jährige Fußgängerin, die auf dem Überweg in Richtung Post ging. Sie wurde von dem langsam fahrenden Fahrzeug erfasst und rutschte über die Motorhaube auf die Fahrbahn. Vorsorglich brachte ein Rettungswagen die Seniorin zur Untersuchung in ein Krankenhaus. (ms)

Rückfragen bitte an:

Sven Heinz (sh), Telefon 07121/942-1103

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.stabst.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: