Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 11.02.2019

Limburg (ots) - 1. Polizei sucht Zeugen nach Fahrraddiebstahl, Limburg, Joseph-Schneider-Straße, Mittwoch, ...

POL-AC: Nachtrag zur Vermisstenmeldung (14.02.19): 15- Jährige vermisst - neues Foto - Änderung der Beschreibung

Herzogenrath/ Aachen (ots) - Folgendes muss bitte in der gestern veröffentlichten Meldung berichtigt werden: ...

POL-BO: Wattenscheid / "Tierischer Raubüberfall" im Stadtgarten - Wo ist der kleine Yorkshire-Terrier "Benny"?

Bochum (ots) - Und dann gab es am gestrigen Valentinstag (14. Februar) im Wattenscheider Stadtgarten diesen ...

17.08.2018 – 15:14

Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Offenburg - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Messerangriff in Offenburg - 5. NACHTRAGSMELDUNG

Offenburg (ots)

Heute Nachmittag hat die Haftrichterin auf Antrag der Staatsanwaltschaft Offenburg gegen den dringend tatverdächtigen 26-Jährigen Haftbefehl wegen Mordes erlassen. Der Mann aus Somalia wurde nach der Verkündung in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

/hs/ks

POL-OG: Offenburg - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Messerangriff in Offenburg - 4. NACHTRAGSMELDUNG

Offenburg Das Motiv des am Donnerstagmorgen festgenommenen 26-Jährigen bleibt weiterhin unklar. Der Verdächtige hat die Nacht in einer polizeilichen Einrichtung verbracht. Nach bisherigen Ermittlungen und Befragungen anwesender Patienten hat der Mann aus Somalia kurz vor 8:45 Uhr zielstrebig und ohne Termin die Praxis des Arztes aufgesucht. Unvermittelt hat er den Mediziner in einem der Behandlungszimmer mit dem Messer angegriffen. Die anwesende Helferin kam dem Arzt noch zu Hilfe und wurde dabei durch das eingesetzte Messer leicht verletzt. Für den 51-jährigen Mediziner kam jede Hilfe zu spät. Zum Zeitpunkt der Messerattacke war die Praxis bereits geöffnet, neben dem Arzt und der Helferin waren noch Patienten in den Praxisräumen, die inzwischen alle von den ermittelnden Beamten vernommen wurden. Der Flüchtige konnte gegen 10 Uhr in einer großangelegten Fahndung von der Polizei vorläufig festgenommen werden. Der aus Somalia stammende Asylbewerber war Anfang November 2015 in das Bundesgebiet eingereist. Nur kurze Zeit später, Anfang Dezember 2015, wurde er einer Unterkunft in Offenburg zugewiesen. Dort kam es im Sommer 2018 zu zwei Auseinandersetzungen zwischen verschiedenen Bewohnern, bei denen auch die Polizei alarmiert wurde. Beteiligt hierbei war neben anderen Bewohnern auch der 26-Jährige. Nach dem zweiten Vorfall am vergangenen Wochenende musste er eine Nacht im Polizeigewahrsam verbringen. Die Staatsanwaltschaft Offenburg wird wegen des gestrigen Tötungsdeliktes im Laufe des Nachtmittages im Rahmen einer Richtervorführung Antrag auf Haftbefehl aufgrund des dringenden Tatverdachtes wegen Mordes stellen.

/hs/ks

POL-OG: Offenburg - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Messerangriff in Offenburg - 3. NACHTRAGSMELDUNG

   Offenburg  Zu dem tragischen Vorfall vom Donnerstagmorgen 
in der Oststadt konnten zwischenzeitlich weitere Erkenntnisse erlangt
werden. Die Ermittlungen konzentrieren sich weiterhin auf den 
26-jährigen Mann aus Somalia. Der Asylbewerber, der 2015 in die 
Bundesrepublik Deutschland einreiste, macht gegenüber den Ermittlern 
bislang keine Angaben. Aktuell verfügt er über einen Wohnsitz in 
Offenburg. Sollte es noch Zeugen der Tathandlung oder der Flucht des 
Verdächtigen geben, werden Hinweise telefonisch von der 
Kriminalpolizei unter: 0781 212820 entgegengenommen. Der Verdächtige,
der sich zwischen 8:45 Uhr und 10 Uhr im Bereich zwischen der 
Oststadt und der Einmündung Freiburger Straße / Straßburger Straße 
bewegte, wird folgendermaßen beschrieben:
   -             26 Jahre alt
   -             etwa 170 Zentimeter groß
   -             dunkle Hautfarbe
   -             kurze, schwarze Haare
   -             schlanke Statur 

/mg

POL-OG: Offenburg - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Messerangriff in Offenburg - 2. NACHTRAGSMELDUNG

Offenburg In den Ermittlungen zu der Messerattacke am Donnerstagmorgen in der Oststadt gibt es mittlerweile neue Erkenntnisse. Nach dem tödlichen Angriff auf einen Offenburger Arzt war die Polizei nach Bekanntwerden mit einem Großaufgebot im Einsatz. Mit über zwanzig Einsatzfahrzeugen und einem Hubschrauber wurde nach dem Angreifer gefahndet. Aufgrund von Zeugenaussagen suchte die Polizei nach einem jüngeren dunkelhäutigen Mann, der eine Mütze auf hatte. Kurz nach 10 Uhr fiel einer Streife der Bundespolizei ein Mann auf, auf den die Personenbeschreibung zutraf. Der Tatverdächtige konnte an der Einmündung Freiburger Straße / Straßburger Straße festgenommen werden - etwa 1,5 Kilometer vom Tatort entfernt. Nachdem die Spurensicherung aktuell noch läuft und auch die Ermittlungen gegen den Mittzwanziger noch andauern, hat sich der Tatverdacht gegen den vorläufig festgenommenen Mann erhärtet. Es handelt sich um einen aus Somalia stammenden 26-Jährigen. Nach bisherigen Angaben kam der Angreifer ohne Termin in die Arztpraxis und attackierte den anwesenden Mediziner sofort mit einem mitgebrachten Messer. Der Arzt erlitt bei dem Angriff tödliche Verletzungen und verstarb noch in den Praxisräumen. Eine hinzukommende Helferin wurde durch die Messerattacke leicht verletzt. Sie konnte noch vor Ort durch den Rettungsdienst ambulant behandelt werden. Das Messer blieb am Tatort zurück, der Täter flüchtete. Die genauen Hintergründe der Tat sind bislang noch unklar. Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei ermitteln zur Aufklärung des Verbrechens weiterhin auf Hochtouren.

/mg/ks

POL-OG: Offenburg - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Messerangriff in Offenburg - NACHTRAGSMELDUNG

Offenburg Der Polizei wurde am Donnerstagmorgen eine Messerattacke in einer Arztpraxis gemeldet. Gegen 8:45 Uhr sollen dort der Arzt sowie eine Helferin von einem Mann mit einem Messer angegriffen worden sein. Der Mediziner erlag kurz darauf seinen Verletzungen, die Mitarbeiterin wurde schwer verletzt. Die Polizei fahndete nach Bekanntwerden des Vorfalls mit einem Großaufgebot von über 20 Polizeistreifen aus Offenburg und dem Umland. Unter anderem waren die Polizeihubschrauberstaffel, die Hundestaffel sowie die Bundespolizei beteiligt. Gegen 10 Uhr konnte im Bereich des Freiburger Platzes ein Tatverdächtiger festgenommen werden. Die Staatsanwaltschaft und die Kriminalpolizei haben die Ermittlungen aufgenommen.

/ks

POL-OG: Offenburg - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Messerangriff in Offenburg

Offenburg In der Oststadt kam es am Donnerstagmorgen zu einem Tötungsdelikt. Durch einen Messerangriff einer aktuell flüchtigen Person wurden ein Mann tödlich und eine Frau schwer verletzt. Die Polizei fahndet momentan nach dem Täter

/ks

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781 - 211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg