Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MG: 15-Jähriger bei Verkehrsunfall schwerverletzt

Mönchengladbach (ots) - Ein 15-jähriger Schüler wurde heute gegen 07:20 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der ...

POL-STD: 40-jähriger Autofahrer bei Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 73 an der Kreisgrenze tödlich verletzt

Stade (ots) - Am heutigen frühen Abend kam es auf der Bundesstraße 73 Burweg und Hechthausen in der Nähe der ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

24.08.2015 – 11:47

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Rauschgift an Minderjährige abgegeben - Dealer in Untersuchungshaft (Kirchheim/Teck)

Reutlingen (ots)

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Stuttgart und des Polizeipräsidiums Reutlingen:

Kirchheim/Teck (ES): Wegen der Abgabe von Betäubungsmitteln an Minderjährige ermitteln die Staatsanwaltschaft Stuttgart und das Rauschgiftdezernat der Kriminalpolizeidirektion Esslingen gegen einen 31-jährigen Gambier aus Kirchheim.

Auf die Spur des Tatverdächtigen war die Kriminalpolizei durch anderweitige Ermittlungen in der Rauschgiftszene gekommen. Dabei hatte sich der Verdacht erhärtet, dass der Beschuldigte Handel mit Marihuana treibt und dieses insbesondere auch an Minderjährige abgibt, was den Tatbestand eines Verbrechens nach dem Betäubungsmittelgesetz erfüllt. Bei seiner vorläufigen Festnahme durch die Ermittler des Rauschgiftdezernats konnten mehrere Gramm Marihuana sowie Bargeld in szenetypischer Stückelung, das mutmaßlich aus dem Verkauf von Marihuana stammt, beschlagnahmt werden. Bei der anschließenden Durchsuchung seines Zimmers in einer Kirchheimer Flüchtlingsunterkunft wurden dealertypische Utensilien aufgefunden. Der Verdächtige wurde am vergangenen Freitag beim Amtsgericht Nürtingen der zuständigen Haftrichterin vorgeführt, die den von der Staatsanwaltschaft Stuttgart beantragten Haftbefehl in Vollzug setzte und gegen den Beschuldigten die Untersuchungshaft anordnete. (ak)

Rückfragen bitte an:

Andrea Kopp (ak), Tel. 07121/942-1101

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.stabst.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen